Full text: Lübeckische Anzeigen 1805 (1805)

  
  
  
n Sachfen von 4 mE 31 bis & mE daz 
1, fein gched 
  
    
   
  
  
   
  
sen von AS SH, 
FESEIHES HNLUH DON TO Uuliz 
ben S, 7 af. 
     
   
       
oEl, auch in Fälle: zu 4a 5 Xp. 3u 92 El, ge 
räucherter Speck in halben Ceiten a 34 fl, gud) nod) 
immer von dem bekaunten Sufiudtolact zu 1961 und 
Reineffig die Kanne zu 5 61, ben RR 
„..Findeifen in der Sotdiennraße. 
Stiche holkeinifd; d dünifch oppelbutter, 
in ganzen, halben uud nd in Zöflel von 1, 
27 4 Und 8 Epf. ertra fe hlatıc, Domingo, Ya0a 
und Demeranfcher Cape, fein Naffınade Wels rund 
Kumpen, Zuder, bejter und mitrel Carol, Meig, beiter 
Srieß, große Feigen, Carharinpfiaumen, holl, Nohnis 
Füfe, hatte Petersb. Seife, mic ach alle Gemwhrz: und 
Haorbewagren, frifch gepreßter Ciironenfalt un gonsen 
uud halben Bont., auch ben halben und ganzen Wukern, 
recht fchdner Derersb. I2Edpf, Alachs in Lpf. Derfpreche 
die niedrigken Preife und reele Bedienung. 
3, D. Hingze ım Zdnchenhagen, 
Bey 3. Sr, Horning in der DVegkergruve: neue 
Petersb, gegoffene und gezogene Lichte in Kifen von 
circa 5 Ypf, zum billigen Preife, verfchiedene Sorten 
gure Slachfen, imgl. fen gehechelr Yüneburger Flachs, 
auch Curl, Stoppelbutrer, 
Don SG, E Siricius in der Albfirafe Nr. 59. 
de AWangren: Yercisturger rifche geformt und ges 
ichte in Kiffen von 7_Ypf., Petergb, harte 
in Fleinen Dioden, fe Zotre Aausbfafen, (vos 
johlleder, vorsheliharr zumDauen venFahlleder, 
incs Sahlleder (In Schuhmacher amd Kicmer, 
Orte vorhe Malın Kuchten , befies Waftricher Sohl; 
letcı, fcjün Murer dieter Weybelleint Hate Leindhl, feine 
Havanna Zigarren In Kb1 ben undSiken von aller@artung 
END Mocfene Areide ku großen Sılden. 
Oute da ciche Werrjedern au 16, 201nd 24 fl. 
dar Dis am Yerdemarkt Mr. 789. 
., Danziger Krohn; Bohlen, 21 und 3 Zoll die, 
20 bi$ 40 Zuß lang, ın der gr, Peterggrube Nr. 416. 
„.,.. ‚@urer Torf ben großen Taufeuden, ben Kredr. 
Keithofl an der Trave zwifden der Holen, und Braun 
Kraße, 
  
   
      
     
   
    
   
  
    
  
   
   
   
    
  
  
Mufrichrig ächter Parifer Schmupftoback, umd 
yifde Nenetzäpsel, in der Königfraße Nr. 759 ben 
Sleifchhauerfiraße, 
Den Zoh. Fr. Klicks oben der Albfiraße wieder 
rech ferte große Nohmfäfe a Pf, 9 fl. 
Schöne franz. Nenertäpfel a Schof 3 mE, am 
Yferdemarkt Nr, 789. 
Befter SchweigerFäfe, weißer zu I mE, und grüs 
ner 3U 14 Sl. das Pfund, wie aud) edter Mocca affe 
ben ganzen und halben £pf. a 24 81, das Df., in der 
Dürfirafe Nr, 255, 
   
der 
  
   
Zwilchen der Chemenstroiete und Bifche) 
je ir. 201: Woden, afer und weise 8 
     
   
   
    
   
   
  
  
Schre Yommerfhe Günfebrüfte, bey 
G, U, SGrühn. 
e Kuhnbähne und Hühner, zu billigen 
eG... Dbrr in derSlofengieserfrafe, 
iu Ley ZBahlaftrafe : fette Kuhnhaähne 
billigen Pre.8, x 
am Kaufberge: gute Kubhns 
hAhne und 
vfroruz Glieder: 
ü Zropfen 
yondern 
  
   
  
   
    
  
  
8 , Cirea 19 Roggen !M 
PDererfon, 
fe, leicht zu fahren und (m 
, 30 2, gu 34 0001 3 Pers 
weaen Mangel al Nauns 
enmfraße Ne. 584. 
Staff neucsi3chreibe 
‚bricht giebt Yüngrecn 
  
   
      
  
     
    
am billigen Preis, un der mut 
Sina Stehen chisze 
pulr für 2 Der N 
u der Kifcherg 
Swen ar 
gene Yiortenthpfe, 
Ein rußifcher Neifewagen, Prurfhea genannt, 
wen trächtige Ziegen. Sn in 
Ein fehr gurwer Küperwagen; grogen Burafrafie 
T. 312. 
Eine vorzüglich (djhne große Danıcs s Muffe von 
Zobelrücken. 
Ein Xrug-Gerechtigkeit am Markte; gute brauch: 
bare Fenfter von diverfer Größe, in hölzeruch Kühmenz 
2 weine runde unabgebrochene Defen. en 
Eine gute, nca) nicht 5 Zahr alte, braune Reits 
fute mit 2 weißen Hinterfüßen Und einem Stern gezeichs 
Net, ächte Mecklend, Race, ın der Königfiraße Nr, 532. 
Kaufgefuch. 
; = erfier Theil] 
      
Lotterie = Anzeigen, 
Ben DH. SF. Küpeke in der Kräbenfiraße find ze 
nachfolgenden Lotrerien ganze, halbe und 4tel Yoofe nebl 
Plane zu haben, als: n 
Zur 134fen Hamburger Stadt Lotterie, deren ze 
Glaffe am 11. Febr. gezogen wird, z 
Zur Mecklenb, Schwerinfhen fen Slaffe, die den 11. 
Febr. gezogen wird, 
Zur Aranffurter ıften Claffe, welche am 25. Febr, ges 
30gen wird, 
Bur sten Braunfhmeiger Golds Silber s und Waws 
ren Berloofung, die am 11. Febr. gezogen wird. 
ur Gorhaer, weiche am 8. Märs gezogen wird. 
Zur zten Hoch. Heffen Homburger Lotterie in drey 
Glaffen, deren erfie den 4, Febr. gezogen mird. ; 
Zur saften Sraunfchweiger Lotterie erfien Nlaffe, 
die den IE, Febr, gezogen wird, find ganze Loofe zu 
"4 SER 
EAN. ®
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.