Full text: Lübeckische Anzeigen 1805 (1805)

  
     
Auf Imploriren Dni. Taf. 
jecl. Sohaun Nicolaus Porz 
Bormiunder Sıs. Zocdh, Steffen Horning und Peter 
Hiurich Plahu, benuder Ach biete (bit u Dambaurg und 
Kıga cin ofcuriidhes Prockama auge (d1agen ı wodurd) 
funcanm X0s 
      
  
  
m 
  
  
       
     
  
  
   
     
    
   
alle und jede, welche mir Ten goDuchfer 
hann ag VDerjch aus Dand! dungen Der 
  
198 
MAfecuranzen Forderuncen zu haben vers 
ten, ychuldıg crlaune werden, Ipateftens 
id S. fh damit ben una orenrifchem 
ci Empfang eines YHameldungsfcheines, 
im Sale AErderfpluchs aber um hHiefigen Nieder, 
gerichr anzıocbenz mut der Serwarnung, daß nach Abs 
Tauf diejer Aritt niemand weizer gehorr, und die fich 
cgcbenen Cifaubiger Ihrer Forderungen Ders 
art werden follcıu. Acıum Kirbeck, den 12, 
gezeichner 
meinen un 
Deu 1001 N 
Yumwalde 
  
  
     
    
Ali citar 
Sanuat 180 ; 
uf Zmploriren Dai. Lei. Johann Friedr. Hach 
für des aut 26. December vorigen Zahrs Hiefelbik vers 
frorbenen Uuguft Dagnus Gecse nachgelaßue Aierme 
Cum curatoic ugd den Druder des deluncıi Kochim 
Koreuz Geefe, werden hiedurch nicht nur alle etwaige 
‚Gläubiger des genannten verfiorbenen Hugußfk Mas 
gnus Gcefe, fondern auch deren unbe£aunre Schuld 
acer aufgefordert, fpasekens DIV 131CN Yprıl d. I. 1efp. 
ihre vermeintlichen Forderungen bey dent cnratore Der 
impforentifchen Wirtwe Geeje, Johann Hinrich Schulk, 
gegen einen Anmeldungsfchemn, im Sal des Widerfpruchs 
aber an ger Gerichtsjiube anzugeben, und Ihre 
Schuld im Sterbehaufe zu berichtigen, mir der Vers 
marnuug, daß nach Ablauf diefer z die ch nicht 
Au gebenen Gilkubiger zum ewigen ullichmeigen ver 
avieett die ausgeoltebenen Schuldner aber mir der 
Etrafe der doppelten Zahlung belegt werden follen,. 
Actum Yüber au der Gerichrsitube Den 25. Qu, 1805, 
Uuf Uurfuchen der Anna Rehbink, geb. Scemanıny 
jest in Fırfau, wird deren am 27, Nov, 1302 entwiches 
Her Chemaun, Heinrich Kehbink, deffen gegenwärtiger 
Mufenrkaltsart, nach dem Uubringen feiner Ehefrau, 
unbekannt it, biedurc) befehligt, am 9, April diefes 
SAgbres, Morgens um 10 Uhr vor dem Hochfürfl, 
Tonfıforium kiefelbft in Perfon au erfheimen, um die 
Ynsräge feiner Chefrat po malitiofae defortiunis ans 
D it Darauf zu Derankwurken, widrigenfalls 
{chen Ibm uud der Zınplorautin quoad vie 
aufgehoben werdei a 
an unter dem Hochfürfil, Fufiegel, auf der Nendenz 
Eutin, den 9. Yan. 1805. An 
Zum HDodfürkl, Kübeckfchen Cor fuisrio verordnete 
a. 5) Prafidene, Mathe und Ulleior, 
[B 
w, Yrangen, 
  
  
  
   
   
   
  
     
  
  
   
  
Hemenanftalf, 
Zn der Kautonblchfe Nr. 14. befand fc ı dan. 
Ducatz und s mt, 2 fl. And von einem Yrmenfreunde 
abgegeben worden. 
Das Johannis s Auavtier hat Fünftige Woche die 
Sizung. . 
MHuctionen. ; 
Yın Frentag den. 25, Sanıuar, Vormittags präcife 
9% Ubr, foll vom Yobluchen MWallı Offichum auf dem 
Schafierenrall, bennz Burgrhor, Wenden, Holz und 
einıge Efchen; Säume in bequemen Gavelingen an den 
Meiftbietenden verkauft werden. 
    
Serichtfiche Yu 
Zu wien fen birmir, daß Dr 
Butt in der Mühlenfrraße belegenes Schmiedehaus 
Am ı2, Kan, d. I. zum drieremir at: gerichtlich aufzeboreit 
600 mE. eingefeser worden, mir dem Anhauge, 
Gsjenige , mas uber den Einfaß wird geboten mer» 
den; ben der Zurdyrits baar bezahır werven müffe, und 
daß von den un Haufe defdrigren Heldern 27.00 mt, 
ernes Pfandaeld gefündigtr find, um in termino Offer 
18:5 ausbezabhler zu xeiden, auch daß der Faturarifhe 
Neukauf nicht fratt fude, 
26 NE a jich im Licitarionstermine, aus 
. Zayur d. 3. Meorsens präcte ur 10 ist 
MNiedergericht hisfelbft einnnl EA ME 
  
ann Hintr 
  
  
   
   
  
  
     
   
     
  
         
     
  
     
Sn Schütting heym Becken full durch untenbe: 
nanıren beeidistun Makler verkauft werden: * 
Ein vor einigen Sabre uC4 gebaueres Days win Prerdes 
marfr Nr, 780 be 
ufe befinden fh auf der Helen Diele gafkıue 
wart lints amd voches 2 h ec 
Küche, Sorrarhstanmg HS] 
ji t ppC nach 2 Speifebellerng move 
einer gefehlugten werden Fanny, f 
ein geräumiges heizbares Zuumer; iur Hofe cin Wald 
der erfieu Erage Heine Gallerie über der Diele, na 
‚Hinten ein groSes heisbares Zunmer, Schlafsimmer un> 
An Dome ag den 24. Jun. Nachmirtags 3 Uhr: 
1. Sur Diefene fohr bequem einge. 
vichteren.( i 
5 pare Zimmer, zunC 
hieneben geht cine re E 
Aigen auf der Diele 
haus, Srallraum nebft mehrern Dequemlichkeiten, Zw 
Nebenkanuner, Kber dent Stall cine Vorrat 
    
   
Nach der Safe zu ik ciu fehler Saal ud N 
incr, beide heizbar, danchen eine BedivarenFamme 
Dag Haus-hat 2 gute Hoden, auf dem erfien eine Bor 
rathskamımer, daneben über dem Hinrerflügel cin (dde 
ner heller Boden, Unter dem Borhaufe if ei gemwölbs 
ter Keller, der yermiecgher if, Nähere Nachricht ben 
3. ©. Kröger, 
Mın Montage den IT. Febr, Nachmittags um 3 
hr: Sin vor wenigen Jahren neu gebautes br Mo» 
dernes Wohnhaus Nr. 579, In dir Königstraße nicht 
weit von der Zacobikfirche belegen. In Ddiefern Haufe 
befinden fichjaufi der hellen Diele gafenwärts zwen 
bheizbare Zimmer, zugemachte Küche, Vorrathstammer 
und Schlafftellen fürs Gefinde. Su [der Küche igehr 
eine Treppe nach dem Keller. Zn Flügel if ein langer 
beisbarer Saal; im Hofe ein Wojfhhens nebft mehreren 
DBeguemlichtkeiten, In der erfien Er450 eine Gallerie 
über die Diele, dancden ein Feines Zimmer, Im Füs 
gel zwen tapcairte heizsbare Zimmer, Und nach der Gafıe 
ein fhbner Saal nebk Nebenzimmer. In der zweyten 
Etage nach der Safe noch cin fehr gur eingerichteres 
Zinimer uebft vielen Kanımeru, die alle verfehloffen 
merdeun Fdnnen, Nähere Nachricht ertheilt 
. @, Kröger, 
Yın Doruerfkag den 21, Februar, Nachmittags 
atın 3 Uhr: Sin großes aufdem Baradeplag an der Efe 
der Üfafenfirase velcgenes Wohnhaus init feiner Zube- 
Hör. Selbiges enthält auf jeder Seite der hellen Diele 
3 Zinumer en suite und hinten 2 Zunmer fAmmelıdh 
rapezirt und Heizbarz ferner eine große helle Küche und 
Speifekanumer , eine Gefindefiude und cine ammer. 
In der zwenten Erage ein fhöner großer Salons und 
zwen Nebenzimmer , inggefammt heizbar ; wie auch 
Sruben und verfchiedene Kammern, zwei) große 
Boden mit mehreren Ybrheilungen. Unter dem Haufe 
gin gewölbter 
    
Keller; und rund um dem Haufe große 
"9 aaa 
SE
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.