Full text: Linz und seine Umgebungen

— 145 — 
im Allgemeinen weit langsamer fahren, stecken zuweilen 
drey auf. 
Die Ufer des Sees haben schone Partien, doch ei- 
nen etwas einförmigen Charakter. Lieblich und abwech¬ 
selnd mit Holzungen, Wiesen und Feldern ist das west- 
liche User, an dessen Mitte Traunkirchen, ein schon vor 
dritthalbhundert Jahren aufgehobenes Kloster mit ei- 
nem dazu gchörigen Dorfe gefällig gelegen ist; wild 
zeigt sich dagegen das östliche User, bestehend aus schrof¬ 
fen, schwer zugänglichen Felsen, und aus Bergen mit 
dürftigem Schwarzholze bewachsen. Nur selten wech- 
selt ein zur Viehweide tauglicher Alp damit ab , häu- 
siger werden aber die Alpen, je weiter man in dem 
Salzkammergute vorwärts geht. Das meiste Bich 
bringt den Sommer in denselben zu, und hier und da 
erblickt man zwischen Bergen Sennhütten, die man 
hier gewöhnlicher Schwaighütten nennt. Auf den bloß 
beholzten Bergen sieht man ebenfalls etliche Hutten, 
bewohnt von Holzhauern, welche die Zeit daselbst zu- 
bringen, bis sie Gefahr laufen, eingeschneyt zu wer¬ 
den. Auf Holzriesen werden die gefällten Bäume hinab 
in den See geworfen, über welche Holzblöcke gezogen 
sind, d. i. mit Ketten an einander gehangene Bäume, 
über die die Schiffe mit einem kaum bemerklichen Stoße 
gehen. Diese Böcke halten das Holz ab, gegen Gmun- 
den hin zu schwimmen , und geben ihm die Richtung 
gegen Ebensee , wo es von kleinern Schissen aufgefan¬ 
gen wird. 
Der Traunstein, dessen ich schon einmahl gedachte, 
und von dem ich weiter unten, um ihn mit höhern Ber- 
gen zu vergleichen, noch einmahl sprechen werde, ist 
unter allen Bergen am Gmundner - See der höchste, 
und darum vor andern so weit, nähmlich in dem größ- 
ten Theile von Ober- Oesterreich, zu sehen, weil er sei- 
ner meisten Höhe nach abgesondert steht. Die nordöst-
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.