Full text: Linz und seine Umgebungen

*ü 
— 152 — 
betragen, denn man fährt in kleinen Schiffen, die nur 
zwey Ruderer haben, folglich nicht geschwind gehen, 
gewöhnlich eine Stunde von Steg bis zu den ersten 
Hausern von Hallstadt, und von diesen bis zu den 
letzten Hausern, in deren Nähe sich der See endiat, ist 
es nur eine starke Viertelstunde. Seine Breite bettäqt 
öfters kaum eme Viertelstunde, etwas breiter ist er 
aber bey Hallstadt. Wie der Gmundner-See ist er 
«ich an Fischen, unter welchen die Salblinae und 
Schwarzreiter die vorzüglichsten sind. 
„P ?! dem halben Wege nach Hallstadt am westlichen 
Ufer des Sees liegt das romantische Gosauthal, von ei¬ 
nem durchfließenden Bache benannt. Es lohnt der 
Muhe hier auszusteigen, um den G o sa u z w a n q zu be- 
suchen, auf welchem die Sohle über das Thal geleitet 
W.*. v ^ atl6 mehreren gemauerten Pfeilern, 
zum Theil von einem gewaltigen Umfange, wovon die 
am tiefsten stehenden eine Höhe von 22 Klaftern haben. 
Äm «vSflhre 1756 erbaute dieses Werk, welches wohl 
kühn mit manchen hochgerühmten Werken des Alter- 
tyums verglichen werden kann, ein gemeiner Maurer, 
Nahmens Klüber, und die Brücke über die fünf, 
sechs und mehrere Klafter von einander entfernten Pfei- 
ler schlug em Meisterknecht von den Holzknechten. Von 
einem der breitesten Pfeiler legte er einen Baum wage- 
recht gegen den andern hin, darauf, ebenfalls mit ge- 
nauer Beobachtung der Ballanz, einen zweyten und 
dritten / lief über dieselben bis zum nächsten Pfeiler, 
gab ihnen nun die gehörige Lage und Festigkeit, und 
konnte )o das angefangene schwierige Werk vollenden, 
^etzt geht eme bedeckte hölzerne Brücke über diese mäch- 
ngen Pfeiler, und neben derselben laufen die Salz- 
strennen hm. ö 
. Ungeachtet seiner Tiefe friert der Hallstädter - See 
nicht selten zu, und zwar so fest, daß man unbedenklich
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.