Full text: Linz und seine Umgebungen

— 6S - 
theils zur Zuckt, theils zur Ablage ungarischer Egel be¬ 
stimmt. Auch eine starke Bienenzucht beschäftigt ihn 
seit zwey Jahren nach der Anweisung des Engländers 
Thomas Nuth mit gutem Erfolge. Die beyden Leder- 
Handlungen und Gärbereyen des industriösen Aloys 
Kaindl am unteren Graben und des Fr. Mayrhofer 
auf der Landstraße verdienen besonders wegen des Um- 
fanges ihrer Geschäfte angeführt zu werden. 
Buchdruckereyen sind 5: die Feichtinger'sche, Kast- 
nersche, Weinmeyer'fche, Huemer'sche, Eurich'sche, 
welche letztere sich durch die Anwendung zweyer Schnell- 
pressen, der Stanhope'schen Presse, durch eine bedeu¬ 
tende Auswahl der neuesten, geschmackvollsten Lettern, 
und durch den Congreve - Druck bemerkbar auszeichnet. 
Bey Eurich wird Montags und Freytags die Linzer- 
zeitung ausgegeben. 
Buchhandlungen hat Linz 4. Ihre Inhaber sind: 
Eurich, Haslinger, Fink und Quandt, wovon die bey- 
den ersten mit Verlag und Sortiment die meisten Ge¬ 
schäfte machen, dabey auch einen Handel mit Musika- 
lim treiben. 
Eurich, dessen Handlung die Firma: akademische 
führt, vereinigt damit auch eine Kunsthandlung, und 
besitzt, von dieser Handlung in der Klostergasse ge- 
trennt, in seinem Hause am Schmidthor die schon er- 
wähnte Spielkartensabrik. 
Der gesammte Handel von Linz wird nicht wenig 
begünstigt und belebt durch die Schiff-Fahrt auf der 
Donau, und die beyden jährlichen Märkte, wovon 
jeder vierzehn Tage dauert. Können sie schon mit den 
beyden größten Messen in Deutschland, der Leipziger 
und Frankfurter, nicht verglichen werden; so kommen 
sie doch mancher andern gleich, oder übertreffen sie wohl, 
und sind besonders für den innern Verkehr sehr wohl- 
thätig, so wie alle anderen Märkte in den österreichi-
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.