Full text: Das Stilisieren der Thier- und Menschen-Formen

154 
in portraittreuer Nachbildung, der in selbständiger Stellung 
in zahlreichen römischen Büsten vorkommt, welche, wie 
es scheint, ihren Ursprung von den Ahnenbildern (imagines) 
herleiten. Es war in Rom nämlich Sitte in dem Geschäfts- 
Salon (tablinum) des Hauses die Ahnen der Familie in 
Fig. 108. Römisches Ahnenbild, 
(Nach A. Baumeister. 
Nachbildungen von Wachs in kleinen Schränken aufzu­ 
bewahren und durch Laubgewinde die Verzweigung des 
Geschlechtes anzudeuten. Diese bemalten und wächsernen 
Ahnenbilder hatten bloss den Kopf und einen Theil der 
Brust und gilt ein in Lateran befindliches Grabmal als
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.