Full text: Das Stilisieren der Thier- und Menschen-Formen

169 
Im romanischen Stile kommen ziemlich viel neutrale 
Felder vor, namentlich die Wandflächen des Innern, dieselben 
sind zumeist mit gemalten figuralen Compositionen geschmückt 
Hg. 114. Facade von Notre Dame le grande zu Poitiers. 
(Kunsth. Bg.) 
oder leer gelassen; der plastische Figurenfries dagegen 
wird weit seltener angewendet. Die Darstellungsweise ist 
oft eine recht unbeholfene, die Figuren sind meist etwas
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.