Full text: Lübeckische Anzeigen 1805 (1805)

Beorfauf anderer Sachen, 
Sine bequeme Chaife, Leicht zu fahren und im 
uter brauchbaren Srande, zu 2, auch zu 4 oder 3 Ders 
onen, mir allem Zubehdr, megen Mangel an Kaum 
aum billigen Preis, Wu der mistlern Egidieniraße Nr. 584. 
Ein leichter , zut confervirter Berliner Neifervas 
en mir einem befonders gut eingerichteten, auf Federn 
Ängenden Stuhl zu 2 Perfonen. Auf Neifen braucht 
man nirgends für denfelben mehr als 2 Pferde, 
Ein fehr gut eingerichteter gegoffener eiferner‘ 
Sparheerd, fo wie felbige jegt fehr gebräuchlich find, 
zu einem febr billigen Preis, 7 
Ein gutes Canarıen  Hedbauer mit 3 YAbthels 
Jungen; eine menig gebrauchte Yandmühle, moben 
ein Paar Feldfteine und ein Daar gure Sandfteine, 
Ein eichener fournirter Kleiderfchranf, 
Einige Paar Krbpfer und Meven » Tauben. 
Kaufgefüch, 
‚Ein alter einfigiger brauchbarer Neifeftuhl, wie 
auch ein Fomtoirfhranf von mittıler Größe, 
Ein bequemer vierfügiger NReiferwagen« 
Litterarifche Anzeigen, 
Die neue Karhefekung vom 23, Februar 1805 if 
a 
u baben bei dem Rarhsduch mg 9. Nömbild. 
Der Königl Daänifdhe Hofs und Staats Kalend 
auf das geuenmwärtige 18050 Yahr ift nunmehr ben dem 
VBuchbinder Bölkers in deflen Yaden auf Marienkirhhof 
der Börfe gegenüber für z mt ı2 fi zu haben, 
Für Eltern und Kugendfreunde. 
3 bın, ohne mein Zuthun, von Herrn Zufus 
AA in @orha, mit dem id) bisher in 
einer Verbindung fand, aufgeforderr, zur Bekannt: 
machung einer päRagngifChen Unternehmung die Hände 
bieten, Ich leiffe diefer Aufforderung, da mir der 
ußen des Berbabeng einleud)set, gern Senkäge, und 
erfaube mir: Eltern und Zugeudfreunde auf ein Wert 
aufmerffam zu machen, das ihren bei eigener Unrerhaltung 
und Ersichung ihrer Kinder willkommen fern kann, Herr 
Dialonus X, F, Lo(fius in Erfurr, Berfaßer mehrerer miz 
Benfall au genommenen Zugendfchriften, will nehmlich 
den {(chon lange von if Borfag, eine für zn: 
der HR Nun zweAnäßige Saminlung auserfefes 
Ker moralifcher Benfpiele, fomohl aus der bibfifchen 
als weltlichen Gefchichte veranftalten, weiche in Fam; 
lien die Stelle der vormals {oa beliebten Bilderbibel vers 
treten Fönne, E€$ wird Ddiefe Sammlung den Titel: 
Moraliiche Bilberbibel TAN „md Profefjor 
Sıhubert in Dresden wird die dazu n ri en Zeichnung 
zn liefern, Herr Diakonus Loffiug Dei fchert in einer 
on im verfleflenen Sahre ben SEEN herauggeFoms 
menen Brojchlre, melche die Borläuferin der Bilder 
bibel if, daß diefe für alle Stände berechnet fen, 
und fomobhf in dem Zirkel der Kinder aus den vornebs 
Men Ständen, als auch in dem Fımilienkreife des Hands 
werkerg und Yandmazıns mit Nugen zur Lekıfre dienen 
olle, Durd ‚Bern Perthes it über die Herausgabe 
er Bilderbibel nody eine befondere Ankündigung ers 
fchienen, ‚Mir find von derfelben einige Cremplare zus 
gefawdt, die id gern auf Verlangen zur Anficht mits 
£beiles aud) ben meinem Schwiegervater Herrn Schr, 
der in Lhdc habe id) einige Exeinplare niedergelegt, 
welche auf einige Stunden abgeforderr, dann gefälligtt 
zurücgebracht werden mitffen, Der Pränumerarionss 
preis IM ans der Ankındigung zu erfehen, Wer durch 
mich auf diefes Werk zu fubferibiren und pränumeriren 
MNMeigung hat, den erfuche ich, fich deshalb mit poftfreichn 
Briefen an mid) zu wenden, FI. Hafe, 
Prediger in Zravemände, 
Bey Dem Buchhändler Bollmer in Hamburg ift ers 
enen : 
Fldeeniodournok, 18 Heft, 20 61. Unentbehrlich 
für jeden, der auf diefem Infirument Fortfchrirre machen 
mill, Auffer einer deutlichen Anweilung, durch eine 
neue Merhode mit und ohne Lehrer leichter und (hnels 
ler wie fonfı Forrichrirte zu machen, fo wie durd) 24 
augerlefene Marfche , Täuze und Arien empfiehlt fd 
Biefes Heft, Aın Schluß jeden Monats erfcheint ein 
ähnliches, Wer direcre an Vollmer in Hamburg 6 m£, 
einfender, erhält pünkrlih die erfien 6 Hefze, (0 wie fe 
erfcheinen, zugefandt, ED 
Muserlefene deutfche Borfchriften in Curtent: , Sanzs 
feys und Fraknunichrife 2361, Auserlefene englifche 
MVBorfchriften 24 51, unfreitıg die (ddujien und vbeynabe 
unentbehrlichsten für jeden, Der 19 eine vorszfglich 
fehdne Hand zu eigen machen will, 
Yllgemeiner Niederfächfifcher Anzeiger, 18.Heft. 12 61, 
Gebem , den Hamburgs Handel und Wechfelgefhäfte 
Anserefliven, unentbehrlich, 
Anleihen, 
Sefucht werden : 
DM 4500 mE. erfies Pfandgeld ın Haus und Hof, auf 
rn. 
Y Bao 600, 1000, 1}00, 1500 mf, gleid), 2000 und 
3000 mE. erftes Dfandgeld a 4 Pet. 800, 1000, 1800 
und 3000 mE, 2te$ Pfandgeld a4 pt, auf Oftern, 
Miecrthe, 
Zu vermiefhen if: 
Sn einer Beleginen Gegend der Stadt x Zims 
mer mit Kammern, Borplägen, feparaten Feuerfelleis 
und mehreren Bequemlichkeiten, auf Oftern. 
Sin Haufe Nr, 923 mitten in der Hın firafe gaf; 
fenwärts ein rapezirtes Zimmer und Schlafkammer, mit 
Mobilien, au ı oder 2 Yerson, gleich zu beziehen, 
In der Breitenffraße ein Saal, eine Stube und 
Schlaflammer, Borplag, Bodenraum und fonfige Be 
quemlidhteiten; der Saal Fann aud) akeın vermierhı 
werden. 
In der großen Burgftraße Nr 506 eine Stube 
nach der Safe, nebit Schlaffammer, mit oder obne 
Mobilien, gleıcdh zu beziehen von einem einzeln Herrn. 
R Unten in der Hıundftrafe im Haufe Nr. 153 gafe 
yenmärr$ eine Stube und Kammer , mit Feuerftelle, an 
einzelne Yente, auf Oftern, e 
Ein Haus auf dem Bankofe belegen, worin unten 
auf der Diele 2 heisbare Zimmer mit eier Alkove und Zus 
Füche; in der erfien Stage 2 heisbare Zimmer nebft 2 Nam: 
mern, einem Kamin, Vorrarhskammer u. f. w.5 hinter 
dem Haufe ein Garren, ein geräumiger Steinhof, ein 
Stall, und unter dem Haufe ein Keller, worin cine 
Speifefammer befindlich, auf Oßern.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.