Full text: Lübeckische Anzeigen 1805 (1805)

  
  
       
    
yrcu, cin € 
; dem Danfe_ain Si 
Mich, auf Oft 
dem Bauhofe beiesen, 
2 heizbare tapcatıte Zimme 
in der ııenm Stace 1 
   
   
   
  
   
   
    
     
     
  
  
worin 
  
     
  
   
  
    
u, auf Ofen, 
ebE D. Hecker. 
{tem Hundfiraße Nr, 145 auf der 
14, zin großes haizbaves Zimmer 
‚Diaßz HD Ci Boden 30 Holz. 
acht. 
    
  
      
  
  
   
  
   
  
Sim Haz 1. 460 oben der Engelgarube zwey 
Dimmer, 2 Na u, 2 Seuerfiellen und Dorplas, Cie 
zein oder zufaunnen/ gleich oder auf Dffern,. Much ein 
eher, de en belegt werden Lann, . 
u age in dem Haufe Mr, 402 CM 
Ki 
  
serftelle, Borpl: 
Heiz Date vr mir Sea 
Yokeurauut, 4 Aachen nad) 6 
  
il - N 
Yın einen unverbenratheten Kaufmann 2 Zimmer 
mit oder ohne Meubien, 2 {bone große Böden, eine 
geräumige Diele, zu billiger Mische, In einer gelegenen 
Üegend, gleidy oder auf Der. ES 
” Dben in der Depuau Mr. 431 30000 Wohnungen, 
welche eine Stube, Kammer, Küche, Borplak und aus 
dere Bequemlichkeiten enthalten, die eine noch auf Weihs 
nacht, die andre auf Dfieruy Au eine pder 2 einzelne Pers 
fonen. 
   
Ein ganz neue8 Haus mit gielen Bequemlichkeit 
zen, in Sdhnoottn misten am Markt belegen, © 
zu beziehen. ab 
hamfen SlölEH ud 
SA er Siefan ben der Engelgarube eine Eetube, 
Schlaffunner, Speifelamimner Borplas, Feuertcle, 
‚Holzlamımer und Bodenraumy gleich oder zu DOkern, 
Qu der beften Gegend der Stadt auahe am Kl 
beraz, Tach der Saffe, ein geränmiges bequeme u 
re yebiz Borplal, au® cin Holsbodzn UND ANdrE ZDC$ 
gleich, um billigen Prass 
avofer Kornboden undz Miume 5 ein Sims 
mer mit erfielle, Kummer un Borpfais, Und eine 
Hude. NRahere Nachricht UM ‚Haufe Div, 453 In der 
‚Marligarube, 
en "eine Bude und Kammer, allenfalls aud) eine 
Eeuerficlle, mit oder ohue Mobilien, an eineh einzelnen 
Herrn Ne oder jahrmweife, In der Wahmfiragt Un 
je Nr. 450- 
m Si der Depnau Nr. 432 dreny große Stu 
hen, ame verfchloffene Küche, Kammer und Boden: 
yauın, am lKebfieh an einzelne Yerfon, gleich oder auf 
Dftern. . nn 
f Gin Boden, eine Hausdiele und 2 Räume, an 
der Trave bey der Peserfilienfiraße Nr, 001 
   
  
      
   
ere Nachricht bon SM 
in Schwartau ben den 
  
   
      
   
       
  
  
A 
    
    
       
  
Dienfte. 
Dienft aolunfcht: 
in minfcht gerne 
:d YArdeir, für ein 
A 
ycn KHefrern, der im 
% stemmdıch geltot 
Hy Zomtolt angelicht zu WeTOCH: 
ä5, der etwas füreiben und 
aufweijen Fan, als Ber 
v bep einer Derrichaft, 
1 Dienft gfeich 
   
  
  
une ge 
Aunfpereh EAU. 
  
Verkangt wirds 
Bey einer adlichen Hırrfchaft nahe ben Kiel auf 
dem Lande ein unverhenratherer gefchietrer Gartner, 
gegen anuchmliche Bedingungen, Nähere Nachricht 
ben en von Dahlen, DT in der Holftenfirabe, 
in junger WMenfch bey einer auswärtigen Weine 
handlung als Lehrling. a 
Ein Knabe von guter Mufführung, der i 
einige Gemerbe befreien Fann. Mans äh 
Ging brave nicht unerfahrne Köchin, die den 
Dienft gleich antreten Lay, ' 
Sn CR Mr nee 
. Bey dem Perukenimacher Dren berg ein Buriche, 
in die Lehre, n DE 
Zu ciner Heinen Haushaltung cin Mädchen, gleich, 
Ein Mädchen in SreKe eines Frank gewordenen, 
Sin Mädchen , das glvich den Dich AMEeIG 
    
    
Bann, 
Gin Laufburfe, der Fehr 
nen Fan, auter fehr anıchn 
  
    
5 fchreiben und rechs 
ÖCDINTUNgEN, 
  
Famifienbegebenheiten, 
Gsburigangelge. 
{cHliche Enrbinditug reiner Frau von einem 
N Gin 10. 
Q mache 
aMenT BD SLCHNDeN bic. 
SG, S. Lauch, vor dem 
      
  
   
„Die 
GEfund N 
46) aeHLCH 
   
   
    
  
Stherbfälle, 
Mur sten diefes des Morgens f 
unfers Yebens nach einem 1ofkgigen N 
meine trcye Gatein Don der Setre in 1 
DVBelandorf am 7. GAaUuar IE 
   
    
   
  
  
YUım sten diefes farb nach eier Iar 
soften 95 fi e 
Krankheit, im 
ter Ontel, der ZAge 
weiches ich hiemit befanug mache, 
Sophia Charlotta Adermann, 
Yın green d.M. farb Hans Jacob Dech 
gewefener Heeringpader , in einem Alter von 78 Zahs 
ren Soldies madıe Id) feinen Areunden und Ders 
qandten hiedurch befanuE 
EG, D. KRadlofF, als Curator, 
Nach fehr Furzer Krankheit euhiß uns die Bors 
fehnng al 9. Zaun, unfern guten Bater, Gottfried 
NRatchiag Kreitenberg, im 6sfien Zahre feines 
  
feines Years 
räobanuehr 
   
 
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.