Full text: Lübeckische Anzeigen 1805 (1805)

  
An 6. Mars fkarb unfre gute Mutter, die Wittwe 
Carharina Elifaberh Scheei geb. Liebeheim, 
im 67ften Jahre ıhres thätigen Yebens, Diefed machen 
biedurch ihren Bermandren und Areunden befonne 
hinterlaffene Gefchwigter, 
. Bort gefiel es, meinen geliebten Sohn, Zobhann' 
Kriedrich Daniel, am dten d. M., nach einer 
Fangwierigun Krankheit, in einem Alter von ı Jahr und’ 
4 Monaten, zu ich zu nehmen. Dielen für mich traus 
rigen Berluft zeige Ih meinen Berwandten und Zroung 
den hiedurch an: N N 
YnnaMaria verwittvete Lammerfen 
„geb. Jürgens 
Unermarter entrig mir der Tod am 6ten März 
meinen geliebten Ehentann, Zodhim Lorenz Secfe, 
in einem Alter von 70 Jahren, Seinen Berluft berraus 
ren mit Mir meine Kinder und KindesAnder. 
Carhar. Elifaberh Geefe 
geb. Yarnghoff. 
Gejundue, verlohene und gefichlneSachen, 
Befunden : 
Um geraangenen Sonnabend im Conzertfaal: ein: 
BPerlohrrung, von Nrepp, 
Werlohren : 
Ei MfandfGein, Fol. 500 Nr. f5522, über 2 mef? 
fingene Zhüren, han 
Ein fwarzer Dachshund mit Kichtbraunen Fürs 
fen und Halje, bat fich verlaufen; wer Ihn dem Eigen: 
thümer wieder varfhaft, hat eine augemeffene Beloh: 
Hug zu ErmwarkeN, 
Seftohlen ı 
4 filbı EfilbrFel mit dem Zeichen T. G. A. 1792, 
an deren Wiederer hafınug dem ıechnmäßigen Sigenthiüz 
mer fehr gelegen if dan {jt duher gerne bereit dem; 
jenigen, der den Zhärer anzugeben verlnag, 2 Ducaren- 
Donceur {hr defjen Nechtfaatfcuheit zu bewilligen. 
BELLE SAALE GA DCEGEN 
Ylierley, 
  
    
SE Bekannfmachung, 
Da die biefige Wallarbeit nunmehro halb 
ihrem Yufang nehnien wird; (fo werden diejenigen 
hievon benach,ichtiget, welde mir Pferde : Karren 
fi dabıy einen Berdienft erwerben wollen, zu 
weidiem Cnoe fie fi at dem betannten Orte zur 
A ihrer Namen baldigf. einzufinden 
aben, 
ae 
„Nachdem die am Mittwuchen den 6, d, M, von: 
hier auf Nageburg, Hamburg: und Lüneburg abgegaus 
gene Poft von der Wache zu Grönau angehalten und die 
Auf bem Wagen befindlichen: Gürer Eausgenommen: die 
Gelder und DHriefe , weiche durchgelafen) hicher, zurücs 
Mm find; fo wird (olches zur Nuchricht der Übfender 
ledurd) angezeigt, damit man die aufgeliefersen PäEFes 
re-Stifte aus dem hiefigen. Pofthaufe gegen gehörige 
Legizimarion: zurüc nehiren Fönne. Zugleich wird das 
Publicum MC Hflüchemäßig averrtirt:. daß, (0 lange, 
Al$ noch Feine Abänderung bemwärkt feyn. wird, Feine 
große Päkkeren ; Strike, worunter audy Fifchtirpen ges 
Fechner werden; ben der Poft angenommen und befördert 
werden Fönnen, 
Tidow, Poftvermwalter, 
Sch mache Hiemit bekannt, daß meite Berbins 
dungen mit dem Handlungshaufe Ludwig Pbilip Rock 
Birne & Söhne heute abgelaufen find, und von mir 
nicht erneuert werden. übe 28, Kebr. 1805. 
n w Kudmig Gottfried Rocık, 
Wir befkätigen obige Bekanntmachung, und danken 
unfern Sohn: und Bruder für feine bisherigen rechts 
fehaffenen Dienfleiffungen , fo wie wir erfuchen unfere' 
untenfehende Handlungs Firma zu bemeren, Lübeck 
I, März 1805. n 
Ludwig Philıp Rock Wirtwe & Sohn, 
a Bon’ der Ladung des Schiffs Iulie Auguftine 
Edhfr, Joh. Hinr, Koop von Riga auf hier befimmtr 
if eine Steinigkeit Wachs, Flachs und einige Felle ges 
gurbene Bockfelle, zu Svannice auf Bornholm anges 
trieben, worüber mir diejenigen die Counoifferterite bins 
nen acht Tagen einhändigen wollen, welche daran Ans 
feruch zu machen Willens find, Lübet, d. 9, März 18035» 
MC Tau, 
mE b————— 
Da id erfahre, daß mein jegiger Wohnort und 
Spiegelfabrife‘ nicht durchgängig bekannt ft und noch 
öfters Nachfrage veranlaft; fo ermanawe idp nicht anzus 
zeigen, daß Ich in der groien alten ahre au der Sehe 
von der. Wifd) Nr. 616 wohne, wo Man: jederzeit ik 
anfehnliches, (hön-fortirtes Yager der modernıten Spiegel: 
zur beliebigen Yugmwahl und zu den billigen Preifen 
autrefen wird. Aud) nehme ich an alle Beftellungen 
Dan Zrümegufpiegeln, Tifch: und Confolleuchter, ms 
gleichen verfpreche id) alle Bildhanerarbeit, Bergoidung 
und Decoriuug, wie {(hon bekanur aufs clegantefte zu 
Uuejeri, fo Daß Diejenigen, welche mich mir ihren Bes 
fckungen. beehren, fie) einer billigen. und reellen Yedies 
nung verfichert hakten Fönnen,- 5.6, Bolgt, 
Um Montag den 11. Marz werde id) zum zwens 
fenmal das Marzsbier brauen, a Faß 16 ME. Liebhadver 
vor diefem Bier erfuche mir ihre Faftagen baldisft zur 
aufenden. 3. Yenfchau, unten in der Hlırkrafe, 
Montag den Ir. Würz bin id gemwilhlıgt das 
Märzbier drauen zu laffen, daß Faß zu 16 Int. Wem 
davon gefällig if, bitte mir die Kaftagen einznjeuden. 
3. GättensWmwe, in Kr Hürfiraße, 
„Sin Landprediger‘ im Mecklenburgifchen , welcher 
eine’ Sdhne feibft unterrichter, wünjcht In deven Seil; 
haft noch einige gute Knaben von. 10 bis ı2 Zahren 
in Denfion zu nehmen, Der Unterricht befteher in alıcn 
und neuen Sprachen , bejouders ‚franzöfifch ,. englifch, 
GSefchichte, Geographie, Naturgefhichte, Drierfiel, 
DOrrhoarapbie, rechnen , (chreiben, zeichnen; Murhen:, s 
FicE at. 1, wo, , woben für die fitrliche Bildung. der um 
anvertrauten Zöglinge, eben {9 wie für. (eiMme Clquı nis 
der, gewiffenhaft geforgt. wird, Da diefer Manu 235 
Sahre Xehrer an einem Gymnafto war, fo darf man fd 
den beften ErJolg feiner Erziehung verfprechen und ihm 
die Kinder mir Zuverficht anvertrauen, Die näheren 
Bedingungen’ Aud zu erfahren ben SG, F, SZ. Nombild, 
Für einen beweibten guten Feldarbeiter ift in der 
Nähe von. Live zu Maytag nvoch eine Wohnun“, nebfe 
Gartenland zu vermierhen; Unter andern fehr vortheil; 
haften: Bedingungen if die vorzüglichfe darunter, daß 
der Miethsmann auf täglichen Berdienft das gauze Zahr 
hindard) rechnen Kann. 
. @€ wird eim Intereffent zur Hamburger neuen 
Bee und‘ Ylronaer Merkur gefucht, Näheres bey 
, WW. Korrens in der Kdnigfrafe Nr. 337, 
—... 
& 
8 
$ 
$ 
 
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.