Full text: Lübeckische Anzeigen 1805 (1805)

An Donnerfiag den zrüen d. M,, Morgens um 
To Uhr, follen in der St, Johannis Kldferl. Dogten 
83 Faden Erlen: Holz, fo auf dem Sdbjer Zelde auf« 
gehauen fliehen, an den Meiftdietenden verkauft werden. 
Kauflultige Fonnen fich desfalls an den Fırfter Klempay 
zu Schwinkenrate menden, weicher beauftragt ıft Ihnen 
das Holz anzumeifen,. SE 
Die Verkaufsbedingungen find fomwohl in der St. Zos 
hannis Kitferlichen Schreiberen, als ben genauklem 
Köriter zu erfahren. Yübıe in der Sr, Zohannı$ Klöft, 
igten den 21. Dan, 1805, 
SEID ) 5 Beamte dafıldfk, 
‚Gerichtliche Auction. S 
Bu wien fen hiemir, daß Zobann Hinrtid 
Butt in der Müblenfiraße belegenes Schmiedechaus 
am 12. Jan. d. 3: zum dritrenmale gerichtlich aufgeboten 
and zu 3000 mE, eingefeger worden, mir dem Anhange, 
daß dasjenige , was über den Einfaß wird geboten wer» 
den ; bey der Zufchrift baar bezahlt werden müffe, und 
daß von den im Haufe befiätigten Gelderu_ 2-00 ME, 
erfics Pfandgeld geEiudige And, um in termino Dftern 
1805 ausbezahlt zu werden, auch daß der fatutarifche 
Keukauf nicht katt finde. . 
AKauflicbhaber Fönnen fich im Licirationstermine, am 
26. Sanur d. 5. Morgens präcije um 10 Uhr, Im 
Riedergericht hiefelbft einfinden. 
Sm Shütting beym Decken fol durch untenbe: 
nannten Gbeeidigten Makler verkauft werden ; 
An Donperftag den 24, Kan. Nachmittags 3 Uhr: 
Ein vor einigen Zahren neu gebaueres Haus anı Pferdes 
martr Nr. 759 belegen, In diejenm fehr bequem einge; 
rachteren Haufe befinden fd) auf der heilen Diele gaftens 
warts Lues und.rechts 2 heizbare Zimmer, zugemachte 
Küche, VBorrarhskammer uebit Schlafftclle fürs Hehnde ; 
hieneben geht eine Treppe nad) 2 ©peifekellern ,_ wovon 
einer gefchloffen werden Fann, Hinten auf der Diele if 
ein geräumiges heizbares Zummer; im Hofe ein Walch 
haus, Srallraum nycbji mehrera Bequemlichkeiten, In 
der erfien Erage if eine Gallerie Aber der Diele, nad 
Dinten cin großes heizbares Zimmer, Schlafzimmer und 
Rebenkaumumer, Uber dem Stall eine Vorrachstammer, 
Nach der Cafe zu ik cin fh)ducr Saal und Nebenzime 
mer, beide heizbar, dauchen cine Bedienzenfammer, — 
Das Haus har 2 gure Boden, auf dem erfen eine Bors 
rarhsfammer, Daucben über dem Hinterflügel ein fchös 
uer heller Boden, Unter dem Vorhaufe {ft ein gewölb; 
ger Keller, der vernuerher iff. Nähere Nachricht ben 
3. GC, Krbger. 
Yın Montage den IN. Febr, Nachmirtags um 3 
uhr: Ein vor menigen Zahren neu gebautes jehr mos 
dernes Wohnhaus Nr. 579, In der Königsfiraße nicht 
weit von der Kacobikırhe belegen. Im diefem Haufe 
befinden fichjauft der hellen Diele gafenmärts® zwen 
heisbare Zimmer, zugemadıte Küche, Borrathstammer 
und Schlafftellen fürs Gefinde. In der Küche igeht 
eine Treppe nach dem Keller. Im Flügel if ein langer 
heisbarer Saal; im Hofe ein Wafjdyhaus nebft mehreren 
Bequenilichkeiten. Sn der erfien Erage eine Gallerie 
über die Diele, dancben ein Meines Zimmer, Im Fils 
gel zweyn tapezirte heisbare Zimmer, uud nach Der Gaffe 
ein (hdner Saal nebft Nebenzimmer. In der zwenten 
Erage nach der Safe noch ein fehr gut eingsrichretes 
Zimmer nebft vielen Kammern, die alle verfchloffen 
werden Fdnnen, Nähere Nachricht errheilt 
3, GE, Krbger, 
  
  
2 N 
Mın Downeifiag den 20. Fehruar, Nachmittags 
um 3 Uhr: Ein gıoß uf dem Paradeplag an der & 
der Pfafienfiraße beicgenes Wohnhaus mir feiner Zu 
hör, Selbiges enthält auf jeder Seite der hellen Diele 
3 Zimmer en suite and hinten 2 es fämmelic 
tapezirt und heizbar; ferner eine große helle Xiüche und 
‚Speifefammer , cine Sefindejtube und eine KXKanuner. 
Zu der zmenten Erage ein (höner großer Saloı und 
given NMebenzimmer , Insgefampir heizbar , wie auch 
wen Stuben uRd verfchiedene Kammern, zwen große 
Böden mit mehreren Äbrbheilungen. Unter dem Soufe 
‚ein gewölbrer Seller, und vuyd um dem Haufe große 
„‚Dofpläse, morauf Pferdeftälle, Wagenremuife, Dol;zraung 
Sefindekammern and Kunfimwafier, Aunnod) ein geräus 
miges zum Bewohnen eingerjichteres Nebengebäude au 
der Dfaffenfiraße, N N 
‚mgleichen : 
x 
Ein Wohnhaus im Fegefeuer, enphält auf der Diete 
eine Stube und Küche, oben ine S 
  
   
    
ch Stube und große 
Kammer, leßrere mir ziycın Kann verfehen; einen Bos 
den, und unter dem Haufe einen Balkenfeller, Auf 
dem Hofe cin Holzfhauer, 3, 3, Wende, 
Mus der Hand oder an einem nächfiyubetimmen. 
den Tage: Ein ım suten Srande befindiıches Noths 
Brauhaus fub Nr. 89. in der mittleren Sleifchhauers 
firaße belegen, mit einem pollfiändigen Znventariunm. 
Mühere Nachricht bey SG, U, Koofen. 
Durch untenbenannten Geeidigten Makler [ol 
verkauft werden : 
Mm Donnerfiag den 24, Kan, , Vormittaas um 
To Ubr, auf einem Boden des Haufes Nr. 263 an der 
Trave zwifhen der Slementstiviere und Fifchergrube: 
Eine Partey trodenzr Hafer, in bequemen Capelingen ; 
und gleich nachher auf dem Boden des Haufes Nr, 428 
zwiflhen der Fıfehers und Engelsarube; Eine Partcg 
trogfener Hafer, in bequemen Cavelingen. 
Engelhard & Heyua, 
Mobilienauction, 
Um Donnerftog den 24. Yan. werden in einem 
Haufe in der großen Schmiedeftraße bey Sr. Perri Hauss 
Sera Kleider, Betren, Kupfer, Zinn und Mefüng 
erfauflf. 
. Um Frentag den 25, Zar. werden in einem Haufe 
in der Depnau Hausgeräth, Kleider, Lein, Besen, 
6 moderne Stühle und eine Tifchuhr perkauft 
Am Sonnabend den 26, Jay. werden in einem 
Haufe in der Kräbenfiraße Haudgeräth, Kleider, Leiuz 
Betten, Kupfer, Zinn, Mefling und eine fiberne Tas 
fhenuhr verkauft. 
„Am MWonzag den 28, Jan. u. f. T. werden im 
einem Haufe am Pferdemarkt moderne Mobilien von 
Mahagony Hol, als Secretair,_Comoden, Speile:y 
Spiels, Thees und Nabtilde, Servanten, ein Eks 
fehranE; ferner ein Bureaur von Mahagoun Holz, eine 
TifHubhr, eine Dielenuhr, Kleider, Lein und Yrefs 
hränkfe, ein Trimeour und moderne Spiegel, Kons 
olen, Lampeten, einige Rupferftiche, eine goldene Tas 
At , etwas Silberaeug, net ungefaßte Brillans 
en, zlateirte Arıns und Tafeleuchter, Be er und Gas 
bel, Diarmenage, eine Fupferne Theemafchine, eine 
Bratenuhr , eine Zeugmangel, moderne Släfer, Tafels 
und Theefervicen, Nolleaur und Gardinen, allerhand 
eräth von Ku „Bien und M (leide: 
O IR9 Dirt H08 BEHRCER Mr ORDN Ia 
"9 aa
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.