Full text: Lübeckische Anzeigen 1805 (1805)

  
2 Zw. 133510. Carlshauener Bretter von 24 Fuß 
2 ito bito 8 
— D — 15 — 
g._ — die dir -- 16— 
478 — 2 dire 14 — 
1 — 7©t. ordinaire diro — 18 — 
183 —3— dio dito -— 11 — 
23 St, gute Caufshavener Balkeır von 36 Zuß 
1 —— Angefaulter dio — dito 
33 — gute dito = 52 — 
39 — gute di Kan 
1 — ugefaulter DE 28 
37 — gute dito — 241— 
7 Zw. Carlshav. Bretter von 14 Zoll 18 uf 
2 — dieo dıro VO fan einen 
34 — dio dio 1} — Srarılı 
3— dito ordin, von 1X Zoll 14 — 
3— dito dito 2— 
Die Halken Liegen Anuntlich dichr wor dem 
Theerkoje, und vie Sretter foyen vorne 
Aut der Yaftadie, fo wie fe aus dem Yaude 
geEonmumen, 
N 3. 6, Kröger. 
m Sonnabend den 23. Marz, NMachmitrags um 
3 Uhr: NMackfichende 655 Stück Carlghavener Balken, 
Ad auf Schifszimmermeifier A. Brinkmaun Syelle 
6: 
  
  
318 Stück Carlghavener Balken von 20 Ellen, 
3 dieo dio 3 
93 18 — 
43 dieo dito 16 — 
33 dito dito 14 — 
54 dito dito 2 — 
3 dito dito 25 — 
2 diev dieo 24 — 
7 dito dieo 2 — 
88 dito dito 22: — 
81 dieo dio 13 — 
2 dieo dito 160 — 
39. dito dieo NH — 
39 Stück halb Spanifche dıro 12 — 
2 Spantiche dito 14 — 
dito dito 32 — 
655 Stück, 8, CE, Kröger, 
Am Donnerfiag den 28, März, Nachmittags um 
fd Uhr: Sin am Markt belegenes, im guten Stande fıch 
efindendes Haus Cub Nr 235, wort die Geiden, und 
Eipzafrämeren betrieben wird. zn Ddemfelbem if auf 
der Diele Inker Hand vorne ein Zimmer, eine heile Zur 
Füche, rechz$ ie Bude und uadı dem Hofe cin Zimmer; 
in der erften \rrage ıft nach dem Markt ei heisbarer 
Saal, nach hinten ein Zuumer, mordder ein Feiner 
Boden il Hol, auch cine Geündefchlafttelle; ın der 
äwenten Frage nach vorne ein Zimmnet und eine Kammer, 
wie auch eine Kammer nach dent Syot-; u der Ddritren 
Etoge if nach dem Markt ein Zimmer mit Alkove ohne 
Dien, fo aber leicht zum Hetzen einzurichten if, und 
ein? Nauchkomuer; dautı Folgt der Haugboden, Yuf 
dem Hofe tft verichiedene Bequem: ich eit, auch find im 
Haufe einige forte Schränke angebracht ; unterm Haufe 
16 cin geräumig. ı Keller, der nad) dem Markt und der 
Tiere hin ge: Mbr af SG, U, Koofen, 
Day il Mortag den 1, April, Nachmittags 3 Uhr: 
Day vor Kit. er Zeit vorläufig erwähnte, im Schüffel 
buden bi cgene Haus ımd NMebenhaus in der Fifchfraße, 
WON {Gi bequnhe 30 Zahren eine Weinhandlung bes 
trieben worden, welche auch noch bis am Tage nnten 
engeseigten Eager-Berfaufs Fortgefeger mind, 
3n diefem Harfe gleich auch Im großen SeitenAfael 
befuden fich verfchiedene geräumige hHeizbare 3 rn, 
fo wie auch ein großer Speifefaal; auf der Divie zuie 
zusemarhte Küche nebft Speifekeller ; auf dem Hofp!a 
ein gemwolbtes Wafchhaus mit einem eingemauerten Eus 
pfernen Keffel; unter dem Haufe It ein Tarragkumns 
v98 circa 30 Orb, laufendes Kunjimalfer, welches aud) 
aut dem Hofe befindlich it; ferner ein Queergebäuder 
oben mit Zimmern und Kammer nebit 2 Bbden, und 
unzen mit Stallcaum verfehen. Auf dem Vorhaufe (0 
wie über dem Seitenfllgel find feftz Bdden mit vers 
fehredenen Kammern; unter dem Haufe eın geräumiger 
gerodlbhter Keller, neben welchem ein BaltenFeller, und 
über (eßrerm im Seirenflägel ein Raum, fo wıe auch z 
MWagenremifen nad) der Firchüraße belegen, 
Sm Nebenhanfe in der Sıfhitraße befunden fich auch 
verfhredene heisbare Zimmer, eine zugemachte Küche 
auf der Diele, wie auch in der 2.08 CFage 2 große Maını 
mern neblt Bodenraum, 
Zen Tage nach dem Verkauf diefer Häufer, als am 
Miırzwad) sch zren Mpril, foll mit dem Verkauf des 
obhnlängft ebenfalls gedachten Weinlagers in afentlicher 
Yucrion angefangen und damir bis zur gäuziichen Wırfs 
EA Tan Yorrgefahren werden, — Diefes Lager euts 
hält insbefondere vorzüglich fihöne und vortrefl’ die Gate 
tungen ganz alter Franimeine, worunter dag allerültente 
Srückfaß von circa 6 Orhoft bereits vor [Aınger deun 50 
Kahren für rocjährigen angefauft worden , fo mie auch 
alle gewöhnlich beym Weinhandel gangbare Sorten 
mittel und ordın. rorhe und weiße Franz, Muccatı und 
andere Sorten füße, alles abgelegene reine Wehie, 
Drandweine, leere Stück und Lagerfäffer mıt den dazır 
achbrigen Yagerbölzern; auc) werden alle ben diefem 
Lager befindlichen Xüpergeräthfhaften ncbANolwagen ze. 
ben der Yurrkumung ‚nit verkauft, ühern Bericht 
geben ne 2 Deu & Kröger, 
Um Mirnwoch den 3. April, Nachmitrans 3Uir: 
Ein in der großen Pezersgrube, fub Nr 
um guten baulichen Sraude (ich befin 
Su demfelben benuder fd) auf der % 
  
   
   
    
     
    
  
Diele cl gu 
er und eine heile Zufüche ; in der ermte 
vrs 3 Fleine Xubiyerter, wovon Das chie 
werden Eaunz im Flügel Unter Dand unten ı 
Zimmer, uber denmyelben 2 Kammern, wovon Di 
beisbar 4, Sur Aıligel rechter Dand befuver 1 
Choaug, ı Küche, In welcher zu mehrerer Bequem: 
f 1 guoßer eingeniauerter Eupteruer Meifel Gr, und 
der Hoizirali; über ven Wajcdhaus und der Sande ıE 
que) 1 Kabine, Yufferdem Hund im Boroerhaufe 
gure Boden, von Deucu 2 in Beandmaguer hogen, {one 
aud, 0 hoer dem Sigel Kinc And I Heiner Boden 
if, und über dem Solztall tn rechten Aidgel fich 2 Heine 
Boden befinden; auch (ft unter dem ganzen Vorderhaufe 
ein guter Balkenkeller, und unter dent Linfer 
nd gleichfalls ı Balkeukfeller , der zum Dorraches und 
Speifekeller eingerichter if,  Diefes Haus Eanı räglich 
befchen werden, eg T 
Yan nämlıchen Tace ı Nirchenftuhl von 3 Ständen in 
der Dowfirche Nr. 24, BD. Leg, 
den 4, April, Machmnirtans um 
Uhr: Sin vioßcg Daus nebit Garten, am Dom Kirchs 
Def und im Zegefeur: neben dem vormaligen Bifchofss 
‚Hof belegen, tr zmwecyn Abıheilungen, oder wenn auf das 
Ganze ein gröfferes Gevor gefchieht, SE E Die 
Bedingungen find au erfahren bey , D, Melchert. 
    
  
  
  
    
  
     
  
  
     
   
      
   
   
  
® 
$ 
8 
® 
  
SET
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.