Full text: Das Stilisieren der Thier- und Menschen-Formen

218 
Fig. 19. Pfeilercapitäl von der Eingangshalle zu Eleusis. (NachJ Die 
ar chitektonischen Ordnungen etc. von J. M. von Mauch.) 
20. Griechisches Trinkhorn. (Rhyton.) (Kunsth. Bg.) 
21. Thongefäss in Form einer Aphrodite in der Muschel. (Bliimner, 
Das Kunstgewerbe im Alterthum.) 
22. Thor zu Volterra. (Canina. Kunsth. Bg.) 
23. Schluss-Stein vom Titusbogen in Rom. (Nach jRaguenet.) 
24. Etruskischer Candelaber. Florenz. (Kunsth. Bg.) 
25. Candelaber aus Pompeji (Nach einer Aufnahme des Verfassers.) 
26. Verbindung des Fusses mit dem Geräthe ohne Zwischenglied. 
(Nach einer Aufnahme des Verfassers aus Pompeji.) 
27. Verbindung des Fusses mit dem Geräthe durch Blattwerk. (Nach 
einer Aufnahme des Verfassers ans Pompeji.) 
28. Verbindung des Fusses mit dem Geräthe durch Blatt- lind Ranken­ 
werk. (Nach einer Aufnahme des Verfassers aus Pompeji.) 
29. Candelaberfuss aus Pompeji. (Nach einer Aufnahme des Verfassers.) 
30. Bronce-Lampe. [Mus. Greg. Nach Semper, der Stil.) 
31. Handhydria. (Nach Semper, der Stil.) 
32. Dreiseitiger römischer Altar. (Nach Meyer, Formenlehre.) 
33. Römischer Tischfuss aus Pompeji. (Nach einer Aufnahme des 
Verfassers.) 
34. Fuss einer römischen Wärmepfanne aus Pompeji. (Nach einer 
Aufnahme des Verfassers.) 
35. Chimära. Florenz. (Kunsth. Bg.) 
36. Tischfuss aus Pompeji. (Nach einer Aufnahme des Verfassers.) 
37. Römische Dreifüsse. (Kunsth. Bg.) 
38. Silene aus Pompeji. (Nach Photographie.) 
39. Pompejanische Elfenbeinnadeln. (Nach Blümner.) 
40. Capital aus der Kirche des hl. Petrus und Markus zu Constanti- 
nopel. (Nach Pulgher, Les anciennes eglises byzantines.) 
41. Capital aus der Kirche zu Hamersleben. (PV. L.) (Kunsth. Bg.) 
42. Capitel von der Abteikirche zu St. Benoit. (Nach Ornamenten- 
schatz.) 
43. Portal der Domkirche zu Bozen. (Nach Wiener Bauhütte.) 
44. Tragstein von der Kirche zu Gelnhausen. (Nach Ornamentenschatz.) 
45. Spätromanisches Taufbecken im Dom zu Hildesheim. (Kunsth. 
Bilderbogen.) 
46. Thürklopfer vom Dom zu Hildesheim. (Nach Gewerbehalle 1872.) 
47. Peristerium. Weihbrodbeliälter. (Kunsth. Bg.) 
48. Gewölb-Console aus der Kapelle der Burgruine Landeck. (Nach 
Heideloff, Die Ornamentik des Mittelalters.)
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.