Full text: Lübeckische Anzeigen 1805 (1805)

hu Sie Herren Yandlbequtertzn. 
Medurch wollte Ich nur vorläung anzeigen, daß 
Ay wiederum willens_blu, zum Frühjahr vechr guren 
weißen Wirramihen Saarnater zu Hefern; ich veripreche 
nicht allein autrichtig weißen Wirtowichen Hafer, fon: 
dern den Scheel von 42 bis 44 Pf. ichwer zu rechter 
Zeit zu Kiefer; mur KAl ich die Herreit, weiche hievon 
Qebrauch machen wollen, ergeben bitten, mir das 
Quanrum, welches fıe haben wollen, im Sanuarmonat 
yurtzugeben. Ich) uchme auch Beflekungen aus Santı 
gerfe, weiße und graue Saarerbfen an; ich verfereche 
guteg Korn und die mbglichft miudejten Preife, Der 
Yranamerationspreis ik per Yaft 20 NRehir. NZ. 
Carl Emanuel Dergens jr. iu Wismar, 
     
  
  
Sewigier Urfachen wegen erfudhe einen jeden, auf 
meinen Namen, ohne meine eigenhäudige Uurerfchrist 
vder gewehnlicses Contrabuch, nichts verabfolgen zu 
Tagen; widrigentalls ich Hr Feine Bezahlung einfiche, 
oh. Hoch, Torkuhl, im Fünfhaufen, 
Er hat fich cin Merl, der fich für einen Zimmers 
gefellen ausgegeben, eıdreifter, auf memen Namen an 
mebreren Stillen Blen zu holen, Ich mwarne daher 
einen jeden, ohne baare Bezahlung voder Borzeisung 
cincg Contrabuchs an deiemanden {Ur meine Rechnung 
etwas abfolgen zu laffen, indem ıch ıdır nichts harte. 
jeel. SG. IH, Heer Wwe. 
E$ mird ein Jeder gewarnt, auf meinen Namen 
nicht$ als gegen baare Bezahlung oder Contrabuch 
verabfolgen zu laffen, meil ıı mdrigenjalls Feinen Sri 
fan daflır Leifte, Erenthork den 4. Sau. 1803. 
6 v. Kumoehr, 
Schaufpiel, 
Montags den 7. Zan,:; Abäflino, der große 
Bandir, cin Schaufpiel in 5 Aufzügen , nad) der 
wahren Gejchichre diefes Namens, 
Siebhaber = Concerf. 
Zür heute if das Lıebhaber,Conzert eingefiellt, 
Conzerfanzeige, 
Mit hoher obrigkeirlicher Bewilligung werte id 
die Ehre haben, Sovintag den 13. Zanuar im zroßen 
Gonzerrfaale ein Bocalı und Zufrumenrsals Conzerr zu 
geben, und in felbigem auf der Harmonica zu fpielen; 
mehrere Munk.tebhaber und Tonkünfiler werden es 
Durch ihre Talente verfhdnern, und Jade zu demfelben 
hudurc meine Gönner und alle Frennde der Tonkungt 
ergebenft ein, — In meiner Wohnung, in der Hürxters 
firaße ben Herru Wofer, und auch zu feiner Zeit am 
Wingange, nd Zillers zu 2 mE zu haben, + 
3 U. Göpel. 
Mit Bewilligung einer hohen Dbrigkeir 1äßt An: 
ton Hahır, DYılırger aus Wursburg, fein großes Kunft 
Kubiner von etlichen 50 Starken, in welchein der bes 
Fannce Rauberhaupgimuun Schinderhaunes, welcher zu 
Yimburg au der Yahn In dem NXayferl, Monigl. Werbs 
Haufe erfanur und fefgefekt worden, mit feiner Diebs: 
bande und Familie, alle In Lcbensgröße vorgefteller fe: 
hen. — Er erbitter fıch von hoher NMobleje und dem 
EL u Pudlikum geneigten Zufpruch, — 
Diefes Kabviner 4 von den „e5sren Künflern verfertiget 
und wegen der vollkommenften Mebereintimmung der 
Driginale verfpricht man ch, daß es quch hier von 
  
  
  
NE N 
Kontern uno Kunfoerfländigen mir Benfall gejeben mei- 
den wird, — Wenn fıch Zenund wollte in Sie Fer 
fiven Iafjen, fo wird hier bemerfr, daß der Yurkenrhatr 
wur cige Tage dauert, — Das Nadiuer if von Weor- 
gens früh um 9Mhr bis Abends um ı0.Uhr zu (chen, 
Der Schauplaß ft bey Dru, Speidel im ro fen Ka 
fer am Klingenoerge, Das Yegegeld ft 12 51, uud 3 8! 
Kinder und Dieuftdozen zahlen uur 4 fl. 
  
  
  
Bis morgen Abend um ır Uhr zuleßt. 
„Dert @tovanın Ariofi aus Foren; hat die 
dem Yublikanı wiedurd) an, uzcigen, daß er mit fi 
TURN octanınen anatomifchen weislichen Wa sfigur 
AUs-Dambaurg hier eingen offen dt. Sr bittet daher höflich 
u GEMEIGICH ZUIPT LAG Du CU VeLÄCHEE If, DaB Der} 
fall, den 0 Miwvert dberal er,alten batz ud) bier 
Vewunderung filden und weiche nocd) weir mehr vers 
mebrt wird, weni man alle innere Tuetle einzeln beitach 
ter, fo wie fie Huch der Mar Defehapen ud. Sir emem 
Work, au dieyer Benus der Nunft Ik nicyes DETHGCIÄT- 
Ngeh WOLDCHS JCDL MATD CS ME Bergullgen als ein aua 
ToMjhes ACH Rück anfehen, Das Nähere zeigen die 
Mn ea Gatiie SB frelbungen a 
AN YSicHu.Uug HE In der Drndr Yondon oben i r 
Aoubimnftrape in DC Aüufe ves Herın Evers, wo CH 
Morgens 10 bis Hocuvs 9 lıhr täglich geoft ner feyn wird, 
S Re hner fe wer AnDerUNG. 
) wohne gegenwärtig nicht mehr in der Becker: 
grube, fondern ganz nahe, vor ‚dem Holfteuthore un U 
Ken gelben Haufe auf dem Wege nad) Nebeuhof, zud 
zeige hiemit au, daß man ferner von allen Arren Holz 
bey mir haben ranır, als: 6,5, 4,37 247 2% UND 14308: 
lige eichene Bobleu, 4, 3, 23öllig Yperubols, 47 37 2300 
118 Airjehbuumbol; „47 34-2500, Yardenbhols, auch eichene 
Daume, Riunen, Yeg: und Steuderhol; von allen van 
GEH, Wie $ DETLANGE WILD, Soh. Chrift, Brubhns. 
S ©. Id) meine Wohnung von der Shmiwedefraße 
nad) der Engelsgrube Nr. 451 verändert habe: {fo bitte 
denen gechrren Cirern, die mir Ihre Kinder Anvertrauet 
haben und Fünfrig anvertrauen werden, mis auch ferner 
ihr Wohlwollen zu fchenken, Wir allem Fleiß werde 
ich dahin ftreben, das gürige Zumrauen zu verdienen, 
Deinna Umbole, 
.- Meifegelegenbeif, 
m Montag oder Tienftag fährt ein el 
Stuhlmagen mir :Berde nach Hamburg. Nähere Ce 
richt San CE Ärand am Nievdemarer. 
m Montag oder Dienjiaa fährt ein kedi 
Sruhlmagen ir Verdeck na i De 
BegfT N der N DESAEUNE DEE Mrierheurfeder 
‚.. YMuf Einfeige Woche mlnfcht jemand zur 
Feifekoßten nach Kiel einen HEMSOEFFÜFANEN, WE 
melde fıch degwegen Im Ybdreßhunfe, 
. Am morgenden Sonntage baden: 
Die Fafßbärter: H 3. Niefenberg n der OEM Bros 
U En der Mengfraße if 
9 3, PD. Bohnitorff oben in der 5 
Det EURE en if, FETT Der Bellen 
er Xo er 3.0. Delm bey St, Fathari e 
Litt am WMarkı habe am Kohlmarfı le befen 
Sleildhtare im alten Soran : 
LM Dchfenfleifh, das Pfund er 6 fl. 
edlenburger Dchfenfleifch , das Pfund 41 $1. 
—-— - 3234 fl, 
  
  
       
    
  
    
   
  
Fettes 
ertes 
ubfeifch 
 
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.