Full text: Das Stilisieren der Thier- und Menschen-Formen

107 
in der Vorderansicht gezeichnet erscheinen, wurden die 
Füsse stets schreitend, demnach in der Profilstellung 
beündlich wiedergegeben. Ein weiterer Hauptcharakterzug 
jedes ägyptischen Ornamentes ist das Vermengen desselben 
mit tendenziösen Symbolen, das sich insbesondere dort, 
wo Thiere und Menschen dargestellt werden, in seiner 
ganzen mystischen Hohlheit zeigt. Der tendenziöse Sinn 
1 
am  f 
_4 A 3 k?" Q 
"r {f Q XXXXX 9 X2 
i W 1  1? v 
 "I7 L, ca 
  f ä 1231 
 "k wh  
ß 11  K k  Wlvmüux"  
1 ( w  
I 2 
i 1 Q " 
Fig. 69. Reliefäild von Tlzeöen. (Rosellini) 
Ramses III. zvelixchen 77ml und Horns. (Kunsth. Bg.) 
manifestiert sich durch Hinzufügung von Attributen, welche 
dem Beschauer von der Macht und den Eigenschaften der 
dargestellten Persönlichkeit eine klare Anschauung geben 
sollen, zu diesem Ende wird insbesondere den Königen 
nicht nur eine hohe Krone aufgesetzt, sondern auch 
verschiedene Gegenstände in die Hand gegeben, na- 
mentlich die Geissel, der Krummstab oder der Nil-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.