Full text: Problems in eugenics

352Section IV.A. Mjoen 
Für Bier z.B. soll die erste Klasse (unter 2^%) überall zugängig sein. 
Für diese Klasse wird ausser einer Steuererleichterung auch eine Verkaufser­ 
leichterung und Bewilligungserleichterung gefordert. Klasse I. bis 2|% 
wird mit 2 Ore belastet, Klasse II. (2^—3f%) mit 8 Ore und Klasse III. 
(3!—5%) mit 15—16 Ore pro Liter. Bier über 5% oder 5^% wird 
verboten. (1) 
Das Klassensystem lässt eine einfache, billige und wirkungsvolle Kon­ 
trolle zu, und zwar eine Kontrolle, die nicht an die Brauerei oder 
an ein einzelnes Zubereitungsstadium gebunden ist, sondern der Waare 
von ihrem ersten Entstehen bis zu ihrer Konsumption über das ganze Land 
folgt. Wenn die Alkoholwaare mit ihrer Klasse bezeichnet und unter staat­ 
liche Kontrolle gesetzt ist, werden die Konsumenten die Kontrolle mit Leich­ 
tigkeit selber ausüben können. Und das Publikum wird nach und nach 
darin geübt werden, den Einfluss der verschiedenen Waaren auf die Arbeits­ 
kraft und die Gesundheit nicht allein des Individuums sondern auch der 
Familie, der Rasse, zu beurteilen. Stadt-und Landgemeinden werden bei 
staatlich kontrollierten Klassen leichter nach allen Seiten hin Gerechtigkeit 
walten lassen können. Dieser letztere Vorteil gilt natürlich nur in den 
Ländern, wo die Bewilligung zum Verkauf alkoholischer Getränke den 
örtlichen Behörden unterstellt ist. Das progressive Klassensystem wird 
ausserdem sowohl dem Staat wie den Kommunen und auch der privaten 
Organisationsarbeit Gelegenheit geben, solche Restaurants und Wirtschaften 
zu unterstützen, die nur unschuldige und unschädliche Trinkwaaren 
ausschenken, und der Verbrauch wird eine langsame und allmähliche 
Verschiebung hinüber zu den leichtesten Getränken erfahren. 
Zur Zeit sind die leichtesten Biersorten zu stark besteuert im Verhältnis 
zu den stärksten Biersorten und diese wiederum zu stark im Verhältnis 
zum Branntwein besteuert. Vom rassenhygienischen Standpunkt aus muss 
sich der Kampf hauptsächlich gegen die vierte und gefährlichste Klasse 
richten, nämlich alle Sorten von Branntwein sowie gegen die oft stark 
verfälschten und heimtückischen Mischweine (Verbot oder Ivan Bratts- 
system). (1) Dieser Vorschlag wurde von dem norwegischen Ministerium Knudsen 
einstimmig angenomme und dem Storting als Regierungsvorlage vorgelegt. Der 
Vorschlag ist auf das Wahlprogramm der Radikalen, der Sozialdemokraten sowie 
sämmtlicher Abstinenzorganisationen aufgenommen.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.