Full text: Lübeckische Anzeigen 1805 (1805)

Mn Donnerfiag den 14. Febr. Vormittags u 
103 Uhr, in einem Haufe in der Hreitenfiraße Nr, 708 : 
ine Eleine Parten Mallagafhe Citronen, und einige 
Siften Perersburger Lichte, SE. 4, Nordemann, 
Um Freptag den 15. Febr, Vormittags 10 Mbhr, 
auf einem Boden des aufes Nr. ad in der Dankwertss 
grube: Eine Parten Pommerfcher Hafer, in bequemen 
Gavelingen, Engelhard & Henna. 
Um Montag den 18. Febr. N trag$ 3_Ubr, 
in einem Keller unter dem Haufe Nr. 72 in der Mitte 
der Mengfiraße: Eine Parten ME EN ne DEM, 
. G, Kröger, 
Yın Donnerfiag den 21, Febr, Nachmittag 3 Uhr, 
in einem Keller unter dem Haufe Nr. 752 in der Ndnıgs 
Sn ben der Hürlirafe:; Eine Parken alten St, Gilles: 
ein, 3. EG, Kröger 
Mobilienauckion. Ten 
Um Donuerfiag den 21, Fedr. u, f. T. follen in 
dem bekannten Sterbhaufe in der Ködnigftraße nahe ben 
Sacobi-Kirche in dffentlicher Auction verkauft werden ; 
Derfchiedene Mobilien von Feuern, Ipern und Mahıo, 
‚Holz, eine g Tage gehende Dielenuhr in Mahag, Ges 
häufe, ein Mahag. Spiegelfchranf, Theetifche, Spiel: 
zifche, Speifetifhe, Sureaur 2c,, ein {hdnes engl, Mis 
crofcop in NEN MS AT TE EEE EENT N Lu a 
rige Bettftellen mit Umbängen, und viele andre Sachen, 
Gr DehiREN Bernh. TVermiehren Yurcrionarius, 
Nuswarfige Auckion, 
Das In der Gegend des Kirchhofes hiefelbf bes 
Tecene Wohnhans des uculichtt verftorbeuenen Bürgers 
und Bäckers Hans Prabl, worin feir vielen Zahren 
DBackerey- Brauers und Brennerey nebfi Krugwirchfchaft 
mit vielem Erfolge betrieben if, foll nebit dencu dazu 
gehörigen Nebengebauden, fo wie denen gefammeen Yai: 
dereyen des defuncti, am bevorfichenden 13. WNaris 
alg den Mittwochen nad) dem Sonutage Reminifecre, 
des Nachmittags um 4 Uhr, auf hiefigem NRarhhaufe 
Sfentlich dem Meiftbietenden verkauft werden; das 
. Haus c. p. wird auf Berlangen raglich der Liebhabern 
wveorgezeigt; auch fand die Manfbediugungen acht Tage 
anvor im hicfigen Stadriecretariate einzujchen, 
Oldesloe den 4. Februar 1805. ne 
ürgermeißer und Rath hiefelbft, 
Verpachtung, 
E€3 wird gegen dag Ende des Märzmonats und 
nad) näherer Bekannımachung, eine Yandfielle au dem 
Wege nach Yfraelsdorf beiegen, worauf 25 bis 39 Kühe 
gehalten werden Fennen, und dem augemefjen reichliche 
Heumwindung ich befindet, — unter der Hand oder dfz 
fentlich verpachtet werden, — Auf Maytag diefes U 
anzutreten, Die Bedingungen find zu erfragen In der 
Mühlenfiraße Nr, 770, 
„Die KNönigl, Neutekammer hat die Verpachtung 
der in dem Yınte Rethwifcd) belegenen Korn; Waffer; 
mühle mir den dazu schörigen Länderenen auf 2 Zahre, 
von Maytag d, IK. al, verfügt. Da zu diefer Yerdin; 
gung der TG wird fenn der Monrag nach dem 
Sonntage Quinquagefung, auf dem Nönigl, Amthaufe 
zu Zraventhal angefegt worden; fo Fönnen die Pachts 
Jiebhaber fich alfo zu dem Ende am gedachten Lage, des 
Morgens um 10 Uhr, dafelbf einfinden und gewärtigen, 
daß dem Höchftbietenden unter deln in termıno zu Ders 
Tefenden Conditionen, die audy vorher bey der Königl, 
“ SEES FREENET ELBE EDEN EEE 
Kethwifher Amtfiube eingefehen werden Fönuen, bis 
auf bddere Genchmigung, der Zufchiag ertheitt werde, 
Schließlich wird noch angezeigt, daß diejenigen , wels 
che auf diefes Nachtfiück zu bieten gewilligt find, ihre 
DBürgfchaften 8 Tage vor der Lictration zur Unterfus 
chung ben der hicfgen Amrfude zu produciren haben. 
Königl, Rerhwifcher Amrfiube, den 3, Febr. 1505. 
A, Niclfen. 
DBerkauf unbeweglicher Guter. 
Unter annehmlihen Bedingungen ; Ein ganz new 
Ausgebauetes Wohnhaus in der Königfraße ben Jacobi 
belegen, worin 6 moderne austapezirte heizbare Zimmer 
nebft heller Küche, Mädchens und Speifekammer, il 
mige gute Keller, mit einem Fleinen Garten nebft Wafchs 
haus und Hintergebäude, worin Stallraum und bewohns 
bare Zimmer, 
Neun Wohnungen, fo in gutem wohnbaren 
Stande unterhalten, imSGange in derZıfherarube belegeit 
einzeln. Das nähere ertheilt . D, Herfer. 
., Ein Haus in der ZJohannisfiraße, auf Ditern ad; 
äuliefern, Die Bedingungen darüber ben 
  
. N M SC. DH. Heder, 
Ein Haus in der Kiefau ben der Engelggrube, 
und eine Wohnung ebendafelbfit, wovon der Eingang 
vom Gang zu nad) diefer Wohnung führt, Das Weir 
Kore if äu erfragen ben . E. DiHeter, 
. Ein gutes und feßtes Haus in der WMühlenfiraße, 
worin 3 heizbare moderne Zimmer, 2 Kammeru, Zus 
Fücke, 3 Biden, helle Diele und geräumiger Hof; auch 
if ein guter Seller unterm Dante, halb gewolbt und die 
Hälfte Balkenkeller, Nähere Auskunft giebt 
. ® (A 
Ein mirtelmäßig großes Haus in der Yohannis: 
firaße , worin verfchedene Zunmer uud Beguemlichtent, 
aud) hinter demfelben cin Garten, Weitern Vericht 
bey n GE, DD, DHefer, 
Eine Bude in der Schlumacherfiraße auf Zobelss 
Hof, Nähere Nachricht if bey dem Mugquetier Lüts 
gens Dafelbft zu erfragen. 
„Das wohl bekaunte am Markte befegene Haus, 
die Klvode genannt, foll nunmehro qus der Hand 
verfauft, und dem SKdufer die ganze In Diefem Daufe 
bisher mit dem beften Erfolg berrichene Weinhandlung 
Äberlaffen werden, 
Ein Haus in der Schwönkendmwasfirage. Nähes 
res erfährt man im Haufe Dir. 357 in der Kifhergrube. 
x 3m Fünfdaufen im Gange eıre große Bude, worin 
eine belle Diele, ein heizbarcs Zimmer , eine große 
Kammer und 2 Söden; alles ift un baulichen Stande. 
Ein großes veftes Haus, worinz Stuben, 7 Kams 
mern, 2Bbden, 2 verfchloffene Küchen, 2 Balken: und 
ein gewölbter Keller, ein Steinhof mit Wafchhaus und 
fonftigen Bequemlichkeiten, moben ein Gang mit Wohs 
Hurkgen, unter aunehmlich nu Bedingungen, 
Ein 2 Eragen hohes Haus nahe boum Nofenwall 
Nr. 367, worin 3 heizbare Zimmer, 3 Kammern, eine 
Zufüche, geräumige Diele, ein Keller, 2 Zöden, ein 
großer Hofplak 2, . N 
„x Ein Heines Haus in gutem baulichen Stayde, in 
einer gelegenen Gegend der Sradt, 
  
Verkauf von Waaren. 
Zum Einkaufspreis werden am Markt im Haufe 
Nr. 235 verfchiedene Ellen: und Eifenwanaren verkauft. 
 
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.