Full text: Lübeckische Anzeigen 1805 (1805)

  
SANS 
Kauf: oder Mieth: Anfkrag : 
An einem gelegenen Orte im Gange einige im 
guten baulichen Srande unterhaltene Wohnungen, 
Sxachricht in der 7ten Dueerftraße Nr. 84. 
MBerkauf von Waaren, 
Diverfe verzinute Striegel, verzinnte Schnallen 
amd Nagel, fchwarze Schnallen und Ringe, Kneitzans 
en, eiferne und fFabhlerne Schufterzwecke und Derser, 
Yührichecren aller Artın, Feuerftähle, diverfe Borhänges 
- Achlöfjer, GaltrerEerten, Maultıommeln, Zugmefer, 
„ Peitfichenfocke und michrere ordinalıe Eifenwaaren zum 
SFabrikpreife bey _ canıen und halben Dukenden 26, 
by 5. W, Comalsky, unren in der Braunftraße, 
Ganz feines Ricchwaller und E(prit von Zlumen 
abgezogen, fein Pomade, Achte Windfor- Seite, engl. und 
franz. Senf, Zahnpulver und Efjenz die Zähne zu befer 
figen, alleSorten in Zucker, Brandiwein und in Kräuters 
eflig eingemachte Früchte, aud) Feine Domeranzen und 
Ananas in Sirup Capilair eingemacht a Pf. 4 mf; ferner 
ein neues Sortiment Parıfer Dameskämme und andere 
alanteriervaaren, wie auch fein Prov, Del, Sapern, 
Anchovis, Oliven, f. Oliven in Del, feiner Thee 2C, 
zu febhr billigen Preifen, in derKdnigfiraße Nr.759 unter 
demalten Schrangen. 
en 3. Br. Klids oben der Albfiraße: ff. 
Mart. EajfeaDf, 23 61, harte Petersb. Seife a 3 Sl, 
große Catharinpflaumen aDf, 6 Sl, neuer Carol, Reis 
a Df. 5 81, gutes Nocenmebhl a Faß 1861, recht feines 
MMaigenmehl zu Backwerk a Kpf. 2 ME 8 und 2 mE, 12 61, 
frifche Stoppelbutter a Ypf, 8 mE, techt feiner Flach$ 
aYpf.5m£38 61, deutfdher Cafe a 561, ächte Braunichmw, 
Gichorien a Bf, 31 61, ben 25 Pfd. 5 mE 4 fl, fetter 
Kohmkäfe a Pf. 9 61. N 
Bey Karl von Bahlen oben in der Holfenfraße: 
Ssparcerte, Luzerne, Nangras, ädhter Weftphäl Spörs 
el, Runkelrüben, Leins und Klecfaamen, wie auch einige 
aubs Nadelhols Gefäme, als Akazien,, Ahorn: oder 
Spern, Sul oder Weißbüchen, Birken, Elern, Zähes 
eichen, $ubren oder Kiefern, Lerchen, rother und 
weiffer Tannen Saamen; EEE R. find zu Haben: 
feine geftempelte Spielkarten a Spiel 6 fl, frifhe Spiß, 
murchein und Champignons das Loth z fl, feine fpanlı 
{che Bifchofs Shen von befter Güte und wegen ihrer 
altbarfeit vorzüglich auf Meifen zu gebrauchen, das 
Häfchehen zu 
  
  
out. Wein 3 61, auch in verfiegelten 
game und halben Bout., ferner feine äcdhte Havans 
agarros, befter holfteinifdher Honig, imgl die befann: 
fen Mpdicamente des Herın Doctor Heing in ER 
und die von Sr. jegt regierenden Rdm, Kaif. Majeftät 
len 1. GERT ANADENN privilegırte Menadifche berühmte 
[tonaer Wunder-Kron Effenz a Glas ı2 fl, das Unzers 
{ehe weiße Pulver a Glas ı2 fl, Harlemmer Del a Slas 
8 61, des Herrn Yerneft Tropfen zum langen Leben, in 
@läfern zu 8 61 und ı me, Wunds und Wunder Balı 
fam a Glas 8 fl, Karholifon Pflafter und Salbe a Loth 
5 fl, und das bekannte Hamburger Yflafter a Loth 461. 
Sn der Mitte der Mengliraße Nr. 2; (höne große 
Mreifenpofen, auch gute Schreibpofen , dito gute abger 
SP a Eder fein und grobe zu Ic und 16 fl. 
das Pfund, N 
Bey Zoh. Ludıo. Lohmann in der großen Burgs 
raße: alle Sorten Saatforn, alg weiße und graue 
rbfen, weißer und bunter Saat Hafer, SGerfien und 
Buchwaisen, wie au (dHöne weiße Brecherbfen und 
feine Derlgraupen, 
  
Fe 
‚ Walnüffe, große Bilbaofche Saßanien, große Difhons 
Ben Joh. Nic. Bahde jun. in der Wahmfiraße : 
fchäne ausgefuchte große Yeipz. Borftorfer Yepfel das 
Schock zu mE 861 und ı mEı261, halbgebrauchte KRis 
garr Marten ben Kleinigkeiten und 100 Stückweife, {ehr 
gute Butter ben ganzen, hakden und viertel Ypf. au 
in Eleinen Faßagen zu &ußerft billigen Preifen 
Ben 3. St, Hornıng in der Befergrube: feine 
und mittel Sorten Yünebusger mie auch andere Sorten 
Slachfen, gure Yiebauer Stoppelbutter ben x Tonnen 
und Liespfunden, für billige Dreife, 
Ben DE. M. F.nds in der Holftenfiraße Nr. 163 
gute weiße Verlbohnen a Pi. 23 Gl, mirtelfeine Perle 
granpen a Pt, 5 61, nebft allen andern Gemwürzwaaren 
zu den billigsten Preifen, 
Bey Seorg Ludm, Drümmer in der Mühlenfraße: 
beiter neuer reih und weißer Klee ı wie auch Leinfaar 
men, in billigften Dreifen. N 
N Ben Koh. Herm. Brockmann in der Hotftenfirafe 
im Haufe die Stadt Amfterdanı: frifcher vorher nd 
weiffer Klee, und Yeinfaamen, in nieorigfen Preife, 
Bey Z. M. Bohn oben der Dankmwerrsarube : 
große Carbarinpflanmen a Di. 6 SL, grcße oberländifche 
A 3% Bl, gelbe und graue Erbfen a Aaß 2081, Garoliner 
Reis a 5 Gl, gute Stoppelbutrter den ganzen und hasven 
Ypf. a9 fl, grüner und meißer Schmweizerfäfe au 14 U. 
15 61, Rohmfäfe a 84 u. 93 81, harre Vereisb, Seife 
a Pf. 9 Bl, weıffe Perlbohnen a Pl. 23 Bl. 
ep Joh. Zoach. Suftav Hennings in der obern 
Holfteniiraße: befonders (döne Arankfurser Brarwürfie 
und guter Yimburger Käfe, Punfchertract und Sıfchofe 
SACHEN ‚Himbeereffig, eingemachser Yngber zu bılligen 
reifen. 
Ben. Sierefs an der Trave zwifchen der Beckers 
und Fifherarube Nr, 261: BWaizen, NRogken, Serfie, 
Hafer und Furtererbfen. 
Befter reinfhmekender ZavaSaffee a Pf. 23 8!, 
und fhöne gegoffene Petersburger Lichte, In Kiffen von 
circa 6 Ypf., ım Haufe an der Trave ben der Brauns 
fraße Tor Sr ® g ® 
eo 3. U. Lucas am Klingberg: gute Butter, 
aud) rorh und weißer Kleefaamen, 88 
=. Munocd) weniger Borrarh befonders fchöne ddr 
nifde Buıser, allenalls in getheilten A 
) ’ mann. 
Befter Schmweigerkäfe, weißer zu I mE, und grüs 
ner zu 14 fl. das Pfund, wie aucdH eHter Mocca, Saffe 
ben ganzen und halben Lpf. a 24 fl. das Df., in der 
Hürfirafe Nr. 255, 
— Boriliglich (dönzr echter Brausfchw, Sichoriens 
Cafe, befte Waare, ben 14 25 Und mehreren Pfunden 
a hf. 3% 61, in einzelnen Drunden a4 Bl, ben 
EG. DH. Schrdder oben der Krähenfiraßt, 
Ben Saß an der Travz nahe am Holfenthore 
gute Karıofeln und Merestig, billigen Preifes. 
ey 6. S, Brandt oben in der Zohannigfraße : 
Kiffab. Yepfelfina, gure Dunfah: Cırroneu a D3, ı mE 481 
auch ımE 8 EI, franfche Nencttäpfel, Leipz, Sorforfer 
Yepfel, fchöne Pifchon Yepfel und andre Sorten feine 
Yepfel nebft Tifhbirn, billigen Preifes. 
Bey MB, Bruhns oben dem alten Fleifchfehranr 
gen: frifche große Meflin. Orangen, neue Meflin. Sis 
tronen das Dukendı mt 8 SI, große neue Liffab, A NE 
fina, portugififhe Zwiebeln zum Füllen, oberländifhe 
  
me, Zeipz, 
Yepfel, ‚franz, Menertäpfel a 100 St, 3 u. 
S jenen zum 
Borforfer auch holland. Borft, Yepfel und 
Stoben, um billigen Preis, 
  
 
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.