Full text: Lübeckische Anzeigen 1805 (1805)

mit den Bdden hat in vorıgem Kahre gegen com 0114 
geSradhe —- Sollten fich Kiebhaber Anden, Die entwelcr 
as wanze, oder die z Wohnungen mir den Sälen vorı 
her unter der Hand zu Faufen gewillivet, fo if hierüber 
das Weifkre zu ertahren ben GE. Y, Nordemanın 
Am Mitswod) den 13. März, Nachmittags 3 Uhr: 
Ein neues fchines Wohnhaus in der Dankwerrsgrube 
auf der Ecfe der dunkein_Queerfivraße belegen, Divfes 
Haus har auf der hellen Diele gayyenwarrs cin modernes 
heizbares Zimmer, zugemachte Xdche mir einem Fleinen 
Keller; nach hinren cin hetzb Zimmer mir Auslicht 
nach dem Hote u4d der Duecergarjes In der erfton Stage 
yad) vorne cin heizönres und CIn Nebenzulumer, Spehes 
und Uuyauflammer, auch 2 Beden, und Im Cie ein 
afchichauer, Ferner die befaunte un der Dankwerrss 
grube beiegene Seifen Fabrikfe mir dem Cingemaucrren 
Aıffel, den vorbundenen 4 Backen und den befonders 
yerzeichneren SGerarhichaften, Zugleich mir Ddieien Sur 
brit: Gebäuden, der daneben gelegene fojte und geräumige 
Speicher, der rorhe Haha genamut, nebit den dazu ges 
hotigen und zur Aubzike norhwendigen Setzen: und Sins 
rergebauden. Derfelbe hat 2 fhöue Beden In Brands 
maucr , auf dem ‚Hofe yt eine HCH0 Pumpe , Auch bes 
finder fich eine zwente Pumpe in der Fabrıke, 
Zimgleichen am namlichen Zage: Ein Haus in der 
dunkaln Queerfiraße Nr, 509, worin ich aut der Diele 
afenwärrs vefnder: ein heizbares Zimmer, zugemachte 
Ser Eleiner Hofplag 26. Das Haus hat 2 Boden, 
auf dem cerflen cin heizbares Zimmer yınd 2 NMebenkams 
mern, Die Fabrike, Speicher 26. find alle in_ gurem 
Sraude und Ebunen räglich befehen werden, Die ans 
uehmlichen Bedingungen des Verkaufs und fonttige när 
here Nachricht if zu erfragen ben En 
3. GE, Krbger 
An Montag den 18. März, Nachmirtrags 3 Uhr : 
Ein Haus oben der Egidienfiraße am Klingdberg belegen 
Kr. 596, worin feit vielen Zahren die Gemirzhandlung 
geiricben, Su diefem Dani befinder fich auf der hellen 
Diele gaffenwärts rechter Hand der Germirziaden, linker 
Hand ein helleg heizbares Zimmer mir Alkoven, zuge 
imachrer Küche, workber eine Schlaflammer fürs Ges 
finde; von der NXüche gehet eine Treppe nad) dem unser 
dem Haufe fıch benndenden Speife: nebft Nebenkeller 
(wozu auch cine Treppe vor dem Haufe eingeher) Rad 
Hinsen ein heizbares Zimmer mir AMlkoven, uber (elbiges 
das Comptoir, Zu der erften Stage gaflenwärts ein 
heizbarer Saal mir Alfoven, nach hinten eine Kammer ; 
Sun der zweyten Erage zwey Kramfammern; in der 
Dritten eine Vorrathskammer und erwag Bodenraum, 
Sm Hofe if cin Wafchfehauer, Srallraum zu 4 Pferdeny 
Zıber dem Srall drey Hoden, auf dem erfien drey Heine 
Kammern, auf dem zmweyten eine Kramkammer und cf 
was Bodeuraum, 3. GC, Kröger, 
Unı Donnerftag den 28. März, Nachmittags um 
3 Uhr: Ein am HRartt belegenes, im guten Stande (ich 
befndendes Haus Lub Nr, 235, worin die Seidens und 
Eifenkrämeren betrieben wird. In demfelben if auf 
der Diele linker Hand vorne ein Zimmer, eine helle Zus 
Füche, rechts die Bude und nach Melone ein Zımmer ; 
in der zwenren Etage ift nach dem Markt ein heisbarer 
Saal, nach hinten ein Zimmer, worfidber ein Eleiner 
Boden zu Holz, auch eine Gefindefchlafftelle 5 in der 
dritten Etage nach vorne ein Zimmer und eine Kammer, 
wie auch eine Kammer nach dem Hofe; In der vierten 
Stage ift nach dem Markr ein Zimmer mit Alfove ohne 
Dfen, fo aber leicht zum Heizen einzurichten if, und 
   
    
  
  
  
eine Sauchkammer; dann folat der Hausen. 
dem Hofe if verichiedene Keauemlichtar, au (id 
Haufe einige fefte Schränte angebracht; unterm Pragre 
if ein geräumger Keller, der nach dem Markr und dee 
Tmiere hın gewölbr if, SG, U, Koofen, 
Durch untenbenannten Gbeeidigten Makler joW 
verkauft werden ; 
An Mittwoch den 20. Febr, , Nachmittags un 
3 Uhr, in einem Speicher in der Mengiraße, a Sin 
rien Xırchhofe:; Eine tleine Parrey rußıfhes Sohlleder, 
Decherweile. 3. GE, Kröger. 
dm Doynerfag den 21. Febr. Vormirtags io Ube, 
auf einem DBoden auf dem Keinseld nahe beg der Dank 
wertsbrüce ; Eine Parteg alter fmwerer Danıfhez 
Hafer, in bequemen Savelıngen, 
Engelhard & Heyra. 
„Um Donuerfiag den 21. Febr, NMachmitcag 3 Uhr, 
in einem Keller unter dem Haufe Nr, 752 in der Königs 
fGraße ben der Hürkirafe; Eine Parten alten Sr. Gilles 
Wein. . @, Kröger 
YAın Montage den 25. Febr, Vormittaas um 18 
Uhr, aus dem Schiffe de Endragt, geführt von Schfr, 
5. GC, Thee, bey der Drdge legend: Eine Feine Darrıey 
Curjdher Serfeu und Hafer, ın bequemen Savelingen. 
Engelhard & Henna, 
„Donnerfiag den 28, Febr, Vormittags 95 Uhr, 
ia meinem Haufe a tour prix bis zur Aufräumung : 
Eine Parten Nägel von yer{hiedeuen Sorren, Schraube 
fiöcte, 2 Meine eiferne Ambofen, 35, 4, 3 und 9 Zoll 
engl. Feilen, Glavierdrath, Neißeifen, Andpfe, Alins 
tenfteine, MNäbhrunge , Fußangeln, mefingeue Kämme, 
Schiebladen , Spiegeln, Srtocknöpfe, ermas Bettpars 
hent, Bertdrell und einige Stücken Waufchefter 20, 
3. 2. Denn. 
. Um Dienfiag den 5, Mary Barnyitsags 104 Ubr, 
im Haufe Nr. 193 11. Schüflelbuden.: Ele Parıeo 
extra. fhönes Mahag: Fourmierhols, 
3. GE, Kröger, 
. Mobilienauckton, 
m Donnerfiag den 21. Febr. u. f. T. folen i 
dem bekannten Sterbhaufe in der Königfraße u ben 
Hacobi Kirche in Öffentlicher Yuction verkauft merden ; 
verfhiedene Mobilien von Feuern Zpern- und Muhag, 
Hola, eine 8 Tage gehende Dielenuhr in Mahay. Ges 
häufe, ein Mahag. Spiegelfhrank, Theetildhe, Spiel: 
tifche, Speiferifdhe, Bureaux 2C., ein (Hönes engl. Mis 
crofcop in Mahag Zaßzn, verfehiedene eins und 2{hläfs 
rige Bettftellen mit Umbängen, und viele andre Sachen, 
nd ein fehr gutes Fortepians von amerifan. Nußdaums 
Nın Mittwoch den 27. Febr, werden in einem 
‚Daufe am Markt alle Fenfier im ganzen Haufe von vers 
fchiedener Größe in hölzernen Rahmen, alle FZenfterluchs 
teu und -Fenferladen mir eifernen Stangen und Bolzen, 
yerfchiedene Stubenthüren und andere Thüren, zweg 
Shrönde Yan BEFANIERENE, N Sachen verkauft, 
‚ Um Montage den 4, März und folg, Tagen {| 
Muction in meinen, Haufe, ’ 1019 00h 18 
Bernh. Bermehren, Yuctionarius, 
Mut 
  
  
eh Nuswärfige Yuckion, 
nm der Sradt Ploen angehdrendes , 
derfelben belegenes Landfück , N OopaR ir a 
diefen WMaytag zu Ende gehen, fol den 13, März, if
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.