Full text: Lübeckische Anzeigen 1805 (1805)

  
cenGenannten Geeidigten Makfer fol 
qmerden ; 
snrag den 11. März, Vormittags 10 Uhr, 
Auf einen Boden des Haufes Rr. 770 in der Mühlen‘ 
firaße. Cine Feine Parten gute SdHhirggraupen, Lu ganz 
bequemen Cavelıngen, Engelhard & Henna, 
Am Monrage ven I1, März, Bormittay 93 Uhr, 
auf der Drbse, gegen baare Bezahlung: Der Kunıpt des 
Schl"$ Diamaur, fo mie er am Ufer ben der Drdge 
Nest; und eine Parteny Schifebehor, alg 2 Anker, et’ 
was Z.umerf, Segel, Kochsgur und Dlokken 
3. CE. Kröger. 
Marz, Nachmirrags 3 Uhr, 
DEM YE ml02ipE. UL UN DOCH 
ı arten ıecht gutes Bauholz, 
viren und Lquch, wie auch 
Cr, 
odemanu 
ugs präcife 
HL 
28 Tomun Ca: 
EC. Nreger. 
Ym Dienufisa den 12, Märı, YBormaktugs 10 Uhr, 
auf einem Boden des Hayies Nr, 5.2 ıu der gr. Burgs 
firafe An der vr öpelgruden Ecte. Eine Meine Dartey 
yhouer weißer Nıgarı Hafer, ın bequemen Cavelingen, 
Engelhard & Heyua, 
Um Dienfiag den 12, Marz, Vormirtage präcife 
Ir Übr, auf einem Boden des Speichers in der les 
menstmwiere: Eine Parten fchr fhbner danifcher Hafer 
in bequemen Cavelingen, Engelhutt & Henna. 
Um Dienftag den 12. März, Nachmittags 3 Uhr, 
in der Beekergrube im Haufe Nr. 130 MM. Einige 
Gilden Gerjcher Spriet, „5. WB. Arbger. 
YAın Mittwochen den 73, März, Boruauccags um 
zo Übr, auf ciuem Boden des Haufes Nı. 376 iu der 
großen Yargfiraße: Eine Parıey (hener Migacr DHayer, 
in bequemen Cavelingen, Engelhard & Heyua, 
YAm Donnerfiag den14. Mars, Vormirtags 10 Uhr, 
auf einen Hoden des Haufes Mr. 91 unten in der Weng, 
firaße: Eine Parten fchwerer R gacr NRogken In begque: 
men Cavelingen, Engelhard & Heyna. 
   
  
  
  
     
    
   
Kane HD au Dulfen, 
cine avoSe Winde mir Z 
  
KQ. X. 
Zn Montag den in, März, N 
4 Uhr, in cinem +, Gl MifeiL r 
$ 16:6 Wen €$ AlNgChE a Lout pri 
UNNA 
  
  
  
  
  
   
    
     
  
     
m Donnerfiag den 14. Mari, Boruurrags yoMlhr, 
in der Seitentabrife In der Dankroer'sgrube, auf Didye 
  
Admiuiliratores bunorum, bis zur Aura 
Ddafe!bft vorhandene Wanrenlaarr, beftehen 
fern Bott-fche, z0 Loft Gorland. Kalk, 25 & 
tıner A ud B Pfeifen, 3 Kıffen Holland. 
nen Reis, 5 Blöcke ruß Seite, hol 
Hanfbhi, Talg, Kienrußidundgen und Zar 
Fobien, ı Kornfieb und einige jecre Käfer 
3. € Krdaer. 
Yın Donnerfiage den 14 März, Vormittags um 
zı Ubr, auf einem Boden des Haufes Nr, 13 ın der 
SZ hanusfiraße: Eiye Feine Parten Danziger Wagen, 
ın begurten Cavelingen Engelhard & Heyna, 
& onnerfiag den 14. März, Nacdhmutrags 3% Ubr, 
in der Fiütcheretube im Haufe Nr, 232 Hınzan ım Raum: 
Eine Parten abzeflochene rothe Bandol Wein 
. X. Yang. 
Zn Zrentag den 15, März, Nachnuir. e Ubr, 
hr dem Haufe Nr. 109 uhren In der Beckergruue: Cine 
Parrcy auftichig douchfche Reneträgjel ın Tonnen, 
SS, £, Norozmann. 
Yım Frentag den 15, Marz, Nachmittags 35 Uhr, 
  
  
to, 2 Zons 
Kr 
  
  
  
in einem Naum an der Trave be;m Wafdhltege Nr. 5: 
Eine Partey neuer Caroliner Reis, x 
„Re. X 
Am Sonnabend den 16. Mir:, Nacher + 
Uhr, in meinem Haufe oben in der Beaunf , gegen 
haare Bezahlung in „rob Courant: Sin? Fleme Pars 
fen von circa zo Kiften extra feine und cdjie Havanna 
Sigarrog, fo wie folche direcze von Havana über Tbns 
ningen auf hier gekommen find PL Yang. 
. Zum Monrag den 18. Marz, Vormitrags 44 ! 
im Önufe des Herr Agenten wrimm der Z Leit 
gegen baure Dejahfang ua für Aypccurud, Me 
Meralleue_ Weinzapfs und Theenrdinen Dahn 
plartivie Stegbügel, Retfangen, Zuenfen un? 
len, vers 9L0cre Leiften zu Zpiegeraht 
Commobcudeichläge , Xuopf; und Na 
ven, Klodun, Compefl. 0,6 fr und Zheelopen, X 
KRafermefer, Eruts mut Cconomifchen Zuftumenren, 
Kuie; Huch; und andere Schnallen, Elenochu: und 
andere Kämme, Fingerhänze, ubrterten und der, 
Vorhängefchlöfler, Fahrpeitichen, Bamvosfiocde, Puls 
verhörner, Theebverrer , Yanternein, Mefugene Tafel: 
Teuchter, wollene Bander, euglifche zualeocrne Sriierels 
fehArre und Sohlen, Zichmefer und Oxbein 20, 
n 3. HD. Heyn. 
Aın Mirtwoch den 20, Marz, Bormitrags 9x Uhr, 
in meineın Daufe, big zur Aufrämmung: Cine Paten 
Smirn, Nofunch, Sefundheits: Cyotolate , guimner Thee 
in Dofen, erwus Safran, Liverfe Zov,en Lad noue ge; 
offene Pete: vicite, brauner Aarı, Terpenrinodhl, 
Sraunfchw. GCidorien, Mecklendb, Yalaumcn, ordinair 
Schreibpapier 26, 3. DHeyn, 
Mobilienauckion, 
Yın Montag den 11. März u. f. T. werden in 
einem Haufe am Pıerdemarts Mieider, Yein, Berten, 
verfihiedenes Kupfır, Zi und Mıjjiug, yoldene umd 
Üübverne Uhren, cine fehr (dAhbue Zıfhubhr, welche repe: 
fire und 36 Stunden geht, cin UhtrauherzSchnetdezeun, 
eine fehr fchbue Bratfche und mehrere Muffe: Zujrus 
meinte, Gold und Silverzeug, auch fehr fchone Zifd 
qedcde verfauit, 
Yın Donnerfiag den 14, März follen auf der Yetri: 
Ziegeien vor dem Muhlentior verkauft werden : ver 
fchiedeues Hausgeräch, Berren, zinnerne Xannen und 
Krlkge, Ziflche und Bänke, ein brauchbarer Ateckommwa: 
gay 3 fchmwarze Pıcrde, Stelengefchirr, 2 Klhe, eiferne 
Eygeu, «ine Doihegge, Dflüge, Wagenleiter , ein Alci: 
Der; und Yelnfchrane und verfchiedene Sachen mehr, 
Yin Ärentog 6 u 15. Wars merven ul einem Haufe 
unten kr der Herzengrube Hausgerägh, Kleider, Besten, 
Kupfer, Ziny unb ANeffing verkauft 
Yın Somuabewrd den 16. März werden in einem 
Haufe in der Kıcfaur zwifchen der Sucher, und Ingelss 
grube, Hausgerath, Kicıder, Yen, Beten, Kupfıı, Zum 
und Mefling, auch Wobilien verkautr. 
Yın Sonnabend den 16, Mär;, Nachmittags um 
3 Uhr, werden auf dem Marftall ein Fuchswallach von 
der fogenanuten MMaffer: Dänen, eine braune Sıute 
neift Sarıcl und Zaum, eın Stelmwagen mit Cielems 
30ug DerEauft. 
An Montag den 18. März u. f, T. werden in einem 
Haufe in dev Fenrdhiuerfiraße Hausgeräth, Kleider, 
Leim, Besten, Xupier zZınn, Meflina, Wobılıen, old 
   
   
  
     
   
  
      
     
  
  
     
    
    
   
  
und Derfchiedenes Sitverzeug verkauft. 
Bern: Bergiehren, Yuctionariug. 
(& sine Monlaao X . e 
ZZ N
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.