Full text: Linz und seine Umgebungen

— 14 ' — 
zwey Fälle für die Verfassung der Monarchie fehrgün» 
stig sprechen. Thne der mehreren neu gebauten Häuser, 
welche noch nicht nummerirt sind, hat Linz gegenwärtig 
1223 Häuser, in denen ohne Fremden und Militär 
21379 Seelen, sich glücklich fühlend, leben. 
Die Bevölkerung hat demnach zur Häuserzahl ein 
Lerhältniß, dessen sich wenige Städte rühmen können. 
Da die bessern Familien gut und nicht eng logirt 
sind, so geht hieraus zugleich hervor, daß die Häuser der 
Stadt einen ansehnlichen innern Raum haben. 
IV. 
Kirchen und merkwürdigere öffent¬ 
liche Gebäude. 
Seit Joseph II. die überflüßige Menge der Kirchen in 
seinen Staaten verminderte, hat Linz nur noch sieben 
Kirchen, wovon Z Pfarrkirchen sind, als: die Stadt- 
Pfarrkirche, ein durch sein Alter ehrwürdiges Gebäude: 
die den Capucinern gehörige Mathiaskirche, welche so 
einfach ist, wie die Kirchen dieses Ordens gewöhnlich, 
für die obere Vorstadt, und für die untere die Pfarr- 
kirche zu St. Joseph im Kloster der Carmeliten. In 
dieser befinden sich einige gute Altargemählde von dem 
älternAltomonte, welcher oft für einen Italiener ge-> 
nommen wird, ob er gleich ein Deutscher war, und nur 
seinen Nahmen, Höchberg, in das Italienische übersetzte. 
In der Stadt befinden sich noch 2 Kirchen, die Mino- 
riten- oder Landhauskirche, deren ich nachher näher er- 
wähne, und die Domkirche, welche am meisten besucht 
wird. Dieses ist die vormahlige Jefuiterkirche, welche 
1670 erbauet wurde. Sie ist ein großes, gefälliges.
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.