Full text: Lübeckische Anzeigen 1805 (1805)

   
WERE LERNEN 
Litterarifche Anzeigen. 
Eine Unzabl Neifebefchreibungen , Komane , 
Schaufziele 26. Mund für biliye_Yrcie zu verbaufen,. 
NE a 
deffen 
; Der 
    
it bey dem Buchbi 
Karienfirhbof Hocr der Ce 
Hamburgiche Stars + Caichder 18057 
worin das genenlogirche Berzeichntß jene lebenden 
pornehnften Hohen Perfonen in Eucopi, fo wie von 
allen andern Sorren Calender zu bekommen, 
Y « 
Bor 
     
  
Ynleihen, 
Zu Belegen find: 
10— 1200 mE, und 2000 ME, als fies oder 2108 
fandgcld. 
- Befucht werden 
uf Oftern in einen Haufe 3000 mE, Prandgeld 
gleich nach einem NReutepoften, 
Miethe, 
Zu vermietben if: f 
Sn der Fifcherarube im Haufe Nr. 357 eine Wohs 
gung, an einzelne Yeute. A 
Ein Haus auf dem Bauhofe belegen, worin unten 
aufder Diele 2 heizbare Zimmer mit einer YHifove und Zus 
Eüche; tu der erfken Erage 2 heizbare Zimmer nebjt 2 Kam 
qern, einem Kamin, Borrathstanumer u, fm. hinter 
den Haufe ein Garren, CM geräumiger Steinhof, cin 
Sally und unter dem Haufe_ein Keller, worin eine 
Speifekammer befindlich, auf Oftern, . 
Ein Haus auf dem Bauhofe belegen, worin 
aumnten auf der Diele 2 heizbare tapezirte Zimmer, eine 
utüche und Keller, in der ıren Etage ı heisbares 
Sina mit WlEove, Borplaß und 2 Kammer, ein Cas 
min, darüber Baden: hinter diefem Haufe ein Steins 
hof mit einem Stall und einem Garten, a Der 
Rahere Austunis giebt ; EC. SD. Deder. 
Zu der unterfien Hundfirase Nr. 143, auf der 
erfien Frage gaffenwärts, ein großes heizsbares Zunmer 
amit Seuerfielle und VBorplak, und ein Boden 3R Hol, 
4 Wogen nach Weihnacht, 
Zm Haufe Nr. 469 oben der Engelsgrube zwey 
Zimmer, 2 Kammern, 2 Feuerfiellen und Vorplak, eins 
Zeln oder zufammen, gleich oder auf Oftern, YHud) ein 
Keller, der mır Waaren belegt werden Fann, # 
Zu der Kofenfiraße in dem Haufe Nr. 402 ein 
DHeizbares Zimmer mit Feuerftelle, Borplak, 2 Kammern 
and etwas Bodenraum, 4 Wochen nach Weihnacht oder 
auf Dfiern. . 
Au einen unverhenratheten Kaufmann 2 Zimmer 
mit oder ohne Meublen, 2 (chöne große Böden, eine 
eräumige Diele, zu billiger Micthe, in einer gelegeneH 
egend, gleich oder auf Dftern. 
Dben in der Depnau Nr, 431 men Wohnungen, 
welche eine Stube, Kammer, Küche, Borplag und ans 
dere Bequemlichkeiten enthaltew, die eine noch auf Weihs 
nacht, die andre auf Oftern, an eine oder 2 einzelne Pers 
fonen. HM ya 
i neues Haus mit vielen Bequemlichkeis 
ten, in 8 wattau mitten am Markt belegen, Offern 
zu beziehen, Nähere Nachricht bey Hrn. Wih im Fünfs 
Baufen aUbietr und in Schwartau bey dem Makermeifter 
Schmidt, 
  
Zu der Kiefau bey der Cugelsarube eine “tube, 
Schlaffammer, Speifefamnıer, Vorplas, Feustfelle, 
Holzkammer und Bodenraum, gleich oder zu Dftern, 
Sn der befin Wegend der Sridr nahe am Kiings 
berge, iach der Safe, ein geräumiges dequennes Alm 
mer nebit Borpiak, auch ein Holzboden und andre Des 
dürfniffe, gleich, um billigen Preis. 
Ein großer Korndoden und3z Räume; ein Zim 
Hi DEE TEN EN N Borplaß, 1Kd eine 
VE, eve WMachricht im Haufe Yr, 453 | 
Marlisgrube, Pal SA 355 BEE 
Eipc Stube und Kammer, allenfalls auch eine 
a mir oder ohne Mobilich, an einen cinzelnen 
ern, monat, oder jahrweife, in der Wahmfraße Im 
Haufe Nr. 456, 
Dienfte. 
Dienft wünfcht: 
Ein in der Nähe von hier etablirt.gewefener Mann 
minfchr cine Stelle In cinem hicfigen Handlungshaufe 
zu erhalten, un qufjer andern Gefchäfrs s Borfichungen 
Auc) vorzüglich in der Correfpondence s Führung anger 
Felle zu werden, 
Eine auswärtige Amme auf die cerfie Mildy, 
Eine U ba Lande, deren Kind 4 Wos 
Den alt if. Nachricht in der Marliggrube Nr. 472. 
. Ein junger verhenratheter Wann wünfcht gerne 
in einem Handlungshaufe zu allerhand Arbeit, für ein 
billiges Wochenlohn, unterzulonımen. 
Ein junger Menfch von hiefigen Heltern , der in 
ger englifchen und frauzbfifhen Sprache siemlich geübt 
ft, wünfcht allbier auf einemComtoir angeftellt zu werden. 
MBerlaitgt wird: 
Bey einer adlihen Hırrfhaft nahe bey Kiel auf 
dem Lande eu unverhenratherer gefchiefter Gartner , 
gegen annehmliche Bedingungen. Maühere Nachricht 
ben Gert von Bahlen, oben in der Holfenfiraße, 
Ein Diener, der rafıren und abfchreiben‘ Fan:ı, 
Bey einer vornehmen Herrfehäft in einer benachbarren 
Sradte, Nähere Nachricht im Haufe Nr. 625 in der 
HDerzengrube, . . . 
in junger Menfd) ben einer auswärtigen Weitz 
Handlung als Lehrling. N at 
ärli Ein Weinküper gegen anfehnlidhes Satair, auss 
wärtig. 
Ein Knabe von guter Nufführung, der täglich 
einige Gewerbe beftellen Fann. . 
Eine brave nicht ynerfahrne Köchin, die den 
Dienft gleich antreten Fann. 
Ein Hausenecht , fogleich, 
_ Ben dem Perukenmacher Dreugberg ein Burfche, 
in die Lehre, 
  
    
  
   
a. 
Familienbegebenheiten, 
Geburfsangetge, 
Die glüclihe Entbindung meiner Frau Yon einent 
gefunden Mädchen am 7, Zar. mache ich meinen Gdus 
nern und Freunden hiedurdh bekannt, 
Ql. CE. Börger, 
Schuhmacher, in der Wahmfiraße, 
Sterbfälle, 
Sanft entfhlummerte zum beffern Ermachen am 
4. Zanuar, WbendsS aıf Uhr, mein geliebter Ehemanny 
  
 
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.