Full text: Lübeckische Anzeigen 1805 (1805)

VBerfchiedene Sorten felnt Klachfen zu bifligen 
Preifen , ben SG. Grogfer, 
in der Mühlenkvaße 
In der Königkrase unter dem alten Schrang im 
Haufe Nr. 759 ein {dhdnes Sortiment ucue aus Paris 
Angefommene Dame-Fämme, n n in 
Befte dduifche Burter in Bierteltonnen , imgleis 
chen alle Sorten $lachfen, Hampfen uud Turie, wie aud 
Don den betaunten Sirohbertäcken, in der Ealdienftraße 
ım ‚Daufje Nr, 579. . 
. Zn dem bekannten Haufe Nr. 109 unten in der 
Beckergrube: alle Sorten feine, mittel U70 ordinaire 
Slachfen und Fachshede zu den billieften Yreifen, auch 
befte große ächte Noueniche Kenestäpfel 3u 4 mE 8 51 
und ı mE 8 BL pr. 100 Side. E 
_ Annod) weniger Borrath befonders fchdue danis 
fche Sroppelbutter ben 6, $, Amanın 
Zwifdhen der Clemenstmiete und Fijhergrube 
Im Dawle Nr. 261; Kocken, Hafer und weiße Zuiters 
jen, 
„, Befte Sorte cchten Varifer Schnupftoback, ben 
Drünings & Comp. in der Mute der Menglraße, 
Befier Schmeikerkäfe, weißer zu ı mE, und grüs 
ner zu 14 fl. das Pfund, mie aud) echter Mocca ı Caife 
ben ganzen und Kalben Ypf. a 24 51, das Pf, In der 
Hürfiraße Nr. 255. u“ 
— Gemöfterte Kuhnhähne und Hühner, zu billigen 
Preifen, ben 6. OD. Ohrr in derGlocfengießerfiraße, 
Bey Hefe in der Wahnıftraße : fette Kuhnhähne 
und Hühner, zum bılligen Preis, n 
cn 8, YA. Wendel am Kaufberge: gute Kuhn, 
hähne und Hühner. S 
Kechr fehdne frifche Ameifenener & Pf, 20 61, im 
Haufe Nr. 615 hinter der Burg, 
Derkauf anderer Sachen, 
Eine Gerfienkife, billigen Preifes, in der Fleifchs 
hauerfivraße Nr. 135. 
Eine Krug GercchtisFeit am Markte, 
Eine bequeme Chaife, Licht zu fahren und im 
guten brauchbaren Stande, zu 2, auch zu 4 oder 3 Vers 
fonen, mir allem Zubehbr, wegen Mangel an Kaum 
aum billigen Vreie, In d.rmittlern EgidienflLofe Nr 584. 
„Eine fhdu fingende Nachtigall und freche Ameifen, 
eyer, in der Sönizn.aße Ne: 737 ben der Eatdienfivaße, 
‚Ein leichter, gut confervirter Berliner Neifervas 
gen mit einem befonders gut eingerichteten, auf Federn 
hängenden Stuhl zu 2 Perfonen. Yuf Reifen braucht 
man nirgends für denfelben mehr als 2 Dferde, 
Em fohr sur cingerichreter gegoffener eiferner 
Sparheeid, (0 me felbige jebt fehr gebräuchlich find, 
zu einem billigen Preis, 
$ Hogren, Dılıctbörke, Holstragen, Befemer 
und dergl, auch alte Sachen augzubeffern, ben Dırn, Sees 
mann über dem Suhfoor zu erkundigen, 
Lotterie = Anzeigen. 
Bur 27ßen Frankfurter Lotterie, movyon die ıfte 
GClaffe den 25 Acbr gezogen wird, find ganze Loofe zu 
4 fi der 6 mt Hamb Four , halbe zu z mE und viertel 
Koofe zu 1mE86i ncbft Plane umfonft zu haben ben dem 
Haupteollecteur 3. Z, Yampe in Hamburg, Bro Nr, 9. 
Das befe Loos in diefer Lotrerie ft 50000 fl, UND zeichs 
ner fc von mebhrern andern dadurch aus, daß Fein Zus 
tereffent (eer ausgeht. 
Borbemeldre Yoofe find auch in LübeF ben Hrn, Kür 
Deke in Commijion zu bekommen, 
  
    
  
  
   
   
  
  
Kaufgefuch, 
Eine fßeinerne Riune von 6 Fuß lang und 1 Fuß 
breit, Naheres inı Haute Rr. 579 Caidienfiraße, 
Ein alter eirfsiger brauchbarer Reufeftuhl, wie 
auch ein Comrtoirjhrant von mittler @rbße. 
Litterarifche Anzeigen, 
Bon dem 
Archiv aller bürgerlichen Wifenfchaften 
zum Nugen und Vergnügen, zum Selbituntervicht 
in veiferen Zahren a. fm. 
1—58 Heft, mit Kupf, und ESreinplare 
a ‚Deft 2 mE. und auf Drucdpapier zu I mE, 8 bl, Im 
Yodreßhaufe zu haben. 
m 
Su Friedrich Bohns Buchhandlung in der 
Konigkraße allbier if zu haben : 
Charakteriflit Zobann Gorrtricd von Herder , von 
und Gruber, Herausgegeben von 3, G©. Grub 
Yeipzig 805 „LS 1 
Detonomiufehes MHaughaltungss , Jandmirrhfchat 
Qand und Kunfs Buch, für Nırtergutss Belher 
Pächter, Vermalter, Hüner 26, 805 2 mt 
Neue Erfindung , in Zetr von einer Stunde ohne Lehıer 
das Zeichner zu erlernen, auch mie Man in wenisch 
Minuren jede Zeichnung und NRiffe richtig copiren und 
austühren Fan 2, Nebft Anweifung Tufhe und 
SHarben zu verlertigen 1 me 
Berlinische mulkaltiche Zeizrung herausgegeben von Koh, 
Fricdr. Meichard. ır, Suhrgang 1805. compl. 15 ME 
Der Nordiiche Merkur, Fin Sournal hifioriichen, pol 
tifchen und literarischen Inhalts 20, ‚raussCgeben 
von N, N, Yange, 1805. 12 Hefte, 8. Berliu, 18 
Beweis, daß Zurückhalrung der iberflüffigen Roggen: 
vorräthe auf den Doden, um dadurch cine grokere 
Theurung des Rızaen zu erzwingen, ein Morducrs 
brechen gegen die Marion fey, und zu den raatss 
verbrechen gezählr werden mie. 8, Lelpz. 1825, 8 
Porırair des {ramzöfichen TE Napoleons im Kofim 
der Krknung , In Lebensgröße, in Folio ı mt 
—— der Katferin, ebenfalls in der Kleidung der Krös 
nung, in Folio, colprirt N ı me 
Der pabftliche AKrenziräger , der in Paris auf einem 
Eiel, von zwen Fatjur ichen Bedieucen geleiter, vor 
dem päbftlichen Wagen mit denz goldenen Xreuz herz 
vitt, colorivt 80 
Die nenern prafrifhen Fortfchriete im doppelten Fauf; 
män 
     
   
   
  
    
     
  
  
   
  
  
ulichen BuMhaisen, mir Subearigf der von dem 
hanıbaurglfchen Buchhaiter Daniel Richter gefundenen 
glücklichen Berbeflerung des Zourmals, verbunden Mr 
einer Anleizung zur Anwendung des doppelten Bude 
hHalrens ben Heiuch Gefchäfrsmauncru oder Dezaillıken, 
URD eier AEG GUT Erbichaftsbuchhalteren, Sin 
Berfuch von €, €, Hingfters, gr, 4. ‚Damburg Tan 
m 
  
  
Nöuiglich: Dänifcher guädigft privilegirrer allgemeiner 
Nivderjächfitcher Anzeiger, ıv Zahlg. 1893- SOMPI 
9. 
  
Bey dem Buchhändler Vollmer In Hambury ib er 
fchicuan: ; 
Fibtewsouenal, 38 Heft, 20 fl. MUnentdehrlich 
für jeden, der auf Diefenn Yaufirument Fortfchriste machen 
will, Huffer einer deutlichen Aumeifuug, Durch eine 
neue Merhode mit und ohne Yehrer keichter und (chuck 
A
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.