Full text: Das Stilisieren der Thier- und Menschen-Formen

171 
jenigen Heiligen abgebildet, dem die Kirche geweiht ist, 
wenn derselbe nicht unterhalb derselben auf einem Säulehen 
stehend seinen Platz findet. (Vergleiche Fig. 122.) 
ß:- 
H 
.x. i") Äxyöfq 7m  
       
    
E; QSrßXy-X-V-Jgg   
 w J 
 leg W  w: 1.. 
I_   1-;  i 
T lgll! i L- y 
 mr;   
 an  ß  
 Jg  ä; 
  h? 1 
Fig" 
115. Romanische: Tjllzljäanou. 
(Nach Yiollet-le-Duc.) 
Auch ganze Thiergestalten Iindet man ziemlich häufig 
dargestellt, dann meist in rein tendenziöser Symbolik, am 
häuügsten auf Grabplatten, auf welchen die Figur des Ver- 
storbenen in ganzer (ärösse abgebildet erscheint, zu seinen
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.