Full text: Lübeckische Anzeigen 1805 (1805)

0 nn L 
nehmlichen Bedingungen des Verkaufs und fonftige nr 
  
  
  
an X — ve 3 
3 % —— 20 —J here NRachriche If zu erfragen bey 
21 — Balken WB SR — X „Kröger 
dl . -- a8 — \ Sum Dan AAN 14, März, Na Hrrictag6 3 Uhr 
a6 — — - 44 — Eine Frauen Wirchenkclle in der Zaccbis Stirche (hräge 
dr — — 49 — über der Kanzel hınter dem Schiferkuhl, mir Nr, 139 
5» -— — 30 — und 196 bezeichnet, SE, r. Nordımaun, 
a - 32 -— „An Soynabend den 16, März, Nachnurtags 3Uhr > 
4 — — 233 — Eine Lodung Carlghavener Salfen, u&mlıch: 
19 —— — 23— 15 Sehe 431 Bige Balkey 
34 — Sparren - 20 — 0 — Hz — 
t „ SE. Kıdger, 8% — D-— 
am Donnerfiag des 7 Mrz, Nachmizzags um 0 — Y— —— 
3 Uhr: Ein Daus unıen in der Sgidienfiraße, beom % — Y—— — 
nuntergehen neben der Kirche linker Hand belegen, 3) — 2] — — 
(Es befindet fich darın auf der Diele eine heisbare Stube, —— 
  
  
  
  
tragen gegenwärtig 234 mE, Mierthe, und der Kan —— 
mit den Bdden hat in vorigem ahre gegen 5co m£. eins 1 dito enthält: 
gebracht, — Sollten fi Liebhnder finden, die entweder 9 Sl 48füßige 
das Ganze; oder die 2 NEN A mit den Sälen vors — H— 
Daneben eine Küche, eine ganz neue bequeme Treppe, X diro enthält: 
weiche nach der erficn Srage und zum zwenten Gros 15 Srüc göfüßige Balken 
wer£ im Hinterfligel Hıhret;z oben nach (er Sole if 15 — H— — 
eifte heizbare Stube und eine Kammer; im Hinterfügel 8 — — — 
uuren eine heisbare Szube, und oben gleichfalls cine 80 — 30— — 
Stube mit einem Ofen, daneben eine Kammer; UNLer O0 — 32— —— 
dem Flügel ein Keller; hinter dem Haufe ein Steindof, 49 — 28— —— 
uud auf demfelden zwen Wohnungen, davon eine 14 19 — 2— — 
und die andere 9 rebhir, jährlidhe Mierhe tragın. 42 — Y— —— Spanfehe 
S, €. Nordimanın, 10 — 243— —— 4 Span 
Um Dienfie den 12. ar Nachmittags 3 Uhr:  —m m 
Sin Raum und f inf Wohnungen n der Yagdnnienfraße 1 dito enthält: 
belegen. Qu jeder der unterfen 3 Wohnungen befint 57 Stück 4810ßige Balken 
Det Hıch eine heisbare Stube und Kammer nebft geräus 2 — 4— 
miger Diele; in den benden oberfien Wohnungen Ze hs 1060 — 40— 
fi $ eine beisbare Stube, Kammer und Diele, au Aıder 81 — 30— —— 
eder ein Boden. Der große Raum Hat 2 fehr geräus 0 — 32— — 
Sie fefte Böden, und it im Raum ein Pferveßkall, 41 — 3B3— — 
Alles if vor Curzeim neu auggebauer. Die Wohnungen 1092 — 24— — 
Balten 
  
  
her unter der Hand zu Faufen genen o ift bierüber 40— —— 
das Weitere zu erfahren ben „ Y, Nordimann, 3o— —— 
YHın Mittrvoch den 13. Marz, Nachmittags 3 Uhr ZH 
Ein neucs {(dhöues Wohnhaus in der Dankwerts rube 23— 
auf der Ecke der dunkeln_DQueer firaße belegen, iefes 59 — 2)— 
Haug har auf der hellen Diele gafjenwärts ein modernes  —— 
Den Zimmer, zugemachte Küche mit einem Feiuen X dito enthält: 
er; nach hinten ein heizbares Zimmer mit Ausfiche 175 Stück gofirfige alten 
e und der Aueergafles in der erffen Era 138 — 30——- —— 
ebenzit fo 
  
nad) dem Ho; ü 
Tach yorne ein heisbares und ein nmer, Speifes 390 — 3a— 
und Auruflammer, auch 2 Boden „und im Hofe ein 54 — 28— — 
MWafchihauer, Ferner die bekannte in der Dankwertgs Liegen (Ammrllch beym Theerhofe af der 
grube belegene Seifen s Fabrife mit dem eingemauer ten Bleiche Nr, 1. 
Sefjel, den vorhandenen 4 Backen und den befonders 3. €. Kröger, 
verzeichueten Scrärhidhaften, Zugleid) mir diefen Fu Am Montag den 18. März, Nachmittags 3 Uhr + 
brif;Gebäuden, der daneben gelegene feße und geräumige Sin Haus oben der Egidienfiraße am Klingberg bele, 
Speicher, der rorhe RE genannt, nebft den dazu ges NT, 596, worin feit vielen Yan die Gemüt GANG 
hörigen und zur Fabrife nothwendigen Seiten: und Hins ran Sn diefem Hanfe befindet Ad auf der heken 
rergebäuden. Derfelbe hat 2 (ddne boden in Brands iele gaffenwärts rechrer ‚Haud der Gewürzladen, linker 
mauern, auf dem „Hofe It eine neue Dumpe , aud) bes Hand ein Pd heizbares Zimmer mir Wlkoven, suges 
finder fi eine zmwente Pumpe in der Fabrife, madchter Küche, worlber eine Schlaffammer fürs Do 
Zmgleichen am namlichen. Tage; Sin ‚Haug in der finde; von der Küche geher eine Treppe nach dem unter 
dunkeiln Queerfiraße Nr. 509, worin Ad) auf der Diele dem Haufe fich befindenden Speifes nedjt Nebenkeller 
gaffenwärts befindet: ein heizbares Zimmer, zugemachte (wozu auch eine Treppe vor dem Sale eingehert) Nach 
Müche, Heiner Hofplak 2C. Das Haus hat 2 Boden, hinten ein heizbares Zimmer mir Alfoven, uber felbıges 
auf dem erflen ein-het;bares Zimmer und 2 Nebenkam: das Comproir, In der erften Stage gaflenwärts ein 
mern. Die Fabrike, Speicher 2c, find alle in_gutem U Saal mir Altoven, nach hingen ine Kammer ; 
Stande und Fbnnen räglidh befehen werden, Die aus Zu der zwenten Stage zwey Kramkammneru; In der
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.