Full text: Lübeckische Anzeigen 1805 (1805)

  
Da verfchiedene Freunde (id) ben mir gemeldet, 
die mein auf dem Schilde und an der Blienfiraße bes 
fegenegs Wohnhaus zu Enufen gewilligt find: fo made 
ich es hıedurch gemein undig, daß, wenn nod) crmanige 
Kaufliebhaber find, fi- zwilchen jeKt und medio Febr. 
fid ben mir gefälligfE zu melden haben, Nicht nur 
empfiehlt fib diefes Haus durch fehr gus eingerichtete 
Zimmern, mober Hof und großer Stall wie auch Auss 
fahre von der Bauftrage, fond.rn vorsüglıch der (dHdnen 
Yage wegen, Wismar, den 10 Yan. 1505. 
ü Koh. Zac. Baigt. 
Im Solfeinifhen in einer augenechmen Sezend 
ift eine Yadlecile von 325 Tonnen, woben circa z00 Aus 
der Heumannung und überdein guter Ye. m Boden, r.orauf 
MWaizen, Serge und Hafer gebauer yuırd, und woben 
audc) gute Molsgiunde ad. bemandten Unmfaärden nach 
unter der Hand zu verkaufen. Iınaleichen u eine FHeis 
nere Yandfelle von circa 15a Zuuuen gleichfalls zum 
MWerkauf zu haben. Sollte zu ciuer diefer Stellen ch 
ein Yiebhaber finten:; fo wırd feldiger erfucht, uch ben 
ang Hinr, Timmermann aut dem Haajenmohr Ymıs 
egeberg zu melden, um meizere Xustunt su erhalten 
und den Handel 34 verfuchen, Yanfenunshr Yıncs 
Segeberg den 19. Zan, 1893, 
   
  
   
  
  
  
DD. Zimmermann. 
Kauf: oder Mickh: Sefuch : 
Sin Gartenhaus vor dem Holfenthore, 
  
Verkauf von Waarem. 
„Ben Heinr,ODferman in der Marliggrube Nr.486 : 
feine moderue engl. Mannshiüthe a Sr. 3 mE. bıs 14 mE, 
wochstaftne Hurhiüberzüge a Sr. 20 fl, elaft. Hofens 
träger a St. 2 nnd 3me, g breite weıße und gedruckte 
Mouslntücher Sr. 30 fl, Zbreite Möbel Catune a Ele 
14 und 1561, feiner Dimity a Ele 17 fl, Bergenopzoom 
a Elle 2mE und 2mE 12 81, Manfchefier a Elle 24 bıs 40ß1, 
Schürzenlein a Ele 9, 10, 11 fl, lange (eidene Damens 
handfchuh a Paar 44 u. 46 1, engl. Parentbaummwolle 
a Pf. 4mE 8 615 u. 6 mE, feine engl, wollene Mannss 
ferümpfe a Paar 3 mE, feine graue wollene Damens- 
ferümpfe mit feidnen Zwickeln a Paar 1861, ohne Zwideln 
a Paar 16 fl, moderne Gatune und baummw. Tücher, 
alle Sorten baummollene Manns, und Damenfrümpfe,- 
baumm, Mügen , Wefenzeuge und diverfe andere Yrtis 
allesfel, guie Waare und Außerft billige Yreife, 
Mahagonn EdAfhränke, Spieltildhe, Sopha 
Stühle, große und Feine Comoden, REN 
Spe fe, Dejeunes und Nährifche, ganz neue Pfeifens 
gefielle , complete NeifeFäfihen mit Inürumenten, 
Alafchenfeller, Theekäfchen und andre Mobilien mehr 
äu den billigfken Preifeu, bey 3. D, Freunde, 
untere Zohannisfraße Nr, 14, 
Alle Sorten Flachfen, Hampfen, wie auch Hampte 
und Flachsheede, imgleichen von den bekannten Strobs 
U Pen ‚ 8w billigen. Preifen, in der Cgidienfraße: 
Bey SZ. Fr. Kliks oben der Albfiraße: f, f. 
Gaffe a Pf. 22 u. 23 Bl, Harte Petersd. Seife a fi 
große Catharinpflaumen aPf, 6 fl, neuer Carol. Reis 
a Di. 5 61, gutes Nocenmebl a Fas 18 61, recht feines 
Waigenmebhl zu Backwerka Lpf, 2 mE 8 Bl, frifheStoppels 
burter a Ypf, 7 mE8 SL, recht fein Flachs a Xpf. 5 mE 8 61, 
SEiMKMEr Cafte a5fl. Achır Sraunfdhmw, Ciherien a Pf, 
48 
. Schöne Petersh. gegoffene und gesogene Lichte 
in Kifien, frıfhe Cathatinpflaumen a Pf, 6 fl, gute 
Mecklenb. Paumen a 381, inniehreren P/unden a 24 81, 
hatte ruß. See a9 Bl. in Ypf. 28 Bl, (hdne Kirichen, 
Bruncken, fein Provencer Del 2c., eher Braunfchw, 
Gichorien a 451, ın 100 Pfunden 22 mE, fein Dom, 
Cole a 23 Sl, gure Sroppeldutter ın ganzen und viertel 
Ypf. a108l,_aud) in Sällel zu 42 5 pf. 3u 91 61, ge! 
räucherter Speck ın halben Seizen a 51 81, au neh 
immer von dem bekanusen Zufkußtoback au 1961 und 
Qeineflig die Wanne 3u 6 51, den ee 
Bindeijen In der Eaidienfiraßes 
Ren 3. Se, Hormaug ın der Beckergrube: neue 
MVerersb. gegoffene und gezogene Yıchte ın Aıken von 
circa 5 Ypr, zum billigen Preue, verfchtedeue Sorten 
guse Siachfen, Imgl, fein gehecheit Yüneburger Sladhs, 
auch Curl. ©toppelbutzer, 
Quie daunenreiche Rertfedern zu 16, 20 ud 24 fL 
das Pf, am Yıerdemarckı Yr. 788. . 
Danziger Krohn + Bobien, 21 und 3 ZoH die, 
20 bi$ 49 Fu8 laug, ın der ar. Pesersgrudbe Nr, 410. 
Quirer Lory ben cıoßen Zaujen.en, ben Ar:edr. 
EEE alı der Trave zmıfchen der Holen, und Draune 
re, 
Iu der Fifchergrube Nr. 318 ben Sramkuu : gutes 
NRogkenfiioh. 
au der untern Mengfiraße DM, IN, N. Nr. 92: 
befte haltbare Cirronen ben hatben Kıleu und in Feines 
ren Parteyen, N x 
Zwifldhen der Slemenstwiete und Fijchergrube 
im Haufe Nr, 261: Dioden, Hafer und meıfe Zurters 
erbjen, 
Befier SchweigerFüfe, weißer zu I mE, und grüs 
ner zu 14 fl. das Pfund, wie auch ehrer Mocca Cafe 
ben ende“ und halben Ypf. a 24 fl. das Pf., in der 
Hürfraße Nr. 255. . 
— Semägtere Xuhnhähne und Hühner, zu billigen 
DPreifen, ben €. 5. Obrt in derGlokengießerfraße, 
en Deffe in der Wahmfirafe : fette Kuhnhähne 
und Hühner, zum bılligen Preis, 
Bey F, H. Wendel am Kaufberge: gute Kubhrs 
bähne und Hühner. 
Yuf, der Brauerzunft gutes Märzbier, 
1. Bey.I. W. Stange oben in der Zleishhauerfirafe 
frifde Neunaugen bey Säßchen und fiücweife, Smirn, 
Feigen, Cutronenfaft, Punfdhzisronen a Dugend I mE 8 f1 
und Zwicbeln.a Faß I mE, 
  
Berkauf anderer Sachen. 
Ein Heines eidhenes Schiff, circa 19 Noggenlaften. 
groß. Nachricht ben 3. D: Pererfen, alt 
en heit NE En {bb N 
in reibepult von nem 
untem CM 3.© ebladen, r & WMgonENSE 
inzum Srehem eingerichteres faß neues Schreib 
yult für 2 Perfonen Nähere Nachricht giebt RE 
in der Fifchergrube Nr, 327, 
wen große zugerayuchte und mit Silber befchlas 
gene‘ Preifentdpfe, 
Gin rußıfcher Neifewvagen, Prutfdhka genannt, 
Bwen trächtige Z' gen. 
  
‚Kaufgefuch. 
aan erffer heil, 
EN N a Sa WB
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.