Full text: Lübeckische Anzeigen 1805 (1805)

  
über Feisterın im Seitenflügel ein Raum, fo wie auch 2 
MWagenremifen nach ter Eifchfirabe belegen, 
Sm Nebenhaufe In der Sıfhfraße befinden fi auch 
perfchredene heszbare Zimmer, eine zugemachte Küche 
quf der Diele, wie auch in der 21H Erage 2 große Sam 
mern neb: Bodenraumt, N 
Zmweg Tage nach dem Berkauf diefer Häufer, als am 
Mittwoch ven 3ten Yprik, foll mir dem Verkauf des 
ohulängf edenfallg gedachten Weinlagers in fentlicher 
Siucrton angefangen und damıt bis zur närzlichen Yufs 
rdumung tortgelahren werden, — Ditjed Yagen Cuts 
hHalı mebefondere ne und Dortrefliche Gars 
zungen ganz alte ine, moruNter das aller ältefte 
Qrückfap von C Drbofi bereits vor länger denn 50 
SHahren Hr 100 en angefaufe morden, fo wie auch 
alle gewöhnlich - Weinhandel ganabare Sorten 
mittel und ordin. r ind weiße Aranz Muscapı und 
qaudere Sorten füßz, ollıg abgelegene reine Weine, 
Brendweiluie, lecıe Stile und Lagerfäffer mız den dazu 
mehdrıgen Yagerhbizern; aud) werden alle ben diefem 
Kager befindlichen Küpergeräthtchafsen nebfiiXolmagen 2C. 
ben der Yujräumung nuE verkauft. Mähern Bericht 
geben N Denn & Krbger. 
Am Mittwod) den 3. April, Nachmittags 3 Uhr: 
Sin in der großen Petersgrube, fub Nr. 392, belegenes, 
im guten baulichen Staude fd) befindendes Wohnhaus, 
Su demfelben befindet fich auf der Diele ein gutes heizs 
Bares Zimmer und cine heXe Zuküche ; in der erften Etage 
gafienwärts 3 Heine Kabinerter , wovon das eine gehelzt 
werden kann; im ln ilnfer Hand unten ı großes 
immer, über demfelben 2 Kammern, wovon die eine 
izbar if. Im Flügel rechter Haud befinder fd) 
Maichhaus, ı Küche, In welcher zu mehrerer Bequem: 
Jichfeir ı großer eingemıauerter Fupferner Xeffel if, und 
Der Holzfial; über dem Wafchhaus und der Küche if 
Annod) + Kabiuest. Aufferdem find im Borderhaufe 
gute Bbven, von denen 2 in Brandmauer legen, fo wie 
aud) noch Hoer dem Flügel Linker Hand ı Heiner Boden 
Bean über den Hotzfiall im rechten Fiügel fich 2 Heine 
den befinden; auch if unter dem gauzen Borderhaufe 
ein guter SB. Honkeller, und unter dem Flügel Unker 
Sand gleichfalls ı Balkenkeller , der zum Borraths: und 
GSpeifekeller eingerichter if, Diefes Haus Eann täglich 
bejehen werden, N ZZ . 
Yın uämlichen Tage ı Nirchenftuhk von 3 Stäuden in 
der Domkirhe Nr, 24. 7 PD. X, Yung. 
YUm Donuerfiag den 4. April, Nachmittags um 
j Uhr: Ein großes Haus uebit Oarıen, am Dom-Kirdys 
  
         
  
    
  
  
  
of und im Segeieuer Heben dem vormaligen Difcofss 
‚Frof belegen, in jwey Absheilunugen, oder wenn aut das 
Banze ein gröfleres webot gefchiehr, zufammen. Die 
DHGedingungen find zu erfahien ven % D. Melchert, 
m Dienftag den 0. April, Nachmirsags 3 Uhr 
Ein großes fchenes Brauhaus mir vollfaudigem gufs 
beichaffenem Braugeräthe in der Eutzen Xrnisfiraße, In 
diesen gut unterbaltenen, in Mauern, Dach und Fady 
feften. Haufe ift auf der hohen Diele cin modern tape; 
zirtes Zimmer und durftoer Koch cin Zimmer, dewe mit 
Deca und mir Ausfichr na der Mühlenfirafie ,- und 
eine geräumige helle Küche, Ds Botverhaus hat euch 
voßen cemwölbren Keller und 3 {echt große Brien, Im 
Cotuuflgel einen Ders und ©peitekeller wie auch eine 
Haucrkiches in der erfien Etage ein rapesirtes heiss 
bares Ziminer und eine Kammer; in der zweiten Erage- 
ein tel gra es Zimmer und dariiber ein Boden, Auf 
dem Hoc ein Wu fuyayer In 3 Abszbrtlungen und bins 
ger ein großes Gebäude zum Holz, Das Daus Acht in: 
   
valler Rahrung vom Malzverkauf. Much Finn daffelbe 
Anuo<) aus der Daud verkaufe werden, En 
G, 3. Weude, 
Durch untenbenannten becidigten Makler Jofl 
verkauft werden: 
„Um Sonnabend den 23, März, Nachmittag 3 Uhr, 
in einem Keller unger dem Daufe Nr. 834 am Kings 
berge: Eine Eleine Parrey dänifhe Balzer ın grel und 
8iel Tonnen. €. Y, Nordemaup. 
N Um Montag den 25. März, Nachmittags 3 Uhr, 
in der gioßen Petersgiube Nr. 416: Eine Parıey vor 
tber Medoc und Bordeaux Weineffig. 
SE. £. Nordemanın 
N Yın Montag den 25, März, Vormittag 1:3 Uhr, 
in einem ‚DNaufe in der Pfatfenftraße oben ter Dankwertes 
Bee Eine Heine Darsen (hönes Mahagony- Dal; in 
Bohlen von 4, 5 und 6 ZoW dick, mit angenehmen Cont 
ditionen, ‚ @. Krdger. 
Am Montage den 25. März, Vormittags um To 
Uhr, auf einem Boden des Haufes Nr. 594 au der 
Trave beym Wafchftege: Eine Parteyn befier Rigaer 
Hafer, in bequemen Cavelingen. 
Engelhard & Heyna, 
. Am Montage den 25, März, Vormittags ıı Uhr 
präcife, auf einem Boden des Speichers un der Trave 
benm Holftenthor an der Pasdnnienfirasen-Scde: Eıne 
Varten (hdner Surfcher Hafer, in ganz bequemen Cave: 
Jingen. Engeihard & Denia. 
Yın Montag den 25. März, Bormittags um 
105 Uhr, vor dem Hürterthore bey dem Hol;plage; 
Lirca 5000 Stück neue Mauerfteine, 
$, ©. Nordemanıt, 
_ Um Sonnabend den 23. März, Nachmittags um 35 
Ubr, in einem Haufe im Schüfelbuden Nr, 218: Eine 
Parten gesogene rubifdhe Talg-Lıchre, 
. %, Yang. 
© „Yım Dienfiag den 26, März, Vormittags 8 Ubr, 
in meinem Haufe: Eine Partın Handdrell und Zıfch 
drei, Damaften Tijchgedeke mit den gehörigen Sers 
vierten DON 6, 32 und 18 Ellen, fein hokänd ein, gu 
tes eigengemadchtes Leinen, erwas Cafınir, Catun, Nähe 
feide, fchmwed. Lemen und mehrere Ellenwaaren; ferner 
Weanichefter, Pallicarrücher, feivene Tücher und Hands 
fube, Nank u, Dimury, Coaungs, Satifk Tücher, Mas 
drass Tücher, Weften, und ı emaill, Tafhenuhr. 
3. DH. Henn, 
N Am Dienfiage den 26, März, Bormitiags ı0 Uhr, 
im Haufe Nr. 85 in der Sıfhliraße: Eine Heine Yarı 
zen 12Eopfigte Petersb Siachfen, 
3. EC. Kröger 
Yın Dienftag den 26. März, Bormittags um 
105 Uhr, in der großen Pertcvsgrude auf einem Boden 
des Kauje$ Nr. 418: Eine Feine Partey fchoner Med; 
fendurger Walzen, iu gauz bequemen Cavelingen, uud 
gluch nachher hu. er Wuhmfiraße auf cuem Boden des. 
Haufes Nr. 408: Noci eine ganz Heine Yaurtey fchöner 
QDunziger Walzen, even .Us iu ganz vequemen Cavelins 
gen Engelhard & Henna, 
m Dienfiag den 26. Marz, Nachmittags 33 Uhr, 
in einem Haufe auf der Enyelswifjd): Eıne Yartey- 
Segeltücher S WS. Krduer. 
am Mirtgwod)yden 27 März, Nachmittags 3 Uhr, 
in einem Kaum mitten. In der Befergrube unter dem 
Haufe Nr. :,g, aus der Erbfchaftsmuafe des feel. Hırrn. 
3 6 Schüße: Eime Yarteny, 1798 und 1790ger alter 
Malaga Wein. MM D, Meichert. 
a 
EV EEE N
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.