Full text: Lübeckische Anzeigen 1805 (1805)

  
Neun Wohnungen, fo in gutem wohnbaten 
Stande uurerhaklten. inSange in derZifcherarube belegen 
einzeln. Das nähere ertheilt EG, DH. Heder, 
Ein oben ın der Zcckergrube Nr. 142 befegenes 
1 auf der Diele 1 tapezirtes Zimmer mit 
ter weichem eine Zufüche und Keller; In 
1 heisbares Zimmer, Kammer und 
eine Feuerfielle; in der 21en Etage 
er, Kam Borplap mut Keuerftelle, 
enflügel I tap(zirtes heiss 
den; auf dem Hofe ein 
Rn, Walche 
auft gutes 
u afcich gefchchen, 
CD HAUT 
Kaufz oder Mictk ; SGefuch s 
Ein Gartenhaus vor dem Holfizuthore. 
     
  
1 
Haus, m 
YAitove, bint 
der erften Erage 
      
   
      
   
  
  
Qu dude mr 2 SM 
haus al. f. w., and In der 3 
Quekwaijler, Die Holiefzıung 
    
  
Dei Einf von AWaaren, 
Muf dem Tifchler Amrhaufe in der Breitenfraße 
fehenMahag undZpern Kleider: UunRdkeimfränke Wahar 
gony Kleidergarderoben, Wahasonn und Spern Schreiber 
pulren mir und ohne Schräufe, Mahageny und Ipern 
Tragkäften, Mabhagony, Kirfhbaum und Zpern Tilhe 
Zn Verkauf vorräthig, und Finnen täglich befehen 
werden. 
; Ben Heinr. Dferman in der Marliggrube Nr.486 ; 
feine moderne enal. Mannshürhe a St. 3 me, bis 14 mE, 
mwachstaftne Huthüberzüge a St. 20 SL, claft, Hofens 
sräger a St. 2 nnd zmE, 8 breite weiße und gedruckte 
Mouslintücher St. zo fl, Zbreise Möbel Catune a Ele 
14 und 15 El, feiner Dimity x Elle 17 81, Bergenopzoom 
a Eile 2 mt und 2mE 12 fl, Manfchefter a Elle 24 bis 4061, 
Schürzenlein a Ele 9, 10, 11 fl, lange feidene Damens 
Handfchubh a Paar 44 u 46 El, engl. Patentbaumwolle 
a Df. mE 8 6L5 u. 6 mE, feine engl, woliene Maunds 
firümpfe a Baar 3 m£, feine graue wollene Damens 
firümpfe mit (eidnen Zwidfeln a Paar 18 fl, ohne Zwikeln 
a Paar 16 fl, moderne Catune und baumm. Tücher, 
alle Sorten baummollene Mannss und Damenfrümpfer 
baumm, Wigen, Weffenzeuge und diverfe andere Yrkis 
Allegtel, zcure SBaare und Außerft billige Preife, 
E Srifche holfteinifche und danifde Stoppelbutter, 
in ganzen, halben und vierte: Ypf, und in Fäffel von 1, 
2, 4 Und SYpf, extra fein Martınique, Domingo, Zava 
und Demeran{iher Faffe, fein Raffınade, Mells ı und 
Kumpen » Zucker, befter und mitte! Carol, Reis, befter 
Gries, groge Feigen, Sarharinpflaumen ; holt, Rohms 
Fafe, harte Detergb. Seife, wie auch alle Gewürz, und 
Farbemwanten, frifch gepreßter Citronenfatz in ganzen 
und hafden Bont. , auch ben haben und ganzen Ankern, 
recht (chöner Petersb. I2Edpf. Flachs in Kpf. verfpreche 
dıe niedrigfen Preife und reele Bedienung, 
N 3,.D. Hinge im Tondhenhagen. 
Ben Heinr, Gorthilff hinterm Markt; f, Coffe a 
MP. 22 u. 24 61, Levant, Coffe a 30 51, Zuder a 12, 
yal Bl, gefioßner weißer Zufer a ır 61, fchbne Gathas 
rin: Dflaumen a 8 6l, oberländ. Pflaumen a3 61, franz. 
Mflauınen a 22 fl, Cappern, Oliven, Prov, Dehl, feine 
Krackmandeln, Topfrojinen, Brünellen, weile ho? Bohs 
nenaz3% Bl, alle Gemir:maaren billigen Preifes, neue 
Pezersb. Lichte in Kıften von 5 Ypf und darlber, gute 
Bettfedern a 11 Bi, techt {hdner Slachs, fhdner Citros 
menfaft a 16 fl ohne Bout, Ameifeneyer a24 61098 Df, 
  
ESTATE EN 
  
Huf der bekannten Mobiliens Niederlage in dem 
Haufe auf der Mönigfiraße bey Zacobi Nr. 537 find außer 
verfchiedenen neuen WMobilien mt, f, mw. auch reid) decos 
rirte Yufres und Cabinets-Lampen mwicder ang 
S fen von 4 m£ Ss Sl 
gehecheites Hau 
      
    
  
  
  
    
  
    
qaudec Zur 
Braunfichw, € 
22 mi, Dolf 
galizen Lat. 
bey e.D. 
      
nen a Yafı 77 
Hürfiraße Nr, 
c& vein gchecheltes Sur. 
yuc englitche Dean 
iur den Zecken, 1100 In Der Goldfuht 
gebleichte fachfen Leinen In Stücken von 0 
agl sl, gebieichres hecden einen in Sılcken von 19.2U 6, 
a4 Bl,_in Commitfion bey S. SF. Malch. 
Alle orten Slachlen, Hampfen, mie au 
und 'Fiochsheede , inıgleıchen von den belanuzen © ivohs 
EEEHEEE z äw billigen Preifen, in der Egidieufiraße 
U, 579+ 
Bey 3. St. Horhing in der Bedergrube: neue 
Perersb. gegoffene und gezogene KYıchte In Kißen von 
circa 5 Ypf. zum billigen Preife, verfühiedene Sorten 
gute Flachfjen, inıgl fein gehechelt Küneburger Since, 
qud) Curl. Stoppelbutrer, 4 
Zn dem bekannten Haufe Nr. 109 unten in der 
Bekergrube: alle Sorten feine, mittel und ordinaire 
Flachfen und Flachshede zu den billigen Preifen, auch 
befte große Achte SOHN RKenettäpfel zu 4 me 3 gl 
und ı mE 8 fi pr. 100 Stü, ı Ö 
Bey SG. ES. Wiefe in der großen 'Schmiedeftrafße 
ben St Derri: fhdne Leipz, Borftorfer Nepfel a Schock 
2 mEg6l, Walunüfle a Schock 5 El, oberland, Pflass 
men, Backbirnen , faure Gurken, Caffee, Zuker und 
Gewürzwanren zu möglichfi billigen Preifen, 
Sn dem Haufe Nr, 614 in der gr. Yltenfähre ; 
ganz fein Raffinade Zucker a Pf. 14 BL, mittel a 13; Bl, 
ordin.a136l, feiner Martin, Ca“e a 24 61, GCavoliner 
Reis ben Epf. a 5 Bl, (ehr gute curfhe Stoppel Butter 
un Fäffern von 5 Ypf, a9 6L . 
(Echter Liverp. Tobact, feiner Kanafter, gelber 
Wagfiafi, befier Gries, wie aud) feine Spielkart'n zu 
verfchiedenen billigen Preifen, ben GE, BD. Dierk, 
untere Engelggrube Nr. 432. 
Gute daunenreihe Beitfedern fu 16, 2011Nd 24 fl. 
das Pi, am Pferdemarkt Nr. 788. 
Cchöne moderne Spiegel in billigen Preifen, 
Mengfraße Nr 75, x 
Sures Büchen Brennholz, wie au Roken und 
‚Haber Stroh, in der Breisenfraße Nr, 660, N 
Befter SGHmweiherkäge,r weiber zu I mE. und grüs 
ner zu 14 Bl. dag Dfund, wie audh edhrer Mocca s Caffe 
ben ganzen und halben Xpf. a 24 61. das Pf, in der 
‚Hürfirafe Nr. 255, CN 
Schöne Rouenfche Reneträpfel zu ganz billigen 
MBreifen, am Prerdeinarkt Nr. 789, ) 
Ben M. 3. Sruhug oben dem alten Zleifchfehrans 
en: Punjheitronen das Dußgend 2 mE, franz, Nenetts 
Zelt a 100 St. 3 m, Bilbaofche Coftanien a Wf 8 Gl 
sberländifche Walluüfne das Schock 8 fl, portugfiiche 
Zwiebeln zum Füllen, ıfabonner Nepteling, Dehmifche 
Zihbienen und Berliner Zifchbirnen, n 
Zwilden der Clemensimiete und Fifchergrube 
A Ba Nr, 261; Rocken, Hafer und weiße Zuiters 
erbjen, 
      
  
    
   
  
  
Aachs, wie 
obi$s2on 
     
  
S. 
  
AESFEUNINEET EE 
 
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.