Full text: Lübeckische Anzeigen 1805 (1805)

BEE 
  
Mittwochs 
£)t. IT, 
Iuftiz: und Pokizeyfachen, 
    
  
  
  
   
  
VON (einer Dier nich 
fehafı ont 
  
  
   
Dauue 
   
     
N Ducasen, 
wandte har, 
  
  
     
       
ul 
H ? 
( iefes Berbrechers fohr u 
CO auswärgige Dbrigkeiren, DZaflızs uud 
eben des nen Qienuchts Crgeornjies Qic« 
fuch:; gedachten Berorecher, dejfen Signalemeur hienes 
ben erfolgt, im Berretunugsfall geränglich einstehen u 
gegen Erjtatrung der Koften, aud) Yusfickuiug gewohn: 
licjer Nuverfalen ausliefern zu lafjen,  MHurcd) wird den 
zeutgen, welcher den Aufenthalt dejjelbeu dergefalt au: 
3eigeu wird, daß derjelbe zur Haft gezogen werden Eau, 
aLCHfals unter Berfchweigung feines Namens eine Des 
Lohmung von 100 ME, zugelichert. 
Signalement des Dieches, 
Derfelbe ift cin Frauzofe von Geburt, fpricht aber 
Auch fertig deutfch, ft 20 — 21 Sahr alt, Heiner Sras 
nur, hat fhwarze Haare, die er rund abgefchnirren 
Mäge, ein rundes, volles Seficht von bleicher und gel; 
ver Farbe, und zwifchen der Nafe und der Dberlippe 
cine  hwafır Yarze, Bey feiner Ensroeichung hat cr 
au Mleidungsfücken getragen: cine blauen Ucbsırock 
mir einer Neihe gelber, frıg zu laufender Xnoöpfe, eine 
weiße cafımir Sof, Halbflicfelu und eine graue Chenille 
mit großem Xrogen, an weichem fich auf beyden Seiten 
eine Reihe Feiner Xubpfe benuder, Actum Yubeek an 
der Gerichrsfiube den 29. Zanuar 1805, 
Vorladung, 
Wenn in des verstorbenen Trommelınachers 5 os 
Oim Dinrih Schreider Gürsern coneurlus Cie- 
citorum entftanden, fo werden biemir alle diejenigen, 
welche an genannten verforbenen Gemeinfchulduer Forı 
derungen zu haben vermeinen, fchuldig erkannt, jich 
fpärfiens den 2, Seprember des Füınfrigen Jahres 1853. 
ben Vermeidung der Ausichliefung an hıefger Gerichrss 
finde zu melden, Acıum Yüde au der Gerichtsfiube 
den 19. QZul9y 1804, 
QWeun der Arbeitsanann Yemus Kröger fein im 
Aleden Schwartau beiegenecs Wohnhaus cum pertincn- 
wis an C{aus Bruhns verkaut, und a Srlüffung co 
nes Proclanatis pachgefucht hat; alg werden hiedurdy 
alle Hund jede, melde ex quocuuque capkte vel caulla 
  
   
  
   
  
Ten 
G, ? 
4 aben vermeinen, eit'rr 
auf den Donmertag deu zuflen 
term ns feiloais, Bormits 
ärtıge 1 
    
  
     
   
  
Pag um to 17 
Zung iies im 
acta auf I 
     
     
    
    
   
    
w 
Yinthaufe zu erfche 
(t0collum 3u bringen, 
fovechung des Präckufobefdheides wird Termin 
ontag den I. Ypril d, SZ. ange] 
Egedunchren UmtsSultegel, waltenhöfifches 
8955, 
Brat zu Nanzau, 
warrau BE Febr, 
Hochfürftlidy YüberFifcher Xandrath und 
Yımtmann, 
Muf Mutrag des biefigen Schufters Daniel Nads 
Toff, werden hirdurd) alle diejenigen, weldhe YUnfprüche 
en die Don dem biegen Herin Cantor Jürgens ibm 
5U8 [reger Dand verkaufte, hinter Kaufmann Lemdes 
Do’plas an der Hinterfiraße, zmifchen dem Yemfe{chen 
auge Sradt, und dem Zhorwege des Bürgers Zapps 
te Seldmärts, belegene Wohnbude, aus irgend einem 
rechrlichen Grunde, wegen Hyporhek, Pfand, Bürgs 
fıhaft 2c., Ynfprüche zu haben vermeinen, iedurdy 
verablader, in dem auf den gten Mars d, 3. an erahıms 
ten Yiquidationstermin, ihre Anfprüche fpecıfice, und 
durd) fofortige Production der etwa habenden Driginas 
lien, vor dem Herzoglichen StadtsGericht bhiefelbft fo 
gewiß Worgens 10 Uhr zu Prorocoll anzugeben, al$ ges 
wıß um Widrigen die in Folle [iquidirenden denen Latis 
Hrenden werden gleich geachtet, und gegen jene wie 
gegen diefe das praejudieium praecclufionis et perpes 
tu) hılentii wird purificirer werden, 
Signatum Rehna den 21, Januar 1805, 
Derzosl, Stadt: Gericht biefelbf, 
Yuf Verlangen der für die Kinder weiland s 
fener$ und Srachtrabrers Gortfried Meing in Em 
beftellten Bormünder, werden alle, welche an deffen 
Nachlaß aus irgend einem Srunde Zoderung haben, 
peremtorifch vorgeladen, zu deren Angabe und Klars 
anachung auf Sonnabend den 23, Februar d. 3, Wors 
gens 9 Uhr vor hiefiger Umrfiube zu erfdheinen. 
Deeretum Steinhorf den 15, Januar 1805, 
Lauenbursifches Amt, 
5.4. SG: Schneider, 
Mile diejenigen, welche aus einem rechtlichen 
Grunde Forderungen und Unforüche an die Verlagens 
1chajt des mwailand Hırrn Penjonaire Georg Dentrich 
Detloff Catfow biefeldjt zu haben vermeinen, werden 
zur gehdrigen Angabe uud efch-inigung derfelben auf 
den 25ßea Mirg d, 3, Vormittags um 10 Uhr, vor 
  
  
 
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.