Full text: Linz und seine Umgebungen

- 83 - 
Merkwürdigkeit verloren: eine dem Besitzer dieser Hen- 
schast, dem Grafen Weissenwolff, gehörige Gemählde- 
sammlung, welche mehrere vorzügliche Stücke enthalten 
haben soll. Sie wurde ein Raub der Flammen, als 
im Jahre 1770 ein Blitzstrahl das Schloß nebft dem 
Städtchen verwüstete. Die angenehmste Fahrt nach 
Zizlau, wie auch nach Steyregg ist auf der Donau. 
Zu Lande kann man nach letzterem Orte nur auf einem 
großen Umwege kommen, weil man von Linz aus das 
linke Ufer der Donau gehen, und den ganzen Bogen 
beschreiten muß, welchen die Donau bis Steyeregg 
macht. 
Ebelsberg, auch ein Belustigungsort der Linzer, 
besonders sür Partien zu Pferd und Wagen, liegt eine 
Stunde entfernt auf der Straße nach Wien, ungefähr 
auf der Hälfte des Weges kommt man bey denZKreu- 
zen vorbey, wo die beyden Straßen von Wels und Linz 
zusammenlaufen. Reisende, welche von Wels nach Wien 
eilen wollen, vermeiden den Umweg über Linz, und 
gehen über das Dorf Kleinmünchen, am linken Ufer 
der Traun nahe bey Ebelsberg nordwestlich gelegen. 
Der Postmeister in Linz hat darum beständig auf dieser 
Mittelstation die nöthigen Pferde stehen. Auf allen 
Ercursionen, welche man von Linz in das Traunviertel 
machen will, muß man den Weg über Ebelsberg neh 
men, um mittelst der Brücke daselbst die Traun zu pas- 
siren, an deren rechtem User Ebelsberg unmittelbar 
liegt. Nicht sern davon westlich nimmt sie die wenig 
bedeutende Krems auf. Zuerst kommt man über zwey 
Arme, dann über den Hauptfluß, welcher hier in einem 
ungeheuren breiten Bette stießt, es aber gewöhnlich 
nur zu einem kleinen Theile ausfüllt, daher Wasser mit 
Kiesflächen abwechselt. Ein aus der Brücke ausgestellt 
tes Zeichen bemerkt die Stelle des Fahrwassers, denn 
der Hauptstrom verändert seinen Lauf nicht selten. Di«
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.