Full text: Klang Recycling Skulptur

.;,- I.'\.. THOUGHTS ON SOUND by Bill Fontana 'And what do I point to by the inner activity of liste- ning? To the sound that comes to my ears, and to the silence when I hear nothing? Listening as it were looks for an auditory impression and hence can't point to it, but only to the place where it is looking for it.' (1) As a composer, sound sculptor and radio producer I have been concerned with the compositional aspects of ambient sound. I have also been concerned with finding suitable artisticmediums in which to make art out of sound. Perhaps, from having aback- ground in philosophy, I have approached sound composition, sound sculpture and field recording under the influence of an ~p'~arently rhetorical question - what is this sound which I ~~~ hearing? Logically, a true answer to this question for any sound would have the form - ASOUND IS ALL THE POSSIBLE WAYS THERE ARE TO HEAR IT. In my sound sculptures, environmental sounds are explored as volumes of space that occupy landscapes, that are listenedto simultaneously from many vantage points. In this way of con- ceiving sound, a given sound is always thought of as being much more complex than what one can possibly hear from any given vantage point. , GEDANKEN UBER KLÄNGE von Bill Fontana 'Und worauf zeige ich denn durch die innere Tätigkeit des Horchens? Auf den Laut, der mir zu Ohren kommt, und auf die Stille, wenn ich nichts höre? Das Horchen sucht gleichsam einen Gehörseindruck und kann daher auf ihn nicht zeigen, sondern nur auf den Ort, wo es ihn sucht.' (1) .':.- I Als Komponist, Gestalter von Klangskulpturen und Produzent von Rundfunksendungen befasse ich mich mit den kompositori- schen Aspekten von Umweltklängen lambient sound). Ich habe mich ebenfalls damit befaßt, geeignete künstlerische Aus- drucksmittel zu finden, durch die aus Klängen Kunst entste- hen kann. Es mag sein, daß ich Klangkompositionen, Klanq~ skulpturen und Tonbandaufnahmen vor Ort durch meine Beschäf- ~~. tigung mit Philosophie unter dem Einfluß einer offensicht- lich rhetorischen Fragestellung angegangen bin: was ist die- ser Klang, den ich gerade höre? Logischerweise müßte eine zutreffende Antwort darauf so formuliert sein: EIN KLANG IST DIE GESAMTHEIT DER MöGLICHKEITEN, DIE ES GIBT, IHN ZU HöRE~. Mit meinen Klangskulpturen werden Umweltklänge als Volumen von Raum erforscht, die sich in Landschaften ausbreiten und gleichzeitig von vielen Standorten aus gehört werden können. Betrachtet man Klang auf diese Weise, so erhält man eine weit

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.