Full text: Linz und seine Umgebungen

- 43 — 
Zungfrau weihen, wie eine lateinische Inschrift weit- 
läusiger sagt. 
Ein nicht weniger schöner Platz, in mancher Hin« 
ficht vielleicht schönerer, ist die Promenade an den Heyden 
äußern Seiten des Landhauses. Auch sie umgeben durch« 
gängig schöne Gebäude, und in den Reihen ihrer Pla- 
tanen und Acacien wandelt man beynahe mitten in de» 
Stadt, unter dem lieblichsten Grün. Mehrere ange« 
brachte Bänke dienen als Ruheplätze. Hier versammeln 
sich Personen aus allen Ständen, der reinen Luft zu ge« 
nießen, besonders in der schönen Jahreszeit des Abends, 
wenn die Oboisten der Garnison Musik aufführen. 
Der dritte ist der hübsche Pfarrplatz von der alten, 
ehrwürdigen Stadt - Pfarrkirche und andern hübschen 
Gebäuden umgeben. Auf diesem Platze hält das Mi Ii- 
tär gewöhnlich mit den Recruten seine Waffenübungen. 
Es gehört unter die Eigenheiten von Linz, daß eS 
unter mehreren Thürmen nicht einen von beträchtlicher 
Höhe hat. Vielleicht könnte man dicß unter feine Schön» 
heiten rechnen, da manche strenge Aesthetiker diese ge- 
waltigen, nach den Wolken emporstrebenden Spi'tzsa'ulen 
nicht schön finden wollen. Der Thurm der alten Pfarr- 
lirche und des Landhauses sind die höchsten, und letzterer 
zeichnet sich vor allen übrigen durch die Schönheit seiner 
Form aus. Eine andere nützliche Vorsicht ist es, daß 
viele Häuser, vornehmlich in den Vorstädten, mit Blitz» 
ableittrn versehen sind, um die schädlichen Wirkungen 
des elektrischen Strahles zu verhüthen. 
Die Bevölkerung von Linz hat sich seit einigen Iah- 
ren um ein Bedeutendes vermehrt, wovon der unaus« 
gesetzte Häuserbau und die Vergrößerung der schon be» 
stehenden Zeugniß geben. Der fortschreitend sich ver¬ 
mehrende Gewerbsfleiß und die Fremden, selbst des Aus- 
landes, die in dieser friedlichen Stadt sich bleibend an- 
fiedeln, mögen wohl die meiste Ursache davon seyn, welche
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.