Full text: Linz und seine Umgebungen

— 160 — 
noch c,n klemerer Wasserfall aus dem Felsen hervor. 
Alle diele Gewässer vereinigen sich unten mit dem Strub- 
dach, und walzen sich, über eine halbe Stunde lana 
brausend und schäumend über Felsblöcke fort. 
Sämmtliche Berge in der Nähe von Hallstadt, wie 
lm Umfange des Salzkammergutes überhaupt, hat man 
seit einiger Zeit angefangen, barometrisch zu messen, 
unb wahrscheinlich werden, nach Vollendung der qan- 
gen Arbeit,, die Niefultate öffentlich mitgetheilt werden. 
D-efe Messungen geschehen nicht nach der gewöhnlichen 
Weife , wo man einen bestimmten Barometerstand für 
das mittelländische Meer annimmt, und dann schließt: 
weil der Barometerstand um so viel Zoll und so viel 
Linien auf diesem Berge anders ist, liegt der Bera um 
so viel Klafter über dem mittelländischen Meere. Diese, 
frevltch sehr bequeme Art zu messen ist, wie jeder Sach- 
fündige weiß, äußerst ungewiß, und kann um mehrere 
&lcii ter trugen, daher derselben die trigonometrische im¬ 
mer noch vorzuziehen seyn möchte. Wie abweichend die 
Resultate beyder Arten von Messing sind, davon habe 
ic.) aAf der Reise im Salzkammergute einen neuen Be- 
nxlserlMteu. Dem Traunstein gibt man, wie ich schon 
b-ey der Beschickung von Kremsmünster erwähnte, nach 
emer barometrischen Messung, eine Höhe von 581 Toi- 
fen über dem Gmundner^See. Der Bergmeister,Herr 
Moshammer, zu Hallstadt maß ihn vier Mahl aus vcr» 
zchiedenen Gesichtspuneten trigonometrisch, und fand 
J" ' »ach übereinstimmender Rechnung, gleichmäßig, 
600 Klafter hoch. Die barometrischen Messungen, wel- 
che die Bergbeamten im Salzkammergute vornehmen, 
geschehen aus diejenige Weife, welche freylich bey Höhen- 
messungen die sichersten Resultate gewähren muß. Es 
vereinigen sich nähmlich zu demselben zwey Sachknn- 
d-ge, wovon der eine auf der Spitze des Berges, der
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.