Full text: Lübeckische Anzeigen 1805 (1805)

  
  
Gin verbesraihrter Gärtner, der fowohl die Treis 
beren al8 den Küchengarten in Ordnung zu halten vers 
fieht , auch fchon einige Zahre die Sache in Yanden ges 
habr, auf olciche Art. a 
Ein unges Mädchen von guter Familie, die 31eme 
lich die Küche verfieht, auch in Handarbeiten gefchickt 
if, als Daushälterin oder Sefellfihafterin, 
Ein junger Munich, zur Zufmarıung oder fonft 
häuslichen G-fchäften, In der Stade oder aut dem Kande, 
gleich olır zu rechter Zeit. N 
Ein junges mob! erzogenes Mädchen wiäufcht in 
einr Finde autgenemmen zu merzen, wo fie in feiner 
‚Haubırber fomobl ais auch ın Hansbaltungegsfchäfzen 
Anweguna erbult. Sie ft gerne eıbbtig neblt Berreis 
bu g der ihr augewiefenen Ärbeiren, Koftgeld zu geben. 
Nähere Nachricht in der Johannısfiaße Nr, 13. Zac. N. 
Berlangt wird: 
Bey einer Krammaaren Handlung ein Surfhe 
von guter Erzichung, der im Schreiben und Rechuen 
gebt fern muß. SE 
Ein gefüterer junger Menijch , der von guten 
Meltern, und im Rechnen und Schreiben geübt ik, in 
ein:r Krammaaren und Commiffions Handlung, unter 
Annehmlicher 3. dingung. SZ 
Ein geregt.g Dienfimädchen, dag treu ik und 
arbeiten Eann und mag, zur rechten Zeit, Sie kann 
ibren Yohn uxd Trinkgeld über 30 rehlr. bringen, 
Sn einer Rur Fleinen Haushaltung eine gute 
Köchin,- gegen ganz annehmlichen Xobhti, 
Ein Haustknecht zu rechter Zeit. 
Eins gute Köchin, die den Beweis ihrer guten 
MNufühuung benbriugeu Fan, unter annehmlichen Bes 
dingungen, auf Dffern zu rechter Zeit, 
Hey einem Brauer ein Diesfinddchen, zur rechs 
gen Zeit. A 
Zn einer nicht unbedeutenden Haushaktung hier 
in der Sradt eine Köchin, die, wenn fie auch nicht fich 
für vollkommen ausgeben, doch unverwerflız e Beweise 
Don guter Yufführung, und den Befiß der zu ıhrem 
Kache erforderlichen Eigenfchaften , benbringen Fann, 
Sm Holfteiniichen, 25 Meilen von übe, ein 
Mädchen und ein Knecht zur Yandmırrhfchaft. Zu ers 
fragen ben Mad. Mufans auf dem Steinrader Hofe, 
Ein getrreues Mädchen in einer Heinen Haus 
Haltung, zu rechter Zeit, 7 
:ine brave, nicht ganz unerfahrne Köchin, in 
Stelle einer Erant gewordenen, gleich, 
Schiffsnachrichten, . 
Da Schiffer Joh. Rud. Beyer nach Danzig bes 
immt, Kranfbeitshalber nicht felbft mitgehen Fann, 
ß wird Tobias Hınr, Zargan an feiner Stelle das 
Schiff fahren, 
Nach Ymfterdam if gegenwärtig neutraleSchiff$s 
gelegenheit, Eroft & Comp, 
Mit Sinladen befhäfftigte Schiffer, 
zugleich beftens empfehlen : 
. Nach Reval und Detersburg: 
Hang Marth. Lea, ‚das Schiff Sophia Concordia, 
ben: erft fahrbaren Waffer. Da er nur noch weni 
Mäumte übrig hat, fo bitter er die refp.Herren Kauf 
Jeute mir ibren Gütern nicht zu fäumen, indem er 
bereits ein Ballaftboor angelegt hat, um felbige Sit 
  
  
  
  
die (ih 
ter gleich einzunehm? 
genbheit für Baffagiere, 
. Nach Detersburg: 
Carl Zriedr. Schrein, das Schi der junge Johannes, 
mnir dem erfen. 
Hans Hinrich Neimers, mit dem Schiffe der Friede, 
mr dem erften 
6. Si D. Menck, das Schiff die Einigkeit, 'mit dem 
erfien, 
Sohann Chrifian Spidermann, das Schif Penelope, 
mir dem erffen. N 
Hans Hinrid) Schohl, mit dem Schiffe Emilia, mit 
dem erften, 
SZoh. Marchias Harmsfen, das Schiff Anna Gerderuth, 
mir dem erfien. 
Zochim Diedrich Behm, das Schiff Yuna Hedemig. 
mit dem erfien, 
Yrend Chriftoffer Hanffen, das Schiff Maria Catharina, 
mit dem erfen, N 
Hans Peter Börck, mit dem Schiffe Immanuel, mit 
dem erfien, . 
Zürgen Albrecht Suckau, mit dem Schiffe die Trave, 
mir dem erfien. N 
Seorg Hınrich Haafe, das Schif Catharina Friederica, 
mit dem -rfien, 
N. DH, Möller, (In deffen Stelle Schfr. Claus RahlfF 
ehD7 das Schtff Eduard und Ferdivand, mıt dem 
€ 7 
Dans Hinrich Thun, mit dem Schiffe die Refolution, 
mit dem erfien. 
  
YMuc) hat er beaueme Gele, 
  
SoH. Zochim Gäth ee Seh 
ob. Zochim gens, da (ff Margaretha Amalia, 
nad) Schfr, Bd ben Berluft der Bracht. 
. Ad iga 
Zochim Haffe, das Schin Neptun, mit dem erfien fahrs 
baren Waffer, weil er aus dem Lande befrachtet if. 
SZchann Deittman, mu dem Schiffe die Börfe von Riga, 
mit dem erflen fahrbaren Waller. 
Zasper Ernft Kırgel, das Schiff die Frau Serdruta Hes 
lena, mit dem erfen fahrbaren Waffer, und [affet 
DR CE 
obias Chrift, Meitmann, mit dem Schiffe Johannes, 
mit dem erficn fahrbaren Waller, m d 
„Ban beyrate MW fer, weıl er” aus dem 
avıd Hinrich Xender, das Schiff Zohanna Dorot| 
mit dım allererffen fahrbaren Waffer und 136 ae 
Ha m MENU Da e aus Ye Lande Cefrachter 
{| Do wird er die Stückgürer für m fi i 
 Zr40t mnehmen. 9 ” mögslichft billige 
ochim Serhard Stahl, mit feinem Schiffe Thefeus 
mit dem erfien fahrbaren Waffer i M 
: EDS Seradee a S iler, weil er aus dem 
udmig Chrift, Berend Andersfen, das Schiff if 
Eltifaberh, mir dem erfien fahrbaren Sammer na 
Haus Chrıflian Zenffen, das Schif der hanfeatifhe 
Bürger, mit dem allererfien, weil er bereitg 30 Yaft 
Süter angenommen und aus dem Lande befachtet if. 
fo wird er den Ref feiner Xadıng für billige Fracht 
N ulf, das Schif ® 
ohanı Hinri uf, Da if die gute Henrierte, 
mit dem erfien fahrbaren Waffer, weil er 
9 ON GENE Om di f OR SE 
ohann Gerhard Brindmann, das Schiff die gute Ge 
fell(chaft, gehet, zuverläßig ben Verluft der Grad den 
YApril ohne Zeitverluf-von-hier ab, indem. x aus 
ein Yande befrachtet if, und nimmt die Güter von 
bier in billiger Fracht mir, 
TEE EN PP
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.