Full text: Linz und seine Umgebungen

— 25 — 
Es ist allgemein anerkannt, daß das Lyceum zu 
Linz sich im allgemeinen wesentliche Verdienste um die 
Wissenschaften erwarb, besonders aber in der Theologie, 
in deren Studium es einen Hellern Geist des Forschens 
und Prüfens zu bringen suchte. Die würdigen Männer, 
welche seit mehreren Jahren die Professuren der Theo- 
logie begleiteten, begnügten sich nicht allein durch münd- 
liehen Vortrag auf jenen wichtigen Zweck hinzuarbeiten, 
sie suchten ihn auch zu fördern durch Schriften, unter 
welchen die berühmte, theologische Monathschrift durch 
eine Reihe von Jahren im In- und Auslande ihren 
Werth behauptete. Der verdienstvolle Freindaller 
war der Redacteur davon. In der neueren Zeit machte 
sich Franz Hinterberger, ehemahliger k. k. Pro- 
fessor der Pastoral - Theologie und Concurs-Examinator 
dieses Faches, jetzt Pfarrer zu Gurten, durch seine theo- 
logischen Schriften und seine akademischen Reden einen 
ausgebreiteten Ruf. 
Die meisten der Linzer Professoren sind mehr als 
thätige und verdiente Lehrer, wie durch Schriften be- 
kannt. Hier, wie beynahe überall im südlichen Deutsch- 
land, wird überhaupt weniger geschrieben, als im nörd- 
lichen, und man wird unschlüssig, ob man dieses be- 
dauern soll, wenn man die Menge Schriften, welche 
aus dem Norden jährlich die literarische Welt überflu- 
then, etwas näher prüft. Ohne in diesen Gegenstand 
weitläufiger einzugehen, wird man wenigstens gestehen 
müssen, daß nicht wenige von den Lehrbüchern, welche 
von mehreren Universitäten so zahlreich hervorgehen, vor 
den ältern, aus welchen sie zusammengetragen sind, sich 
nicht auszeichnen, ihnen zum Theil sogar noch nachstehen. 
Verschiedene der Linzer Professoren haben sich indeß der 
gelehrten Welt durch Schriften bekannt gemacht. Der 
verstorbene Professor Wenzl, der Professor Wein- 
garten, jetzt Pfarrer zu Wartberg, und der Professor 
2
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.