Full text: Linz und seine Umgebungen

- 149 - 
gestampft werden ; ein kaiserlicher Eisenhammer, worin 
auch eine Schere, die vom Wasser in Bewegung ge« 
setzt, beynahe Finger dickes Eisen schneidet, und das 
Sägewerk, welches Trachsler, ein vor beynahe 100 Iah» 
ren lebender Sudmeister erfand, seit dem mancherley 
Verbesserungen erhalten hat, und sich noch bey der Fa« 
milie des Erfinders befindet. Durch Wasserräder wer« 
den hier verschiedene Schneidmaschinen in Bewegung ge- 
setzt; die eine schneidet zwey Bretchen, die als Dauben 
zu den Salzfässern gebraucht werden, auf ein Mahl, 
eine andere hobelt die Kimmen hinein, die zum Einzie- 
hen der Böden nothwendig sind; auf einer dritten wer« 
den die Böden ausgeschnitten. Dieses geschieht vermit- 
telst eines runden ausgezahnten Schneideisens, welches 
aus fünf davor gehaltenen Bretern Halbzirkel ausschnei» 
det, wovon zwey einen Boden geben. Solcher Säge« 
werke trifft man zu Ebensee zwey, zu Ischl eines. 
Der zu Fuß und Wagen bequeme Weg nach Ischl 
ist sehr angenehm, weil er in einem Thale neben der 
Traun zwischen schönen Alpen und mächtigen, mitHolz 
bewachsenen Bergen hinläuft, wohl zuweilen etwasauf- 
wärts oder abwärts geht, doch beydes wenig bemerk- 
bar. Das Thal ist so eng, daß nirgends ein Dorf hat 
angebracht werden können, darum findet man auf dem 
ganzen, vier Stunden langen Wege nur etliche wenige 
einzeln stehende Häuser. Ischl, am Zusammenflusse 
des Flüßchens gleichen Nahmens mit der Traun ge» 
legen, ist im Salzkammergute der bedeutendste Ort, und, 
wenn gleich nur ein Marktflecken, doch größer und weit 
besser gebaut als Hallstadt. Das freundliche Ischl wird 
wegen des Sohlenbades, wegen seiner gesunden und 
pittoresken Lage seit mehreren Jahren von In- und 
Ausländern immer mehr besucht, und durch die schiff» 
bare Traun mit der übrigen Welt in Handelsverbin- 
dung gesetzt. Seit dem Entstehen, des Bades sind die
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.