Full text: Lübeckische Anzeigen 1805 (1805)

EEE 
  
      
"ri Ternee 
% fd, 
Ara, Ares 
e xindenbrerter , in der Dal 5arube im 
Haufe N 
Bute BWagenräder, 
Ein feiner rothes Lafen Manuspels mıt Zuds 
gefüttert, 
Lotterie = Anzeigen, 
Ganze, haklde und viertel Koofe zur 234. Damburt 
ger Lorterie Driszen Ninffe, wie auch zur erfien Klaffe 
der Medlenb. Schareriner orten! e, weiche bende am IL. 
Febr, gezogen wer den, fand zu haben ben 
nl Wverg, Uunf Lin der Braunfirafe, 
      
In dere eyfr N 
Nr. 702, Aud iu der an Menrage den 11, Febr. ge30s 
gen werdenden erften Eiafie der 77nken Schweriner Kor 
terle ganie, halbe und viertel Yaoje zu haben, 
Zur dritten Claffe der 133eu Hamburger Yoti 
terie, wie auch zur erfien Claffe der 77. € Hweriucr 
Yarlelier welche bende den ı1, Febr, 965080 werden, find 
ganze, halbe und viertel Yooze zu haben ben 
($, 3. Müller 
in der Schlumacherfirage Nr, 200, 
Zur zten Glaffe der 1340en Hamburger, und 
aud) zur erfleu Clafie der z6ien Schweriner Yorterie, 
die bende ten 11, Zedruar gezogen werden, find noch 
galse, halbe und viertel Yeofe au bekommen ben 
3. Pacrow, in der gr. Burgfirafe, 
Zur zten Glafie der T3zltem Hamburger», und 
auch zür erften Ciajle der 76jten Schweriner Yosterie, 
die bende den ul, Sıbruar gezogen werden, find noch 
ganze, halbe und viertel Koofe zu bekommen ben 
5p, Pesers Wıye. , Glodengießerfiraße. 
Zur , Arankfurter Lotterie, mono Die Ile 
Giaffe den 25. Febr, gezogen wird, find ganze Loofe zu 
4 fi oder 6 mt Hamıb, Gonr , halbe zu 3 mE und viertel 
Koofe zu ımlS BL nchft Plane umfonf zu haben ben dem 
Haupreollecreur 3. X. Yanıpe in Daraburg, Brod Nr. 9, 
Das befie Loos in diefer Xotterie If 50000 fl, und zeichs 
ner fch von mehrern andern dadurch aus, daß Fein Ins 
tereffent [eer ausgeht. 
VBorbemeldte Look find auch in Lübeef ben Hrn, Kir 
peke in Commifion zu bekommen, 
  
  
  
  
  
Litterarifche Anzeigen, 
Ben dem Buchbinder Dachau im alten Schran 
ift der Mecklenburgifhe Stantc kalender 1803 zu Men 
Anleihen, 
  
Befucht werden ; 
Muf Ofler A in ei 
SSEANDANIP, n 5000 mE, erfieg Pfandgeld in einem 
690 m, 
  
nen mE, mwobinter noch 3050 m, And. 
ine {üb 
E, fd 
{sv = bis 309 mE, fiheres 3 
  
Yrande 
  
  
  
     
A lumei ein Zum 
X { Br und eine 
an 
att, gieich 1 
3 eine £ 
lt ; hi ıu Der Aldo 
beziehen, Köher 
frafe Nr. 47. 
5b cn ku der A Rr, 177 ein Saal nach 
un Dinyrem, MebfE 
olıbeden, mir 
Monate, gleich 
   
  
   
  
  
   
für einen Dar 
haft Sn 
            
  
  
   
  
  
  
  
   
  
  
   
   
sch einander gehende 
oder vo 
varhölamımer 
Qwen in einen DE 
or dem 
einen Gartner, gleich 0 
Sine Frauer Kirchen 
ben der Kanzel, gleich oder 
hen 3. €. Waack in der Holfkenfi1a6 
Eine Saube und Schlafka 
Aufüche, VBorplag und YBodenrauin, 
Diiern, in der Schlumacherürafe 
Den in der Mühlenfirafe Nr. "802 gafenwärts 
ein möblirıes oh ‚und Schlafgimmer, an einen € 
zelnen Herrn, gleich zu bestehen, 
Oben in der Martigarube Nr, 522 zweny Bdden 
der andern Waaren, 
wen in einander gehende tapezirte heisbare Zims 
mer, mit $euer felle und Borpfaß, ls 00er ohne Wos 
bilien, auf Düern. Weite <hricht ben Nahe 
renteuG, gr. Schmuedfiraße 4 ü - 
Eine der beften Frauen s Kirche affellen in derSt, 
Marienkirche am zten Norderpfeiler Iub Nr, 20 belegen. 
Eine dergleichen In der Sr, Kacobikirhe unter DOM 
Mannss@hor Iub Nr, 110 und 167 belegen, 
Dienfte, 
Dienft münfcht; 
Ein Mann, welcher eine gute deutliche Hand 
{chreibt und fertig rechner, münfchr ein gutes unters 
Fommen zu erhalten, entweder in einer Manırfateure 
oder Zuchhandlung, worin er viele Jahre gearbeitet 
har, oder alg Neifender, oder in Meß: und Markrges 
{chäfften, oder auch zum Abfhreiben jurtfkıjcher und 
Anderer Documente, Im eriern Sal fann man ich 
   
  
5u Kor 
   
     
   
     
 
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.