Full text: Lübeckische Anzeigen 1805 (1805)

  
Ein HDaug mit einer Bude hinten im Hofe, In der 
Xicfan ben der Eugelsgrube befegen, welches auf Io: 
hannig Abgefiefert werden Kann 
Ein Birchshaug mir vielen Xbnugungen; erliche 
Häufer, nahe in der Gegend von der Breisenfirake 5 erlis 
he Eleine und mittlere Häufır, in verfchiedenen Gegen 
den; vier neue und modern gebaucre Häufer, In einer 
guten Gegend der Sradr; etliche Baden im Gange, und 
verfchiedene alte Gebäude, hunter vorzbeilhafıen Bedin; 
gingen. Weitere Nachricht errheilt N, DH. Zacobfen , 
Lilofengießerfiraße Nr. 332. 
x einem, 2 Meilen von Lüheet, gelegenen Orte: 
welches 4 Zimmer dar, daneben ein guter 
arten, Für einen gefhirften Handwerker wäre 
Tıefes (chr anpafflen?; aud) Fnnte alleufalls darin eine 
Fäcterey angelegr werden, welches fchr vorsheilhütt 
temn mürde. 
Kauf’s oder Mietbh Antrag : 
An einem gelegenen Drie im Gange einige im 
uten banken Stande unterhaltene Wohnungen, 
Sariche in der 7ten Queerfiraße Nr, 840 
   
  
  
  
  
MBerkauf von Waaren, 
Diverfe verzinnte Striegel, verzinnte Schnallen 
und Nagel, (dwarze Schnallen und Ringe, Kueifzan: 
gen, eiferne und fählerue Schufterzwecke und Derter, 
Yiche(cheeren aller Yrreu, Feuerfrähle, diverfe Borhänges 
chlöfjer, HalfrerFetteu, Maulırommeln, Zugmeyer, 
Deirenfide und mehrere ordinaire Eifenmwaaren zum 
abriepreife ben ganzen und halben Dupenden 3, 
en F. W. Comwalsty, unren in der Braunftraße, 
Bey Hemr, Oflerman in der Warlıygrube Nr. 486 ; 
feine moderne engl, Mannshlrhe a Sr, 3 mE, bis 15 me, 
wachstafene Huthüberiüge a Br. 20 fl, elaft. Hofens 
fräger a St. zm£, £ breite weıfe Mouslintücdher a St, 
24 61, gedruckt dirva 3u SL, oftınd, Nankın a Sr. amt 86, 
feine engl. woilene Mannsirimpfe a Daar 2 mt, Sbr, 
Catune a Ele 13 61, feiner Dımitn a Elle 17 61, Schür: 
denlein a Ele 9, 10, 1ı 81, Manfchefter a Elle 24 bıs 408, 
engl. Nankin a Ele 13 bis 20 fi, (Hlefüches Aurterlein 
a Elle 8 81, lange (eidene Damenhandfchuh a Paar 44 
u. 46 61, engl. Datentbaummolle a Pf. 3, 6 11. 7 mE, 
feine graue nollene Damenfirimpfe a Paar 16 fi, dito 
mit feidnen Zwiceln a 8 61, große dicke baumm. Stie 
feifrümnpf. a 26 fl, monglinene, carunen? und baumw. 
Tücher, baummollne Miügen, ale Sorren baummollene 
Manns und Damıcnfrümpfe , und diverfe andere Yrtis 
Fel, alles billigen Preises, 
 Sehdne wesersb. gegoffene und gezogene Lichte 
in Kifen, frifhe Cathauinpflaumen a Dr. 6 1, gute 
Mecklenb. Pflaumen a 361, in mehreren Dfunden a 21 f1, 
haste ruß. Seife a 9 61 in Ypf. a8 61. (höne Xirfhen, 
Brunellen, fein Provencer-Del 2 , cchter Braunichm, 
© 
G 
    
Sichorien a 481, in 100 Yrunden 22 mE, fein Dom, 
offe a 23 61, gute toppelburter ın ganzen und viertel 
Ypf. a1081, aud) in Fäffel-zu 4a 5 Lpf, zu 92 6l, ger 
räudherter Speed ın halden Seiten a 51 fl, aud nch 
immer von dem bekannten Zufustobact zu 1961 und 
Weineflig die Kanne zu 6 1, ben n 
Findeifen in der Sgidienfiraße, 
Ben Joh. Ludıo. Lohmann in der großen Burgs 
firaße: alle Sorten Saatkorn, alg weiße und graue 
Erbfen, weißer und bunter Saat Hafer, Serften und 
Buchmwaizen, wie au fchdne weige Brecherbfen und 
feine Perlgraupen, 
  
Werfchiedene Sorten feine Fachfen zu belligen 
u 6. 6 
Preifen , bey rbffer, 
ir der Mühlenfkrafe, 
Alle Sorten Flachfen, Hanfen und fein achechels 
tes Hannöverifches Knocfenflachs zu fehr billigen reifen, 
ädyrer Braunfchw. Cichorieus Coffce a Pf 
oberländ, Pflaumen bey halben und gonıen pt f 
befler neuer rorher Kicefaamen zu fehr_billıgen Yreijou 
ben 6. D.C, Qui, 
R firaße Nr. 284, 
Ben Joh, Nic. Bahde jun. u der Wahnvirase : 
fehöne ausgefuchte große Yeipz. Berftorfer Aepfel das 
Schock zu ı mE 3 Bl und ı mtı26l, halbactrauchte Mir 
gaer Matten bey Kleiugksiten und 100 Stiamweile, fchr 
gure Butter den ganzen, halden und viertel Lpf, ud 
in Fleinen Faflagen zu außerft billigen Preifen 
R Srifdhe holffeinifhe und danifche Sroppelbusrer, 
in ganzen, halden und viertel Ypf. = 8, 91. 10.81 pr. Di.) 
aud) in Fäflel von 1, 2und4Xpf extra fein Merrinioue, 
Domingo, Zava und Demeranicher Cafe, fein X 
und Melis Zucker, befer und mirzel Garol NMeis, 6 
harte Petersb, Seife, weiße Schwerbbohnen a Xp 
frifch MA Citronenjaft in ganzen u. balben Dout. 
recht (hdner Perersb. I2Edpf, lacht in Ypf, mic auch 
alle Semürz , und Farbemanren. Ich verfpreche die mie: 
drigfen Preife und reele Bedienung, 
S 3, D. Hınge ım Tönchenhagen, 
en Heinr. Socrbilgt hinterm DMarkr:; f.cpe a 
Pf. 24 Bl, Levanr. Coffe a 30 61, AR a 13, 134 61 
eis, ale Gemürswaaren billigen Dreifes, hatte ruß, 
Selte a 8 81, fchöne oberländ. Yflayıtien a 261, Cathar 
rin Pflaumen a 6 fl, neue meije holl, Behnen a 391, 
f. Parlgraupen a 7 Bl, ord. Graupen a2 fl, Capperti, 
Savdellen, Oliven, Prov. Dehl, Frifche befte Aracıfens 
ene', fripch geräucherter half, Schinken a Di. 8 fl, NcuC 
große Detersb. Marten. AM 
Zu den bekannten Haufe Nr. 29 unten Inder 30, 
bhannisfiraße, aufs neue : feiner Safe a Df. 20, 22 UND 
24 61, neuer Carol} dieis a 5 fl, fein Kaffın, Zu it 
13 u. 1461, barte tuß. Seife a8 fl, (chdne Carbarte 
Pflaumen a 5 Bl, fr. Pflaumen a 3 $L- fein Siegeltos 
bat a8 u. 9 Bl, umd befter Kieverp. Zobark a 7 Bl. 
Bey 3. St. Hornıng in der Bekergrube ferne 
und mittel Sorten Lüneburger wie aud) andere Sorıcn 
Flachjen, gure Kiebauer Sroppelbutter den X Tonnen 
und Liespfunden, für billige Preye, 
ey Zoh. Zoach, Guftav Hennings in der obern 
Holfienfreße: befonders fhöne Frankfurter Bracmur ke 
und guter Limburger Käfe, Punichextracı und Dıfhofe 
EEE Hımbeereilig, eingemachser Zngber zu dıllıgen 
reifen 
Befter reinfdhmeender ZavarSaffee a Pi. 23 $1, 
und fhdne gegoffene Pesersburger Yichte, in Kıflen von 
circa 6 Ypf., un Haufe an der Trave den der Brauns 
firaße Nr. 115, 
Ben 3. U. Lucas am Klingberg:; gute Butter, 
aud) roch und. weißer KXleefaamen, 
Befter Schmweizerkufe, weißer zu I mE, und grüs 
ner zu 14 fl. das Dinnd, wie auch echter Mocca ı Caffe 
be Eee und halden Lpf, a 24 81. das YDf-., in der 
Hürfrafe Nr. 255, 
„Sn der Mitte der Mengfiraße Nr. 2: (höre große 
Pfeifenpofen, auch gute Schreibpofen, dito gute abger 
AO DERND PET 0 fein und grobe zu 16 und 16 fl, 
und, 
Dben in der Engelsgrube Nr, 469 eine Yartey 
gute Quartierforfen , für einen billigen Preis, 
ur 
  
   
   
in der obern 
  
  
   
  
  
   
    
  
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.