Full text: Linz und seine Umgebungen

WSMMG-W 
g~i iinrirrnni—i"i ifliiT. 
- 16 — 
tfttb schönen Kirche zeichnen sich das Hochaltarblatt von 
dem jungem Momente, und vier Altargemähllde von 
Schmidt aus. In den weitläufigen Gebäuden deS 
Landhauses befindet sich das Appartement des k. k. ob 
der ennfischen Regierungs-Präsidenten/ und befinden 
sich die Bureaus der Negierung und die Kanzelleyen 
der Stände in denselben; auch versammeln sich darin 
die Landstände, welche aus dem Prälaten-/ Herren» 
und Ritterstande und den Deputirten der landesfürst- 
lichen Städte zusammengesetzt sind. Bon den übrigen 
vorzüglicher» Gebäuden, welche Linz zieren, mache ich 
die meisten hier nur nahmhast; weil ich, wie von den 
vorhin übergangenen Klöstern, Gelegenheit haben wer- 
de, an schicklichem Lrten etwas weitläufiger davon 
zu sprechen. Am Platze befinden sich das neue Mauth- 
Haus, dessen nach der Donau gerichtete Seite sich gut 
darstellet, das Gebäude des Bankalamtes und des 
Rathhauses, welches sich jedoch von andern schönen 
Privatgebäuden nur durch den darauf befindlichen 
Thurm unterscheidet. Auf dem Domplatze dient ein 
schönes großes Gebäude, welches vormahls den Je- 
fuiten gehörte, zur Caserne; das Seminarium in seiner 
Nähe ist dem Gymnasium eingeräumt worden, nach- 
dem das neue Seminarium in der Harrach vollendet 
war. Das Theater an der Promenade, der Bürgerhof 
und das Bibliothekgebäude an der Landstraße, vornehm¬ 
lich aber der Bischofhof in der Herrengasse, welcher von 
dem Kloster Kremsmünster erbauet, und seit der Zeit, 
als Linz der Sitz eines Bischoses ist, zur Wohnung 
desselben eingeräumt wurde, verdienen als schöne Ge- 
bäude nicht weniger Aufmerksamkeit, als in der untern 
Borstadt das Prunerstift, die Wassercaserne, von einem 
gewaltigen Umfange, die weitläufigen Gebäude der k. k. 
Fabrik und das Bräuhaus, welches eines großen 
Raumes bedarf/ weil es das einzige in der Stadt ist.
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.